Wirkstoffradio (MP3 Feed)

Wir führen Gespräche und diskutieren über das vielfältige und multi-disziplinäre Feld der Wirkstoffe und der Wirkstoffforschung.

https://www.wirkstoffradio.de

subscribe
share





episode 43: Die Reise von Wirkstoffen: Aufnahme, Verteilung und Metabolisierung


Diesmal haben Ursula Pfeiffer, Prof. Dr. Dr. Hans-Dieter Höltje und Bernd Rupp die Reise der Wirkstoffe fortgesetzt. Nachdem sie in der Episode WSR041 Die Reise von Wirkstoffen und der HAMLET Komplex, die Applikation und die Freisetzung besprochen hatten, diskutierten sie diesmal, wie Wirkstoffe aus dem Dünndarm aufgenommen werden.

Kornfeld bei Standorf im Taubertal. Quelle: Bernd Rupp

In der Regel werden Wirkstoffe durch passive Mechanismen vom Dünndarm in das Blut aufgenommen. Entscheidend für  diesen Schritt sind die Zellmembranen der Zellen, die überwunden werden müssen. Hans-Dieter beschreibt die Zellenmembran  als Kornfeld, da die Moleküle der Membran nicht  über direkte chemische Bindungen verknüpft sein dürfen, um einem Wirkstoffmolekül die Möglichkeit zu geben, diese zu durchdringen.

Außerdem werden auch Themen wie First Pass Effekt bzw. Metabolisierung in der Leber, Verteilung über die Blutbahn und Ausscheidung durch die Niere angesprochen. Diese Schritte definieren die Menge des Wirkstoffs, welche für die Wirkung zur Verfügung steht.

(Im Podcast gibt es Kapitelmarken, die den Zwischenüberschriften hier im Text entsprechen, so dass es einfacher ist, bestimmte Teile erneut zu hören. Nicht jede Kapitelmarke hat eine Zwischenüberschrift, manchmal fassen wir mehrere Kapitel zusammen.)

Begrüßung
    • FMP (Leif Schröder) – Homepage
    • Zärtliche Umarmungen unter Proteinen – Science Slam Ursula Pfeiffer
    • MRT: Krankheiten erkennbar machen – 68. Science Slam Berlin Ursula Pfeiffer
Ergänzung zur Reise eines Wirkstoffes Teil 1
    • Freisetzung (Liberation) – Wikipedia Artikel
    • Peroral – Wikipedia Artikel
    • Dünndarm – Wikipedia Artikel
Die Oberfläche des Dünndarms
    • Glykokalyx  – Wikipedia Artikel
    • Darmzotte – Wikipedia Artikel
    • Accessible surface area – Wikipedia Artikel (eng)
    • Solvens-zugängliche Oberfläche (Solvent-Accessible Surface – SAS) – Hompage Uni. Erlangen
    • Connolly Oberfläche – Hompage Uni. Erlangen
Darmlänge
    • Kurzdarmsyndrom – Wikipedia Artikel
Aufnahme des Lactalbumins bei HAMLET
    • Nestschutz – Wikipedia Artikel
Wirkung von HAMLET
    • Sarkom – Wikipedia Artikel
    • wissenschaftlicher Artikel (open access): Debinski W, Tatter SB. Convection-enhanced delivery for the treatment of brain tumors. Expert Rev Neurother. 2009 Oct;9(10):1519-27. doi: 10.1586/ern.09.99
    • Apoptose – Wikipedia Artikel
Zu Caspasen und Proteasom
    • Caspasen – Wikipedia Artikel
    • Proteasom – Wikipedia Artikel
Lactalbumin im Magen
    • Magen – Wikipedia Artikel
    • pH-Wert – Wikipedia Artikel
    • Ölsäure – Wikipedia Artikel
    • Endozytose – Wikipedia Artikel
    • Rekombinantes Protein – Wikipedia Artikel
    • HAMLETPharma – Homepage (engl.)
    • HAMLETPharma (studien) – Homepage (engl.)
    • wissenschaftlicher Artikel (open access): Svensson M. et al. (2002) Hamlet — A Complex from Human Milk that Induces Apoptosis in Tumor Cells but Spares Healthy Cells. In: Davis M.K., Isaacs C.E., Hanson L.Å., Wright A.L. (eds) Integrating Population Outcomes, Biological Mechanisms and Research Methods in the Study of Human Milk and Lactation. Advances in Experimental Medicine and Biology, vol 503. Springer, Boston, MA. DOI: 10.1007/978-1-4615-0559-4_14
    • wissenschaftlicher Artikel (open access): Mossberg AK, Hun Mok K, Morozova-Roche LA, Svanborg C. Structure and function of human α-lactalbumin made lethal to tumor cells (HAMLET)-type complexes. FEBS J. 2010 Nov;277(22):4614-25. doi: 10.1111/j.1742-4658.2010.07890.x. PMID: 20977665.
    • wissenschaftlicher Artikel (open access):  Fischer W, Gustafsson L, Mossberg AK, Gronli J, Mork S, Bjerkvig R, Svanborg C. Human alpha-lactalbumin made lethal to tumor cells (HAMLET) kills human glioblastoma cells in brain xenografts by an apoptosis-like mechanism and prolongs survival. Cancer Res. 2004 Mar 15;64(6):2105-12. doi: 10.1158/0008-5472.can-03-2661. PMID: 15026350.
Die Reise des Wirkstoff Teil 2
    • Aufnahme – Wikipedia Artikel
    • Zellmembran – Wikipedia Artikel

