meinsportpodcast.de

https://meinsportpodcast.de/feed/

subscribe
share



 

Knackt Selby die Million?


Die English Open in Crawley bilden den Auftakt zu den vier Turnieren der Home Nation Series. Ein Format von “best-of-7”, eine andere Kleiderordnung und auch am Tisch ein anderes “look and feel” zeigen, dass diese Serie einen eigenen Anstrich bekommen haben. Das Finale gewann einer der Etablierten. Mark Selby hat eher schwierige Zeiten hinter sich. Nachdem er jahrelang der Erste in der Weltrangliste gewesen war, konnte er in den letzten Monaten sein Potential nicht mehr zu 100% abrufen. Er verlor häufiger in den früheren Runden und steckte in einer echten Formkrise. Von dieser Krise war bei den English Open aber nichts zu spüren. Im Halbfinale zeigte "The Jester from Leicester" seine außerordentlichen Kämpferqualitäten. Dort besiegte er in einem epischen Kampf Mark Allen mit 6-5. Im Finale gab es dann einen frei aufspielenden Mark Selby, der seinem Gegner David Gilbert die Ohren langzog. Gilbert selbst wartet noch auf seinen ersten Turniersieg bei einem Weltranglistenturnier. Er stand zum vierten Mal in einem solchen, zum vierten Mal verlor er. Andreas Thies und Christian Oehmicke schauen auf die letzte, gelungene, Turnierwoche in Crawley. Sie sprechen auch über das Maximum Break von Tom Ford und die "Arbeitswoche" von Ronnie O'Sullivan.


share





   14m