Wie geht's? - Kultur in Zeiten von Corona

Wenn etwas nicht mehr da ist, bemerkt man es oft erst richtig: Wegen des Corona Virus hatten die Kultureinrichtungen in Deutschland geschlossen. Doch was macht die Krise mit der Kulturlandschaft in Deutschland und international? Im Podcast "Wie geht's" fragt Gastgeber Martin Zierold pro Fole je eine*n Kulturmanager*in, Künstler*in, Wissenschaftler*in oder Kulturpolitiker*in genau das. Worüber denken sie nach, seit sie erlebt haben, wie schnell sich vermeintliche Gewissheiten ändern können? Woran arbeiten sie? Was fehlt, wenn die Kultur in der Krise steckt? Was wird möglich, wenn man auf einmal über alles neu nachdenken kann und muss? Und nicht zuletzt auch: wie steht es mit der digitalen Transformation? Ein Podcast für alle, die gern hinter die Kulissen von Kunst und Kultur schauen. While the podcast is usually in German, we produce international episodes in English now and then. These can be found on the website: http://covid-culture.com/

https://wiegehts-kultur.de

subscribe
share





episode 23: Felix Stalder - Zürcher Hochschule der Künste


Meist sprechen wir an dieser Stelle mit Kulturmanagerinnen und Kulturmanager, wie sie diese außergewöhnliche Zeit erleben, was an ihrem Museum, in ihrem Orchester, in ihrem Festival gerade passiert, wo jedenfalls nicht das passiert, was eigentlich passieren sollte. Aber ab und an hilft der Blick von außen. Heute ist Felix Stalder zu Gast, der als Medien- und Kulturwissenschaftler seit vielen Jahren einer der maßgeblichen Autoren ist, der mit differenzierten und erhellenden Beobachtungen und Analysen zur Digitalisierung hilft, die Gegenwart und ihre Medien zu verstehen. Mit ihm spreche ich darüber, inwiefern die Coronakrise tatsächlich einen Digitalisierungsschub bewirkt, was von ihr bleiben könnte und was vielleicht auch nicht, und inwiefern sich Wien gerade wie ein ewiger Sonntagmorgen anfühlt.


share







 2020-04-13  36m