zeitgerecht – der Oxfam-Podcast

Es läuft eine Menge falsch in unserer Welt – in diesem Podcast wollen wir wissen, wie es besser laufen kann. Eine gerechte Welt ohne Armut: Das ist das Ziel, für das wir bei Oxfam weltweit arbeiten. Doch wie können wir das erreichen? Dabei dreht sich zunächst einmal alles um die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern – denn die gibt es überall auf der Welt. Wir begeben wir uns auf die Suche nach Lösungen und sprechen mit inspirierenden Menschen, die bereits welche gefunden haben. Die Dinge anders machen und die Ideen haben. Und wir stellen fest: Eine gerechtere und damit feministischere Welt ist möglich. Findet gemeinsam mit uns heraus, wie.

https://whocares.oxfam.de/podcast

subscribe
share






episode 2: Feministische Wirtschaft – wie zwei Unternehmen Dinge einfach mal anders machen


Wir gehen der Frage nach, was die weltweite Benachteiligung von Frauen eigentlich mit unserem Wirtschaftssystem zu tun hat. Wenn Frauen fast überall auf der Welt wirtschaftlich schlechter gestellt sind als Männer – gibt es da vielleicht einen Fehler im System? Darüber haben wir mit Oxfams Analystin für soziale Ungleichheit, Ellen Ehmke, gesprochen. Vor allem aber lernen wir zwei Frauen kennen, die in ihren Unternehmen Dinge einfach mal ganz anders machen, als wir das gewohnt sind – und das ziemlich erfolgreich. Elisa Naranjo ist Head of Fairstainability and New Work bei Einhorn, die nachhaltige und fair produzierte Kondome und Periodenprodukte verkaufen. Mirai Chatterjee ist Vorsitzende der SEWA Cooperative Federation, die sich in Indien dafür einsetzt, die Arbeitsbedingungen von Frauen nachhaltig zu verbessern.

Self-Employed Women’s Association (SEWA)
  • Website der SEWA Federation
  • SEWA auf Facebook
  • SEWA auf Twitter
Einhorn
  • Website von Einhorn
  • Einhorn auf Facebook
  • Einhorn Kondome auf Instagram
  • Einhorn Periode auf Instagram
Oxfam und soziale Ungleichheit
  • Oxfams Arbeit zum Thema soziale Ungleichheit
  • Ellen Ehmke auf Twitter

Eine gerechtere Welt ist möglich – dafür setzen wir uns bei Oxfam ein. Dabei sind wir auf Deine Unterstützung angewiesen – damit wir auch in Zukunft politisch unabhängig bleiben können. Alle Infos zu Fördermöglichkeiten

  • Website
  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

An der Folge haben mitgewirkt:

  • Redaktions- und Produktionsleitung: Lisa Ruppel
  • Redaktion: Mara Brückner, Ellen Ehmke, Ulrike Pehlgrimm, Valerie Senden
  • Schnitt und Sounddesign: Maximilian Lindert
  • Technische Umsetzung: Filip Nohe
  • Redaktionelle Unterstützung: Sabrina Winter
  • Sprecherinnen: Susanne Klingner und Ulrike Langer
  • Musik: Paul Ott von Die Tonabnehmer
  • Cover: Ole Kaleschke


share








 2020-12-03  29m