Sagen und Mythen aus Mitteldeutschland | MDR JUMP

Werwölfe in der thüringischen Rhön, der Robin Hood aus dem Erzgebirge und ein Schlossgeist in Wernigerode - in manchen Gegenden gibt es gruselige Legenden und spannende Sagen aus alten Zeiten. Wir stellen sie vor.

https://www.jumpradio.de/service/podcast/podcast-sagen-und-mythen-mitteldeutschland-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 2m. Bisher sind 48 Folge(n) erschienen. Dies ist ein wöchentlich erscheinender Podcast
subscribe
share



 

Nixensage Strehla


Wie der Rhein mit der Loreley seine Sagenfigur hat, so hat auch die Elbe einen Flussgeist. In Strehla bei Riesa ist es der Nix, der in der Elbe spukt. Er soll über Jahrhunderte im Nixstein knapp unterhalb der Wasseroberfläche der Elbe gelebt haben. Weil der Unterwasserfelsstein in der Elbe bei Strehla eben oft nicht sichtbar war und deshalb immer wieder zur Gefahr für die Schiffe wurde, ranken sich um den Stein und den Nixengeist zahlreiche Geschichten.


share





   2m
 
 

Käselieb aus Zeitz


Es gibt Menschen, die essen keinen Käse. Und es gibt Menschen, für die ist Käse die größte Delikatesse. Der Käselieb von Zeitz in Sachsen-Anhalt hat durch seine Leidenschaft für Käse sogar seinen Namen bekommen. Und ohne ihn würde es den Zeitzer Dom heute vielleicht nicht geben.


share





   2m
 
 

Mönchskelch aus Grimma


Gold glänzend steht der Mönchskelch in einer Vitrine des Kreismuseums Grimma. 500 Jahre ist das Goldstück alt. Doch dem Kelch hat die Zeit scheinbar nichts anhaben können. Ob das vielleicht an der mythischen Geschichte liegt, die man sich um den Mönchskelch von Grimma erzählt?


share





   2m
 
 

Das Salzunger Seebeben


Legenden ranken sich um den mehr als 25 Meter tiefen Bad Salzunger Burgsee. Eine davon ist die vom Salzunger Seebeben von 1755, das sich zur selben Stunde ereignet haben soll wie das Erdbeben von Lissabon.


share





 2019-10-09  2m
 
 

Das Wunderhorn aus Plötzkau


Graf Helprich von Schloss Plötzkau entriss den Zwergen ein kostbares Wunderhorn. Die Zwerge verwünschten ihn dafür, doch der Graf behielt es. Das bedeutete das Ende der Familien-Dynastie.


share





 2019-10-02  2m
 
 

Der böse Brunnen von Zwickau


Von Habgier und Mord handelt die Sage vom bösen Brunnen in Zwickau. Leider wartet am Ende des Brunnengeschichte keine gütige Frau Holle, sondern ein schlimmes Verbrechen.


share





 2019-09-28  1m
 
 

Knecht Ruprecht aus Cölbigk


Noch gut 100 Tage bis Weihnachten. Viel interessanter als diese Info ist dagegen, dass eine entscheidende Person, die mit Weihnachten in Verbindung gebracht wird, aus Mitteldeutschland kommt. Es geht um Knecht Ruprecht, der seinen Ursprung in der Nähe von Bernburg gehabt haben soll.


share





 2019-09-13  2m
 
 

Der Riese von Riesa


Es ist manchmal ganz schön verrückt wie Städte zu ihrem Namen gekommen sind. In Riesa wird sich da eine Geschichte erzählt, die ist echt riesig.


share





 2019-09-06  2m
 
 

Mägdegrab bei Nessa


Das Fleckchen Erde scheint idyllisch. Zwischen Feldern auf einer kleinen Anhöhe hatte es sich ein Schäfer für eine kurze Pause bequem gemacht. Er bemerkte dabei nicht, wie sich zwei Mägde heranschlichen und sich ihm langsam näherten.


share





 2019-08-30  2m
 
 

Die Sage vom Schneckenhengst


Die thüringische Stadt Bleicherode liegt zwischen Harz und Hainleite nahe der A38. Ihren Namen hat die Stadt vom Flüsschen Bleiche, die später in die Bode fließt. Die Einwohner haben schon seit Jahrhunderten eine sehr ungewöhnlichen Namen: Schneckenhengste! Wie sie dazu gekommen sind, erzählt die “Sage vom Schneckenhengst”.


share





 2019-08-23  1m