Der KawodPod

Respekt, Solidarität, Menschenwürde – wow, das sind große Begriffe, über die sich seit Jahrhunderten viele schlaue Menschen Gedanken gemacht haben. Aber was haben diese Begriffe mit unserem Alltag und mit dem Zusammenleben in Charlottenburg-Wilmersdorf und darüber hinaus zu tun? Ich rede im Podcast mit den verschiedensten Leuten (meist aus CW) darüber, welche Bedeutung Respekt, Solidarität und Würde im Alltag für sie selbst und die Gesellschaft hat; oder haben sollte. Dabei wird es aber auch ums Essen gehen, um chinesische Kampfkunst und indisches Chillen, um Gott und die Welt (mit oder ohne Gott), ums Dinge-Selberbauen, Musik-Hören und Musik-Machen, um Schule uns Ausbildung und andere wichtige Dinge des Lebens. Es werden Straßenumfragen mit „echten Originalen“ aus CW zu hören sein. Außerdem führe ich interessante Interviews oder Talks u.a. mit Kampfkünstlern, Yoga-Lehrerinnen, Politiker:innen, religiösen Würdenträger:innen, Polizist:innen, Wissenschaftler:innen und mit anderen spannenden Leuten. Zudem erfahrt Ihr regelmäßig alles über unsere Veranstaltungen, die ab Frühjahr 2021 bspw. im Preußenpark stattfinden sollen – wenn Corona uns lässt...

https://kawod-respekt.de/der-kawodpod/

subscribe
share






episode 9: Cricket for Respect und der Sport der Fairness (Nebenan unterwegs 5)


Shabash Shabash! Das wird in vielen Sprachen in Indien, Pakistan und Bangladesch ausgerufen, wenn man seinen Respekt für einen „nice ball“, also einen guten Schlag mit dem Cricket-Schläger ausdrücken will. Es bedeutet so viel wie „Bravo Bravo!“

Diesen Ausspruch habe ich im August sehr häufig gehört. Ich war diesmal nämlich beim großen Sport-Event „Cricket for Respect“ unterwegs. Dort fand ein großes Turnier statt mit Cricket-Mannschaften aus verschiedenen deutschen Städten und Spielern u.a. aus Afghanistan, Pakistan, Indien, Bangladesch und Malaysia.

Zusammen mit dem Cricket-Trainer, Habibullah Safi, der als Minderjähriger vor den Taliban fliehen musste, mit dem Vorstandsvorsitzenden des FC Wilmersdorf, Hamudi Mansour, haben wir diesen Tag organisiert, um den zweitgrößten Sport der Welt, Cricket, auch in Wilmersdorf sichtbarer zu machen.

Cricket ist die Sport-Art des Respekts, kam ursprünglich aus England und hat in der Welt inzwischen Milliarden von Fans. Durch die Fluchtmigration in den vergangenen 10 Jahren wird der Sport immer mehr auch Bestandteil der deutschen Gesellschaft.

Viele Geflüchtete aus Ländern wie Afghanistan und Pakistan spielen Cricket auch in Berlin und engagieren sich dafür, dass der Sport in der Gesellschaft mehr Begeisterung und Anhänger:innen findet.

In den Interviews mit Habibullah Safi und Hamudi Mansour, die ich für den KawodPod geführt habe, hört Ihr, wie wir das in Wilmersdorf schaffen wollen.

Die stellvertretende Bürgermeisterin und Stadträtin für Sport und Bildung, Heike Schmitt-Schmelz, der Stadtrat für Jugend und Gesundheit, Detlef Wagner, und die ehemalige Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Lala Süsskind, waren ebenso vor Ort, und ließen sich von der Faszination Cricket anstecken.

Also; hört unbedingt rein, erfahrt mehr über Cricket und lasst Euch anstecken!

Kapitel

- Vorspann und Intro 0:00

- Shabash Shabash - Faszination beim FC Wilmersdorf 1:41

- Cricket kurz erklärt - das Spiel, die Geschichte 2:55

- Zweitgrößte Sportart der Welt, Migration und Cricket in Deutschland 6:40

- Aller Anfang lag in Hellersdorf 9:21

- Das Projekt "Cricket for Respect" - Cricket wird nun auch in CW sichtbarer 11:06

- Interview mit Hamudi Mansour, Vorstandsvorsitzender des 1. F Wilmersdorf 13:14

- Interview mit Habibullah Safi, Cricket-Trainer 20:34

- Interview mit 2 jungen afghanischen Cricket-Spielern 27:25

- Wie ich Cricket als Sport des Respekts am eigenen Leibe gespürt habe 34:23

- Cricket 4 all - Begeisterung steckt an, auch die Politik! 35:20

- Outro und Abspann mit Fördererhinweis 36:36

https://kawod-respekt.de/der-kawodpod/


share








 2022-09-15  38m