Das Mädchen aus der Severinstraße - Podcast zum Buch

Historische Tondokumente und aktuelle Interviews. Der Podcast ist aus dem Roman "Das Mädchen aus der Severinstraße" entstanden. Er nimmt euch mit in die Stadt Köln der 1930er Jahre und schlägt eine Brücke zwischen damals und heute. Exakt recherchiert, unterhaltsam nachgefragt. Annette Wieners, Radiojournalistin und Schriftstellerin, bringt in dem Podcast ihre beiden Berufe zusammen. Sie führt vor, wie aus einem heiklen Pieks in die Geschichte ein Mammutprojekt wurde, und sie lädt Gäste ein, die Haltung zeigen. Macht mit! Schreibt an podcast@annette-wieners.de

https://annette-wieners.de

subscribe
share



episode 6: #6 Sophie Bausch – falsche Pässe und Chanel


Sophie, Tochter eines Schusters aus Köln-Mülheim, heiratet Anfang der 1930er Jahre einen reichen Fabrikanten und steigt in die vornehmsten Kreise von Köln auf. Aber anders als ihr Ehemann verabscheut sie die Nazis. Sie verschafft sich Kontakte zum Untergrund und leistet Widerstand – heimlich, aber auch stets auf ihren geliebten Pumps von Chanel. Jahrzehnte später liest Chris, die Enkelin von Sophie Bausch, den Roman „Das Mädchen aus der Severinstraße“ und fühlt sich sehr an ihre Großmutter erinnert. Im Gespräch erzählt Chris der Autorin, Annette Wieners, wie ihre Großmutter in der Nazi-Zeit Juden versorgte, die in der Kölner Severinstraße versteckt waren. Und wie die Großmutter - egal zu welcher Zeit - ihre Kleidung in den Pariser Modehäusern „ergänzte“. Das Gespräch wurde im Oktober 2019 geführt, live on tape aufgezeichnet und leicht gekürzt. --- Send in a voice message: https://anchor.fm/annette-wieners/message


share





 2019-10-24  22m