Die Wirtschaftsdoku | Inforadio

Die Wirtschaftsdoku - die ausführliche Wirtschaftssendung im Inforadio: 15 Minuten für wirtschaftliche Entwicklungen in der Region, Deutschland und der Welt, für Verbraucherschutz, soziale Fragen oder für die Vorstellung neuer Geschäftsideen und innovativer Unternehmer-Persönlichkeiten.

https://www.inforadio.de/podcast/feeds/die_wirtschaftsdoku/die_wirtschaftsdoku.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 15m. Bisher sind 22 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts
subscribe
share



 
  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >

Brexit - der Zwischenstand


Aktuell ist der Brexit für den 31. Oktober geplant. Das ist nicht der erste Stichtag. Eine weitere Vertagung ist immer noch möglich. Aber allein diese Unsicherheit hinterläßt Spuren bei denen, die sich wohl oder übel auf den Brexit vorbereiten müssen. Redakteur Eric Graydon berichtet über die Planungen in verschiedenen Wirtschaftssparten auf den Tag X.


share





   15m
 
 

Frauen gründen Unternehmen


Laut Umfragen können sich viele Frauen vorstellen, ein Unternehmen zu gründen. Wenn sie den Schritt in die Selbstständigkeit wagen, gründen Frauen anders als Männer. Und sie müssen sich mit spezifischen Vorurteilen auseinandersetzen. Um weibliches Unternehmertum geht es in dieser Wirtschaftsdoku von Annika Krempel.


share





   14m
 
 

Innovativ: Kleine Firmen mit großen Ideen


Unternehmen, die innovativ sein wollen, investieren normalerweise in ihre Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Kleinen und mittelständischen Unternehmen fehlt dafür oft das Geld. Franziska Ritter wirft in der Wirtschaftsdoku einen Blick auf Unternehmen aus der Region, die alleine, mit Forschungseinrichtungen oder im Netzwerk mit anderen Firmen an innovativen Ideen arbeiten - und zur Realisierung ihrer vielversprechenden Ideen finanziell vom Bundeswirtschaftsministerium unterstützt werden.


share





   15m
 
 

Mindestlöhne in der EU


22 der 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union haben ihn - einen allgemein verbindlichen Mindestlohn. Ursula von der Leyen, die knapp gewählte Präsidentin der EU-Kommission, hat versprochen, sich für Mindestlöhne in allen EU-Staaten einzusetzen. Unsere Auslandskorrespondenten berichten, wie es aktuell in ihren Länder um den Mindestlohn bestellt ist.


share





 2019-07-19  15m
 
 

Es war einmal ein Blaumann... Nachhaltigkeit in der Kleidung


Laut Hochrechnungen werden Jahr für Jahr 80 Milliarden Kleidungsstücke produziert – zum Großteil von Näherinnen, die in Bangladesch, Pakistan oder Indien für einen Hungerlohn schuften. Obwohl die Herstellung riesige Mengen Wasser und Chemikalien verschlingt, landen die meisten Sachen schon nach kurzer Zeit auf dem Müll oder werden verbrannt. Doch es gibt Kleinunternehmer und soziale Einrichtungen, die der Verschwendung und dem Wegwerfwahn mit unterschiedlichen Mitteln etwas entgegen setzen...


share





 2019-07-12  15m
 
 

100 Jahre ILO - Arbeitsbedingungen weltweit


Vor 100 Jahren schon haben sich zahlreiche Länder im Rahmen der Friedenskonferenz von Versailles darauf geeinigt, die Rechte von Arbeitern und Angestellten zu stärken. Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) setzt Standards für den Schutz von Arbeitnehmern, gegen Ausbeutung und Lohndumping. Doch welchen Einfluss hat die ILO vor Ort auf die Arbeitsbedingungen? Vieles davon steht nur auf dem Papier, zeigen Korrespondentenberichte aus Asien, Amerika und Afrika.


share





 2019-07-05  14m
 
 

Sinn vor Rendite: Firmen, die sich selbst gehören


Wem gehört ein Unternehmen? Dem Firmengründer? Den Investoren? Oder den Menschen, die tagtäglich dafür arbeiten? Diese Frage treibt Unternehmer um, die mehr als nur Profite machen wollen. Sie stellen ihre Firmen in den Dienst der Gesellschaft und denken Eigentum neu. Sinn vor Rendite: eine Eigentumsstruktur für Firmen, die sich selbst gehören – das ist das Thema in der Inforadio-Wirtschaftsdoku mit Franziska Ritter.


share





 2019-06-28  14m
 
 

Industrie in Berlin: KMU prägen die Stadt


Berlin ist die Stadt mit der größten industriellen Gründungsintensität. Sie profitiert vom Trend, dass es Industrieunternehmen zunehmend wieder in die Städte zieht. Die Berliner Industrie ist geprägt von KMU - kleinen und mittleren Unternehmen. Drei Beispiele - Steingross, Lumenion und KleRo - belegen, dass sie innovativ und erfolgreich sind. Um Berlins KMU und die Stadt als Standort mit allen Vor- und Nachteilen geht es in der Wirtschaftsdoku von Annika Krempel.


share





 2019-06-21  14m
 
 

Comeback der Solarindustrie in Brandenburg und Berlin


Die Solarindustrie in Berlin und Brandenburg galt einst als Hoffnungsträger, denn sie zählte in Ostdeutschland innerhalb kürzester Zeit zu den wichtigsten Industriezweigen. Doch dann stockte die Energiewende, Produktion wanderte in das kostengünstigere Asien ab. Unternehmen schlossen reihenweise. Nun könnte eine neue Technik der heimischen Photovoltaik-Branche wieder zu neuem Glanz verhelfen. Über neue Potentiale berichtet Annika Krempel.


share





 2019-06-14  14m
 
 

Crowdfunding im Tourismus


Eine gute Geschäftsidee, aber kein Startkapital! Vor diesem Problem stehen viele Unternehmen. Wenn die Bank den Kredit verweigert, bleibt oft nur die Suche nach privaten Geldgebern. Eine Möglichkeit: Crowdfunding, die sogenannte Schwarmfinanzierung. Dieses Modell findet zunehmend auch im Tourismus Anwendung. Und die Region Fläming in Brandenburg gilt bundesweit sogar als Vorreiter. Wirtschaftsreporter Karsten Zummack berichtet über kreative Geldbeschaffung im Tourismusgewerbe.


share





 2019-06-07  14m
 
 
  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >