RUND UMS ECK – Der Koblenz Podcast

Ein Podcast zu Themen rund um Koblenz und Umgebung. Alexandra Klöckner, Manolito Röhr und Stephan Mahlow sprechen mit Menschen, die Koblenz und die Region prägen und bereichern. Mit Künstlern und Unternehmern, Vorständen und Politikern, Prominenten und Originalen. Aber auch mit Menschen von nebenan, Menschen wie du und ich, die eine spannende Geschichte zu erzählen haben.

https://anchor.fm/rund-ums-eck

subscribe
share





episode 52: Volker Rapolder zu Gast bei Stephan Mahlow


Ein Leben hinter der Theke: Volker Rapolder, Inhaber der American Cocktail Bar "Daddy O's" in der Koblenzer Altstadt hat es immer wieder auch mit "normalen Jobs" versucht. Aber das ist einfach nicht seine Welt, im Büro hat er es nie lange ausgehalten. Wie es der im Landkreis Heilbronn geborene Schwabe auch nicht lange in den vielen anderen Städten ausgehalten hat, in denen er schon lebte. Doch dann kam Koblenz! Seit 14 Jahren genießt er die Stadt an Rhein und Mosel, hat inzwischen eine zweite Bar eröffnet (eine verborgene "Speakeasy", in der wir uns für diesen Podcast getroffen haben) und sagt aus voller Überzeugung: "Hier will ich nie wieder weg!"

Vor drei Wochen hat Volker auf Facebook eine Ode an Koblenz verfasst. Da war klar: Ihn müssen wir unbedingt zu "Rund ums Eck" einladen. Volker schrieb:
"Heute sollen meine Worte nicht an einen Drink erinnern oder ein Verlangen wecken. Meine Worte gehen heute an eine Stadt, ein Lebensgefühl und eine gefundene Heimat, die ihresgleichen sucht. Diese Heimat beherbergt keine Millionen an Bürgern und auch nicht eine unzählbare Menge an Eindrücken. Nein, es ist eine kleine, beschauliche und ganz sicher einzigartige Stadt - und doch ist sie soviel mehr, denn sie liegt zwischen Rhein und Mosel. Diese kleine, unscheinbare, vielleicht auch etwas verschlafene Stadt vermag bei genauerem Hinschauen alles widerzuspiegeln, was das Leben in all seinen Farben und Eindrücken ausmacht. Ja, es ist Koblenz, und seit nunmehr 14 Jahren meine liebgewonnene Heimat.

Und all die Grossstädter, Nicht-Koblenzer können es nur bedingt verstehen, da ihnen oftmals die Schönheit des Kleinen, des Menschlichen sowie auch Einzigartigen und Individuellen verborgen bleibt. Ja, in dieser ach so kleinen Stadt menschelt es an jeder Ecke, in jeder Begegnung und auch in jeder so unscheinbaren Berührung ist es zu spüren und es nimmt einen auf eine unbeschreibliche, nicht endende wollende Reise mit, wenn man es denn zulässt. Ich sage in diesem Moment Danke zu dem, was ich erleben darf. Denn ein jeder Schängel öffnet nach einer Zeit des Betrachtens, des Abmessens und Abwiegens sein Herz. Seine Gastfreundschaft und sein allzuoft verkanntes, etwas merkwürdig anmutendes warmes Lächeln gibt er, wenn auch mürrisch, nach längerer Zeit doch dann auch lebenslänglich obendrein mit.

Ein Danke an die Stadt, seine Menschen und natürlich auch an die Kaufleute, Unternehmer, Handwerker und die Gastronomie, die durch ihre Einzigartigkeit jeden Tag aufzeigen, was diese Stadt und ihr nicht vergleichbarer Charme, ihre Dynamik und ihre ganz eigene Faszination in all ihren Facetten zu schenken vermag - und damit Koblenz zu etwas ganz Besonderem macht. Ja, diese Stadt versteht es immer wieder, zu verzaubern!"


share







 2021-07-04  1h7m