Die Bamberger Psychokalypse

In der Bamberger Psychokalypse besprechen die Psychologen Niklas Döbler, Claus-Christian Carbon (CCC) und Marius Raab Aktuelles und Klassisches aus der psychologischen Wissenschaft. Alle drei Reiter forschen an der Otto-Friedrich Universität Bamberg. Zusammen wollen sie neue Fragen aufwerfen, alte beantworten, aber vor allem: sich zusammen mit den Hörer:innen in den unendlichen Weiten des menschlichen Geistes verlieren. Immer mit dabei sind die Leidenschaft für die Psychologie und ihre Anwendung.

http://www.bamberger-psychokalypse.de

subscribe
share





episode 4: Kapitel 2, Vers 1: Was ist eine Verschwörungstheorie?


Von Theorien und Theoretikern

Sind Verschwörungstheorien überhaupt Theorien? Und was sind in Abgrenzung dazu Verschwörungserzählungen, -hypothesen, -ideologien, -legenden und -mythen? Schon bei den Definitionen beginnt die Unsicherheit; das Thema ist schwierig zu fassen. Nichtsdestotrotz versuchen es die drei Bamberger psychokalyptischen Reiter. Heute diskutiert Niklas mit Marius und Claus, Autoren des Buchs "Am Anfang war die Verschwörungstheorie" (erschienen im Springer-Verlag) über Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Definitionen.

Und Theorien sind das eine. Aber ist es gerechtfertigt, von "Verschwörungstheoretikern" zu sprechen? Tappen wir als Wissenschaftler:innen da nicht in eine Falle, die wir bei den anderen sehen -- dass wir uns die Welt ein bisschen zu einfach machen? Dieser Vers ist der Auftakt des zweiten Kapitels, das ganz unter dem Zeichen der Verschwörungstheorie steht. Schon seit zehn Jahren forscht der Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre der Universität Bamberg daran.

Zum Buch: https://www.springer.com/de/book/9783662538821

Weitere Info zu den Veröffentlichungen des Lehrstuhls: http://verschwoerung.online

Lady Di -- tot und lebendig? Der Artikel von Wood, Douglas & Sutton (2012): https://journals.sagepub.com/doi/10.1177/1948550611434786

Zum Thema Entfremdung die Artikel von Ted Goertzel (1994) und Leman & Cinnirella (2013).

Die angesprochenen Filme: JFK -- Tatort Dallas und Kubrick, Nixon und der Mann im Mond.

Am Schluss noch ein Schmankerl zur Flat-Earth-Theorie: Eine empirische Studie zur faktischen Flache-Welt-Sicht von Menschen, die zwar überzeugt sich, dass die Erde rund ist, dennoch aber ein kognitives Modell einer flachen Welt zeigen; lesenswert! Carbon, C. C. (2010). The Earth is flat when personally significant experiences with the sphericity of the Earth are absent. Cognition, 116(1), 130-135. doi:10.1016/j.cognition.2010.03.009

Fragen? kontakt[at]bambgerger-psychokalypse.de

Intro: https://soundcloud.com/macsiggi


share







 2020-07-03  1h1m