Deutschland Solidarisch

Diese Zeit wirft eine große Frage auf: Wie steht es um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft? In Deutschland Solidarisch gehen wir mit Journalistin Susanne Arlt dieser Frage auf den Grund, besuchen Menschen und Orte – und setzen uns mit ihren Problemen auseinander.

http://dasmachenwirgemeinsam.de

subscribe
share





episode 1: Berlin: Wie geht es Obdachlosen in der Pandemie?


In einem so reichen Land wie Deutschland, warum gibt es hier überhaupt Obdachlosigkeit? Wie geht es denjenigen, die auf der Straße leben? Und was sagt das über die Solidarität in unserer Gesellschaft aus?

Der Winter ist da. Es ist kalt, windig und feucht. Viele Menschen bleiben zu Hause, in ihren eigenen vier Wänden – und das nicht nur wegen der Lockdown-Maßnahmen, sondern auch, weil es draußen ungemütlich ist. Wie geht es aber denjenigen, die keine eigenen vier Wände haben, um sich zurückzuziehen und vor der Kälte zu schützen? Wie geht es denen, die auf der Straße leben müssen?

Susanne Arlt geht diesen Fragen auf den Grund und spricht hierfür mit einem Experten, der sich mit diesem Thema auskennt: Professor Dr. Jens Wurtzbacher von der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin forscht seit mehreren Jahren zu Obdachlosigkeit und Sozialpolitik. Wir sprechen mit ihm darüber, was die Gründe für Obdachlosigkeit in Deutschland sind und was die Politik tun kann, damit sich die Situation verbessert. Welche kurzfristigen und langfristigen Lösungen müssen in Angriff genommen werden? Außerdem klärt Jens Wurtzbacher über Vorurteile gegenüber Obdachlosen auf.

Vor Ort am Arztmobil

Das Leben auf der Straße macht krank. Das ist auch bei vielen Obdachlosen in Berlin so. Doch die wenigsten trauen sich in eine Arztpraxis. Also fährt das Arztmobil der Caritas zu ihnen und behandelt die bedürftigen Menschen vor Ort. Susanne Arlt hat nachgeschaut, welche Arbeit die Caritas-Mitarbeiter_innen am Arztmobil für wohnungs- und obdachlose Menschen leisten. Sie spricht mit der gelernten Krankenschwester Theresia Böhm, die seit 13 Jahren mit Obdachlosen arbeitet, und mit Jürgen Piek, der seit seinem Ruhestand regelmäßig als Arzt für die Caritas im Einsatz ist. Und wir erfahren, was es mit den Sheltersuits auf sich hat, die das Arztmobil ab jetzt verteilt. 

Aber natürlich spricht Susanne Arlt auch mit Obdachlosen: Wie geht es ihnen – insbesondere in Zeiten von Corona, wo die Innenstädte leer bleiben, weniger Menschen unterwegs sind, die spenden könnten, und auch Einnahmequellen wie Pfandflaschen weggebrochen sind. Vor welchen Herausforderungen stehen sie? Und was denken sie eigentlich über den Stand der Solidarität in Deutschland?

Mehr erfahren über:
Professor Dr. Jens Wurtzbacher: https://www.khsb-berlin.de/de/profile-personal/66
Sheltersuits: https://sheltersuit.com/de/

Cover-Foto von C. Tews


share







 2021-02-12  31m