Muttis Kopfchaos

Es geht nicht nur um Alltagswahnsinn mit Knirpsen, sondern um grenzenlose Verwirrung, um Theorien zu Babypflege und Erziehung, um die Angst alles falsch zu machen und die Frage was in aller Welt richtig ist. In meinem Kopf und im Podcast streiten Alma und Franka, die eine Mutter erzieht bedürfnisorientiert, das Baby lebt an der Brust und ist mit Mama zur Zweieinheit verschmolzen, die andere steht für Struktur, klare Verhältnisse und Konsequenz. Ring frei für Bauch gegen Verstand, gesellschaftspolitischer Auftrag als moderne Mutter gegen archaische Naturgewalt aus Urinstinkt und Hormoncocktail.

https://anchor.fm/muttis-kopfchaos

subscribe
share





episode 2: Schlaftraining oder Schlafkuscheln bis der Schulbus kommt?


Kaum ein Thema bewegt mich seit Kind 1 so sehr wie der Schlaf. Die Sache mit dem Schlafen musste einfach die erste richtige Folge werden. Meine Nächte sind seit über vier Jahren eher durchwachsen, dass Kinder irgendwann durchschlafen halte ich für einen Mythos. Allein im eigenen Bett im eigenen Zimmer klingt in meinen Ohren auch eher wie eine Aneinanderreihung starker Hypothesen. Es ist nicht so, als hätte ich nicht Unmengen Literatur durchforstet, ob Richard Ferber: Jedes Kind kann schlafen lernen, William Sears: Schlafen und Wachen, Melinda Blau und Tracy Hogg: Babyflüsterer: lernen sie die Sprache Ihres Kindes verstehen, Remo H. Largo: Baby Jahre oder Nicola Schmidt: artgerecht Das andere Baby-Buch, am Ende glaube ich der Person, die genau das rät, was ich sowieso mache. So viele Theorien, so viele Methoden, ein Glaubenskrieg ums Schlaftraining, den ich in dieser Folge ausfechte.


share







 2020-01-09  39m