NSU-Watch: Aufklären & Einmischen

NSU-Watch ist ein bundesweites antifaschistisches Netzwerk von Initiativen und Einzelpersonen, das zum NSU-Komplex arbeitet. Wir beobachten den NSU-Prozess in München gegen fünf Angeklagte sowie die Untersuchungsausschüsse zum Thema. Der NSU-Komplex ist für uns mehr als nur ein Neonazi-Trio. Wir gehen dem Neonazi-Netzwerk, dem gesamtgesellschaftlichen Rassismus und dem Zutun der staatlichen Behörden nach, ohne die der NSU nicht denkbar gewesen wäre. Unsere Arbeit gibt es nun auch zum Hören als Podcast. Alle zwei Wochen unterhalten wir uns über aktuelle Entwicklungen im NSU-Komplex aber auch aktuelle Entwicklungen des rechten Terrors und des gesellschaftlichen Rechtsrucks.

https://www.nsu-watch.info/podcast

subscribe
share





episode 4: Rechtsterror 1945-1979


Die vierte Folge von „NSU-Watch: Aufklären & Einmischen. Der Podcast über den NSU-Komplex, rechten Terror und Rassismus“ ist die erste Spezialfolge zur Geschichte des rechten Terrors und des NSU-Komplexes.
Diese werden in unregelmäßigen Abständen erscheinen und sind an den Jahreszahlen im Titel zu erkennen. In ihnen soll die Geschichte des rechten Terros und des NSU-Komplexes kleinteilig und chronologisch nachvollzogen werden. In dieser Folge fasst Robert Andreasch die Jahre ab 1945 bis 1979 zusammen. Dabei zeigt sich, dass die Anfänge des rechten Terrors nach dem Nationalsozialismus bereits vor der Befreiung Deutschlands zu finden sind. Ideologisch ist das naheliegend, aber auch konzeptionell wurde in den letzten Monaten des Nationalsozialismus die Grundlage für Terrorkonzepte geschaffen, die wir heute aus dem NSU-Komplex und darüber hinaus kennen. Folglich war auch nicht das Oktoberfestattentat der erste Akt des rechten Terrors, auch wenn dies im kollektiven Gedächtnis oft so erscheint.





    Der Beitrag NSU-Watch: Aufklären & Einmischen #4 – Rechtsterror in Westdeutschland 1945-1979 erschien zuerst auf NSU Watch.


    share







     2018-04-06  35m