Schreckmümpfeli

Am 5. November 1975 drang es zu später Stunde erstmals in die helvetischen Stuben und Schlafzimmer: das «Schreckmümpfeli». Seither gingen gegen tausend von diesen ironischen Kurzkrimis über den Sender. Der Sendetermin wurde zur Fixzeit für Hörerinnen und Hörer, die sich ohne beschleunigten Puls und Kribbeln im Bauch nicht mehr unter die Bettdecke verkriechen mochten. Das «Schreckmümpfeli» wurde bald Kult und ist bis heute lebendig und attraktiv geblieben. Ausgewählte Schreckmümpfeli bieten wir als Podcast an. Aus urheberrechtlichen Gründen ist dies nicht bei allen Produktionen möglich. Wir danken für Ihr Verständnis.    

https://www.srf.ch/audio/schreckmuempfeli

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 9m. Bisher sind 304 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich.

Gesamtlänge aller Episoden: 1 day 22 hours 54 minutes

subscribe
share






«Alpenmärchen» von von Knuth und Tucek


Heil und Segen. Für unsere Berge.


share








   7m
 
 

«Wahlverwandtschaft» von Paul Barz


Von der alten Dame, die sich sehnlichst einen Neffen wünscht, auf den sie stolz sein kann.


share








   9m
 
 

«Shadow Hill» von Mitra Devi


Die stärkste Zwangsjacke ist die Familie


share








   4m
 
 
share








   9m
 
 

«Es ist nie zu spät» von Jan Schröter


Glücklich ist, wer vergisst - nicht nur zur Weihnachtszeit


share








 2022-12-26  13m
 
 

«Das Mailänderli-Tram» von Regula Tanner


Selbstbedienung unerwünscht


share








 2022-12-19  8m
 
 
share








 2022-12-12  13m
 
 

«Die Passfahrt» von Dorothe Zürcher


Fremde Sprachen sind das Tor zur Welt, Mobbing das Tor zur Hölle


share








 2022-12-05  6m
 
 

«Nasentropfen» von Ingrid Noll


Ein Sägewerk gehört nicht ins Ehebett.


share








 2022-11-28  7m
 
 
share








 2022-11-21  10m