40 Stunden Kada Love

„40 Stunden Kada Love“ ist eine Autobiografie über Kada Love. Kada verdient seit 13 Jahren ihr Geld mit Erotik. Die Podcastreihe umfasst 40 Folgen, wobei 1 Episode auf ca. 1 Stunde ausgelegt ist. Die Folgen werden im Interviewstil in Form eines real talk geführt.

https://tlhg8u.podcaster.de/

subscribe
share



 

40 Stunden Kada Love Musikintro


Worum geht es in dem Podcast?
„40 Stunden Kada Love“ ist eine Autobiografie über Katharina Schubert. Kada Love ist ihr Arbeitsname. Kada verdient seit 13 Jahren ihr Geld mit Erotik. Die Podcastreihe umfasst 40 Folgen, wobei 1 Episode auf ca. 1 Stunde ausgelegt ist. Die Folgen werden im Interviewstil in Form eines real talk geführt.
Kada arbeitet 40 Stunden pro Woche plus Überstunden - ein normaler Job. Die verbleibenden 128 Stunden in der Woche gehören Katharina. Freizeit, Freunde, alles das was man nach der Arbeit macht. 
Der zweite Absatz ist für einen Großteil der Gesellschaft nicht selbstverständlich. Die Frage ist: Warum eigentlich? 
Gefühlt sind Dinge, die man selbst nicht machen würde oder könnte, unverständlich und werden in Schubladen gepackt. Neuropsychologen der Ruhr-Universität Bochum haben heraus gefunden, warum Menschen in Schubladen denken und das ohne Schubladendenken eine sichere Existenz nicht möglich ist. Ebenso zwingt dieses kategorisiertet Denken den Menschen in ein intellektuelles Korsett. Ist es also die Angst vor dem Ungewissen, die uns zu pauschalen Aussagen treiben? Haben wir deswegen Vorurteile? Vor allem gegen Menschen, die mit Erotik ihr Geld verdienen? Es gibt andere Jobs, die für einen Großteil der Gesellschaft genauso befremdlich sind. Altenpfleger, Unfallchirurgen, Zahnärzte, Bestatter, etc. Jeder Mensch hat Dinge, die er unter keinen Umständen machen würde. Warum haben Webcamgirls, Pornodarstellerinnen und Prostituierte trotzdem eine Sonderstellung was die Akzeptanz und das Ansehen angeht? Wieso nimmt sich ein Großteil heraus respektlos über eine Menschen zu sprechen, nur weil dieser einer bestimmten Berufsgruppe angehört?
Menschen, die in diesem Umfeld arbeiten, haben mit vielen Vorurteilen zu kämpfen, die allesamt unzureichendes Wissen als Grundlage haben. Die Schublade Prostitution ist bei vielen Menschen der Gesellschaft mit folgenden Begriffen gefüllt: Kriminalität, Drogen, Misshandlung, dumm, niveaulos, ohne Ausbildung, schwere Kindheit und vielen mehr verbunden. 
Mitdenkenden Menschen können differenzieren und haben das Bewusstsein, dass Pauschalaussagen niemals allgegenwärtig und richtig sind. Dennoch haben alle Pauschalaussagen und Vorurteile ihrem Ursprung. 
Warum ist es als Sexarbeiterin so schwierig, dieser Schublade zu entkommen und als Mensch der Gesellschaft wahrgenommen und akzeptiert zu werden? 
Durch die Autobiografie in Form einer Audiobiografie von Katharina gehen wir genau diesen Dingen auf den Grund. Wie und in welchem familiären und sozialen Umfeld ist Katharina in der Kindheit und Jugend aufgewachsen? Wann, wo, wie und warum ist Kada Love in die Sexbranche eingestiegen? Welche Klischees der Branche wurden hautnah mit erlebt?
In den Vorgesprächen mit Katharina ist bewußt geworden, dass es zum Teil angebrachter wäre, dass die Richtung des Zeigefinders nicht in die der Prostituierten zeigt, sondern es gleich mehrere Gründe gibt, den Finger auf die Kunden und zumeist etablierten und akzeptierten Mitglieder der Gesellschaft zu richten.
Dieser Podcast wird den Werdegang von Kada Love aufzeigen, von den Anfängen bis zum heutigen Tag. Als Hörer wirst du Spannendes, Ungewöhnliches und Unterhaltsames aus dem Arbeitsalltag erfahren. Wie man berufliches und privates trennt, in welchem Masse sich das Männer- und Menschenbild verändert. Warum es wichtig ist Empathie zu haben und Sympathie aus zu strahlen. Und und und …
Aufgrund der vielen Klischees und Vorurteile wird es in jeder Folge neben dem Talk, die Kategorie, „4 Fragen an Kada Love„ geben, wo bewußt Standardfragen (von der Community) gestellt werden, die aus den genannten Schubladen stammen. Ihr könnt euch freuen, wie diese beantwortet werden und ob dadurch das Klischee bestätigt oder widerlegt wird.
Die Episoden bauen grundsätzlich zeitlich aufeinander auf, dennoch ist kein Buch oder eine anderweitig schriftlich niedergeschriebene Autobiografie die Grundlage der Episoden. Ein starres Skript würde die Dynamik und die Spontanität nehmen. Aus diesem Grund werden in den einzelnen Folgen unumgänglich und bewußt Zeitsprünge sein, der rote Faden wir jedoch immer die Grundlage der Podcast-Autobiografie sein. 
Ein Podcast lebt neben dem Inhalt von dem Unterhaltungsfaktor. Dieses ist der Hauptgrund dafür, dass der Podcast nicht von Katharina in Form eines Hörbuches vorgelesen wird oder wie bei Moderatoren üblich von ihr alleine eingesprochen wird. Der Podcast wird von 2 Personen, d.h. der Hauptperson Kada Love und dem Interviewer produziert.
Am Ende jeder Episode und zum Schluss der Autobiografie wird (hoffentlich) klar sein, dass in erster Linie ein Mensch, hinter jedem Beruf steckt. Der Beruf macht uns nicht zu dem was wir sind. Platt gesprochen, sind die Menschen in jedem Beruf ein Querschnitt durch die Gesellschaft. Es gibt in jedem Berufsfeld Idioten und tolle Menschen. 
Der Podcast spiegelt die Erfahrungen von Katharina wieder und soll keinesfalls als allgemein gültige Aussage für eine gesamte Branche gelten. Aus diesem Grund sind die Meinungen, sie Inhalte und die zum Teil bewußt humoristische, offene und sarkastische Wortwahl kein Aufruf zur Diskussion. Menschen, die andere Meinungen akzeptieren oder nachvollziehen können, sind intellektuell denen voraus, die Ihre Meinung als die alleingültige sehen und darüber hinaus versuchen anders Denkende zu missionieren. 
In der Pilotsendung wird ein Eindruck von der Tonalität und der Gesprächsführung sowie Atmosphäre gegeben. Der authentische Talk mit Freunden kommt dem Format näher, als eine journalistisches Hörbuch. Neben den aufschlussreichen Inhalten ist es der Anspruch des Podcasts für Unterhaltung zu sorgen. Freude, Traurigkeit, Überraschung, Wut, Angst, Liebe, Ekel und Scharm sind die Grundemotionen des Menschen, die unweigerlich ein Bestandteil dieses Podcast sein wird. Die Hörer bekommen die ungeschnittene Wahrheit und werdet die offene und sympathische Art der beiden Podcaster schnell anfreunden. Das Gefühl, Freunde bei einem Gespräch oder Telefonat zu hören wir sich einstellen, ebenso wie die Freude auf die nächste Folge.


share





 2019-05-15  0m