 

  • Detailierte Darstellung der Zellmembran, mit integralen Proteinen, Matrix und bilayer Aufbau. (gemeinfrei)
    • Doppellipidschicht – Wikipedia Artikel
    • Dispersionskräfte – Lexikon der Physik – Spektrum
    • passiver Transport – Wikipedia Artikel
    • Konzentrationsgefälle – Wikipedia Artikel
    • Aktiver Transport – Wikipedia Artikel
    • Aquaporine – Wikipedia Artikel
    • Adenosintriphosphat (ATP) – Wikipedia Artikel
    • Hydrolyse – Wikipedia Artikel
    • Citratzyklus– Wikipedia Artikel
    • Glykolyse – Wikipedia Artikel
    • Hydratation – Wikipedia Artikel
    • Ion – Wikipedia Artikel
    • Phosphorylierung – Wikipedia Artikel
    • Cholesterol – Wikipedia Artikel
    • WSR025 Cholesterin – Interview mit Prof. Dr. Elisabeth Steinhagen-Thiessen – Unsere Episode zu Cholesterol, in der wir über Cholesterin sprechen.
Vom Blut in die Leber
    • First-Pass-Effekt – Wikipedia Artikel
    • First-Pass-Effekt – DocCheck Flexikon
    • Metabolismus – Wikipedia Artikel
Prodrug
    • Prodrug – Wikipedia Artikel
Die Eiweißbindung
    • Proteinbindung – Wikipedia Artikel
    • Albumine – Wikipedia Artikel
Exkurs „van-der-Waals Interaktion“
    • Van-der-Waals-Kräfte – Wikipedia Artikel
    • WSR023 Wie Moleküle miteinander reden – Interview mit Prof. Dr. Hans-Dieter Höltje = In dieser Episode haben wir all die erwähnten interaktionen schon einmal genauer betrachtet.
Metabolisierung und Ausscheidung
    • Meabolisierung – Wikipedia Artikel
    • Ausscheidung – Wikipedia Artikel
Der Codein Exkurs
    • Codein – Wikipedia Artikel
    • Morphin – Wikipedia Artikel
Der Diazepam Exkurs
    • Diazepam – Wikipedia Artikel
    • Oxazepam – Wikipedia Artikel
Die Blut-Hirn-Schranke
    • Blut-Hirn-Schranke – Wikipedia Artikel
    • Tight Junction – Wikipedia Artikel
Definition Halbwertzeit und Bioverfügbarkeit
    • Halbwertszeit – Wikipedia Artikel
    • Bioverfügbarkeit – Wikipedia Artikel

Liebe Hörer*Innen, Ihr wollt uns eine AUA-Frage stellen, dann schreibt uns unter dem Betreff [AUA-Frage] an info@wirkstoffradio.de. Oder auf Twitter an @wirkstoffradio mit dem Hashtag #AUAFrage, das geht dort auch als Direktnachricht.

Wir freuen uns immer über Feedback: per Mail unter info@wirkstoffradio.de, in den Kommentaren unter den einzelnen Episoden, über Twitter @wirkstoffradio oder auch als Bewertung bei iTunes/Apple-Podcasts oder panoptikum.io.

Wirkstoffradio-Feedback-Telefon   +49 (0)30 746 910 64

Der Entwickler der Podcast Suchmaschine Fyyd (Christian Bednarek) stellt für Podcasts und deren HörerInnen unterschiedliche Dienste zur Verfügung. Darunter auch ein Fyydiverse. So können wir uns über das Spiel WorkAdventure in einem für das Wirkstoffradio gestalteten Raum treffen.

  • Bernd Rupp
    • Twitter
    • ORCiD
    • Database of Available Chemical Substances
    • GitHub
    • Mastodon
    • ResearchGate
    • rupp@fmp-berlin.de
    • Mitglied der Gruppe Structural Chemistry and Computational Biophysics
    • Linkedin
    • Xing
    • bernd@wirkstoffradio.de
    • Auphonic Spenden
  • Prof. Dr. Dr. Hans-Dieter Höltje
    • Website
  • Ursula Pfeiffer
    • Twitter
    • Email
    • ResearchGate
    • Linkedin
    • Xing

Wirkstoffradio ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.


share







 2021-07-11  1h19m