Schwarmzeit (Demokratie und Partizipation)

Ob Bürgerbegehren oder Protest, ob in einer Partei oder in der Nachbarschaft, ob beruflich oder ehrenamtlich - es gibt viele Möglichkeiten sich politisch zu engagieren. Im Podcast „Schwarmzeit“ erzählen Menschen, mit welchen Mitteln sie ihr Herzensthema in Bewegung gebracht haben.

https://schwarmzeit.net

subscribe
share



 

Bürgerbegehren: Selber kommunalpolitische Entscheidungen herbeiführen


Zusammenfassung Der gemeinnützige Verein BürgerBegehren Klimaschutz ermutigt lokale Initiativen ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten in Form von Bürger- und Volksbegehren zu nutzen. Der Fokus liegt dabei auf einer klimafreundlichen Kommunalpolitik.

Eric Häublein erzählt in dieser Podcast-Folge, wie ein Volksbegehren den nötigen Druck aufgebaut hat, damit die Privatisierung der Stromnetze in Berlin rückgängig gemacht wird. Außerdem stellt er das Instrument des Einwohner*innenantrags vor, mit dem vor allem junge Menschen die Klimapolitik in die eigene Hand nehmen können. Inhalte 00:01 Intro – Worum geht’s in der aktuellen Staffel bzw. Folge? 00:39 Eric Häublein und der Verein kurz vorgestellt 04:12 Engagement ohne formale Hürden 05:48 Der Einwohner*innenantrag 09:01 Warum den Weg der direkten Demokratie nutzen? 10:23 Der Berliner Energietisch und sein Volksbegehren 12:35 Beratung, Unterstützung und Vernetzung für Klimaaktivist*innen 16:54 Parteien im Aktionsbündnis? 18:52 Hürden für Verfahren der direkten Demokratie senken 21:42 Warum politische Partizipation so wichtig ist Shownotes

      • Aufnahmedatum: 17. Mai 2019
      • BürgerBegehren Klimaschutz e.V.
      • Der Berliner Energietisch
      • Übersicht: Aktuelle Kampagnen und Bürgerbegehren im Bereich Klimaschutz (klimawende.org)
      • Handbuch “Klimawende von unten – Wie wir durch direkte Demokratie die Klimapolitik in die Hand nehmen”
Podcast abonnieren    


share





 2019-05-24  24m