Ablegen!

Wir legen in Kiel ab. Und kreuzen mit der Personenfähre über die Förde nach Laboe und zurück. Zu jeder Folge holen wir uns andere Gäste an Bord. Mit ihnen wechseln die Themen. Immer dabei sind Kulturtipps, ein Schuß Politik und Lebensfreude. Gemeinsam blicken wir auf Schleswig-Holstein und sprechen über das Leben am Meer.

https://ablegen.sh

subscribe
share






episode 24: Schiffsrettung (Bordtreff)


Die Geschichte der Freedom birgt viel Stoff, aus dem sich Seemannsgarn spinnen ließe. Wir sitzen mit Jens Broschell in der Navi, dem einstigen Navigationsraum der Freedom. Er war von Beginn an dabei und berichtet uns, wie sich aus einer vagen Vision Organisationsform und Mission eines Kultur- und Schiffskollektivs herauskristallisierte. 

Gemeinsam mit seinem Freund Marc Fahrenkrog hat Jens 2020 das marode Schiff vom Eckernförder Hafen zur Werft nach Wladyslawowo nahe Gdynia überführt. Dort lag die Freedom rund vier Monate im Trockendock. Ihrem Ruf nach Hilfskräften folgten trotz Pandemie mehrere Dutzend freiwillige Helferinnen und Helfer aus ganz Deutschland. Sie verbrachten ihre Urlaubswochen an Deck mit Rostnageln, Schleifen und Streichen. 

Beim Schreiben dieser Shownotes erreicht uns die Nachricht von Verschiebung des Saisonstarts 2022 um vier Wochen. Mit rund 40 Tausend Fällen pro Woche ist die  Infektionsrate beim Coronavirus in Schleswig-Holstein unverändert hoch. Auch Mitglieder der Schiffscrew fallen wegen Krankheit aus. Dadurch verzögern sich die noch fälligen Arbeiten an Bord. 

 Kapitel 1
Begrüßung. Schiffsretter Jens Broschell empfängt uns an Bord. Dieter begrüßt ihn als einzigen Gast dieser Podcastfolge. 

Kapitel 2
Kriegsfischkutter. Die an Ereignissen reiche Geschichte des Schiffes beginnt 1945. Jens erzählt, dass die Freedom einst „Gretchen“ hieß und als Fischerreifahrzeug bis 1990 stets um Schleswig-Holstein herum in Nord- und Ostsee unterwegs war. Bei ihrem Werftaufenthalt in Polen entdeckte die Crew im Rumpf des Schiffes eine merkwürdige Aussparung. 

Kapitel 3
Vision. Am Anfang stand die Idee, den einzigartigen Hafenplatz vor dem HörnCampus zu beleben. Von den breiten, ab Kaimauer ansteigenden Treppenstufen hat das Publikum eine perfekte Sicht auf das Hafenbecken sowie beide Ufer der Landeshauptstadt. Trotzdem konnte sich dieser besondere Ort bisher nicht dauerhaft als Spielstätte für kulturelle Veranstaltungen etablieren. Das wollen Jens und seine Mitstreiter ändern. 

Kapitel 4
Besichtigung. Wo einst der Lagerraum für Fisch war, entsteht bis Herbst 2022 ein Salon. Jens schwärmt von der erstaunlichen Deckenhöhe des Raumes. Ferner berichtet er hier vom Umbau des Kutters zum Segelschulschiff mit Kammern und Kojen für eine vielköpfige Besatzung. 

Kapitel 5
Werftaufenthalt. Ein Kapitel über die abenteuerliche Überführung des maroden Kutters zur Werft nach Polen. Dort wurde das Schiff aufgebockt und innerhalb von vier Monaten fit gemacht für die Rückkehr nach Schleswig-Holstein. Dieter erinnert die Erzählung von Jens an die Tres Hombres. Es stellt sich heraus, dass der Frachtsegler tatsächlich ein Schwesterschiff der Freedom ist. 

Kapitel 6
Genossenschaft. Warum die Freedom als Sportboot angemeldet ist und warum die Crew als Unternehmensform die Genossenschaft wählte, berichtet Jens in diesem Kapitel. Aktuell besteht das Kollektiv aus 17 Genossinnen und Genossen. Es ist offen für neue Mitglieder. Aufnahmeantrag, Satzung und Geschäftsordnung können von der Webseite heruntergeladen werden. 

Kapitel 7
Bistro & Events. Dieter blickt auf das Steuerrad. Es steht abgebaut in der Navi, wo wir aufnehmen. Jens erklärt, dass aus dem Steuerstand ein Bistro wurde. Allerdings ließe sich das mit wenigen Handgriffen zurückbauen. Denn ein Traum eint alle Crewmitglieder: Sie wollen segeln! Dazu fehlt ihnen jedoch nicht nur Tuch zum Segelsetzen, sondern der einzigen Kapitänin an Bord auch noch Erfahrung, den langen Gaffelschoner an Fähren und Kreuzfahrern vorbei aufs offene Meer zu manövrieren. Aktuell entwickelt das Bistro-Team ihr Angebot veganer Speisen sowie die zuletzt sehr erfolgreichen Eiskreationen weiter. 

Kapitel 8
Kooperationen. Aus dem Yooweedoo Ideenwettbewerb 2021 ging das Konzept des Kulturschiffs Freedom als Sieger hervor. Durch die Teilnahme aber auch aus dem Freundeskreis heraus ergab sich ein breites Unterstützernetzwerk. Darunter z.B. eine Kooperation mit dem Umweltschutzamt der Stadt Kiel, das im September die erste Klimawoche an Bord durchführen ließ. Auch das Netzwerk für Revolutionäre Ungeduld verlegte sein Festival aufs Schiff. Zudem berichtet Jens von Solidarität der Eigner anderer Schiffe im Hörnbecken.

Cover-Foto 
@Freedom - mit freundlicher Erlaubnis von Sammy Kühne




share








 2022-04-11  58m