J-Junk Podcast - Telespieleabend

Der Retro-Videospiele Podcast auf J-Junk.de. Wir diskutieren über alte Konsolen und Spieleserien, die die Welt geprägt haben oder zu unrecht untergeganen sind. Let the Good Ol' Times Roll \(-ㅂ-)/ ♥ ♥ ♥

https://www.j-junk.de/category/podcast-2/

subscribe
share





Telespieleabend – Folge 27 – Retro Preisexplosion


Continue? Teil 2 unserer Diskussion über das passionierte Sammeln von Videospielen steht in den Startlöchern. Hauptsächlich geht es diesmal um die Preisexplosion im Retrosektor, aber auch wo wir die begehrten Schätze noch finden (⊙ヮ⊙).

Ein Rendering Ranger für unter 1000€? Magical Pop’n für geschenkte 500€?! Sorry Kinder … das sind nur die Ankaufspreise von Mandarake (;-_-)/

Ja … Videospiele Sammeln hat schon mal mehr Spaß gemacht als heute (~~~). Ich müsste lügen wenn ich nicht kurz mal selber darüber nachgedacht habe, ob ich aus ignoranten Eigennutzen diese Folge Telespieleabend wirklich machen soll ヘ(>_<ヘ).
So lange ist es gar nicht her, als für ein gesuchtes Spiel nicht die Summe eines Kleinwagens gezahlt wurde. Wie ist es zu dieser immensen Preissteigerung gekommen? Ist die finanzielle Summe eines Videospieles mehr wert als der spielerische Spaß? Lohnt es, oder kann man überhaupt noch in die 16-Bit Sammel-Sparte einsteigen? Oder Platzt diese Blase bald wieder?
Dem versuchen wir mit der selben Truppe wie beim letzten Mal auf den Grund zugehen. Auch diesmal wieder dabei ist Julian aka @toaracde, Denniz @Retrogames_JP, und Ben alias @CITSevenForce.

Wer den erste Teil verpasst hat kann Teil 1 des Telespieleabends hier nochmal nachhören KLICK.

Direkter Download (ggf. rechts klicken und “Ziel speichern unter…” klicken)

Zeit – Thema

00:37 – Beep und andere JP Retro Museum zum Einkaufen
02:06 – Wann ist der beste Zeitpunkt seine Sammlung aufzustocken?
05:15 – Welche Auswirkung hat die neue Online-Generation auf das Sammeln?
11:40 – Tipps für den Einstieg in den Sammelsumpf
15:05 – Preisexplosion beim guten Mittelmaß
21:45 – Sealed Sammler, Videospiele als Wertanlage
34:15 – Wo kaufen wir selber am liebsten ein?
43:40 – Yahoo Auction
50:52 – Retrospiele Läden in JP
1:02:23 – Gaijins in Akiba
1:09:22 – Wieso wollen so viel nur JP Fassungen?
1:15:08 – Wie kommen die horrenden Preise zustande?
1:20:19 – Platzt die Preisblase irgendwann wieder?
1:33:18 – Werden Spiele auch wieder billiger?
1:40:15 – Haben digitale Neuauflagen eine Auswirkungen auf die physischen Versionen?
1:43:40 – Bootlegs
1:51:16 – Lagerung von alten Games in Japan
2:05:20 – Limited Editions & Amiibos
2:10:05 – Aktuelle Spiele die höchstwahrscheinlich im Wert steigen werden
2:20:15 – Soundtracks & Merchandise zu Retrogames
2:26:20 – Was ist für uns ein sammelbares Spiel?

auf iTunes abonnieren

 

Um mal einen etwas anderen Retroladen in Japan zu sehen, kann ich euch sehr Julians surrealen Besuch des letzten Famicom Clubhouse empfehlen 〈( ^.^)ノ.
Ich selbst habe auch noch ein paar Videos vom letzten Trip auf Lager, welche hoffe ich für einen kleinen Guide ausreichen werden.

Kein Famicom Clubhose, aber auch ein kleiner Opa/Oma Laden mitten im Nirgendwo der nur neue alte Spiele hatte ʘ‿ʘ

Egal ob Mega Drive …

Super Famicom, …

oder Famicom … für viele gesuchte Spiele muss maid fast schon eine Niere verkaufen (º_º)

Die Regale des kleinen sympathischen Retroladen Friends in Tokyo von Anfang Januar 2016

Hamsterkäufe als ob ein Krieg bevor steht

Gerade die kleinen Läden tuen sich immer schwerer gegen die größeren Ketten mit Bestand an Retroware zu bestehen (。ヘ°)

Wenn ihr mal einen Proxy Service testen wollt um Yahoo Auction unsicher zumachen. Checkt doch mal From Japan oder Shopping Mall Japan.

Die sehr interessante Seite die Ben erwähnt hatte die den Preisanstieg von zumindest amerikanischen Videospielen praktisch aufführt nennt sich Videogame Price Charting.

Bei neueren aktuellen Spielen ist aber immer fraglich ob es mal ein Sammelobjekt werden kann ヾ(´▽`;)ゝ


share







 2016-03-27  2h32m