Amerika Übersetzt

In der zweiten Staffel, "Amerika Übersetzt" bietet einen Blick über den Teich und bleibt dein Guide zu dem politischen Chaos und der fremden Kultur in den USA. Zwei Amerikanerinnen, die schon lange in Deutschland leben, diskutieren und erklären nicht nur Politik, aber auch das Wie und Warum dahinter. Sie erläutern die brennenden gesellschaftlichen Fragen, greifen zurück auf die amerikanische Geschichte, und reden mit ihren amerikanische Freunde und Familie... auch mit ihren eigenen, Trump-wählenden Vätern. Und natürlich haben sie immer ihre eigene Meinung zu den neuesten Entwicklungen. Pointiert, charmant, schlagfertig.

https://amerikauebersetzt.buzzsprout.com

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 31m. Bisher sind 101 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich.

Gesamtlänge aller Episoden: 2 days 2 hours 29 minutes

subscribe
share





episode 20: Was übrig bleibt...


Die Bilder der Gewalt mögen verblassen und die Gedenkfeiern zu Ende gehen, aber was bleibt übrig von den Demonstrationen mit Hunderttausenden, die friedlich auf den Straßen amerikanischer Städte marschiert sind, gesungen haben, Haltung gezeigt haben? Sind die Proteste nur ein kurzlebiger Trend, eine flüchtige Momentaufnahme unserer Zeit oder ist diese wachsende Bewegung der Beginn eines signifikanten und tiefergehenden Wandels?

Nach drei Wochen anhaltender Demonstrationen analysieren...


share







 2020-06-18  35m
 
 

episode 19: Kürzen? Zerschlagen? Abschaffen?


Gestern wurde George Floyd beerdigt, aber die Bewegung, die sein Tod auslöste, fängt gerade erst an.  Zehntausende Demonstranten gingen diese Woche erneut auf die Straßen, um gegen Rassismus und Polizeibrutalität zu demonstrieren.  Einige Proteste wurden ironischerweise mit Polizeigewalt beantwortet, obwohl sie weitgehend friedlich blieben...


share







 2020-06-11  34m
 
 

episode 18: "Rassismus liegt in unserer DNA"


Jiffers Stiefvater ist ein schwarzer Amerikaner, der während der Segregation im tiefen Süden der USA, in New Orleans, aufgewachsen ist. "Rassismus liegt in unserer DNA, Jiff", sagt er. "Die Polizei tötet jeden Tag schwarze Menschen in diesem Land. Das einzige, was George Floyd anders macht, ist, dass jemand es gefilmt hat...


share







 2020-06-04  33m
 
 

episode 17: Die Demaskierung eines Kulturkrieges


Das Tragen einer Maske wurde empfohlen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu stoppen. Für viele in den USA ist die Maske aber zu einem Symbol geworden. Nicht, um Verantwortung in einer Gesundheitskrise zu übernehmen, vielmehr geht es dabei um den Eingriff des Staates in die Grundfreiheiten.

Diese Woche schauen wir uns an, wer Mundschutz trägt und wer nicht und warum sich eben dieses Tragen eines Mundschutzes sich zu einem politischen Branding entwickelt hat...


share







 2020-05-28  33m
 
 

episode 16: Ein bisschen Inspiration


Die "commencement speeches" stehen immer im Mittelpunkt von Amerikas akademischen Abschlussfeiern. Sie werden von einem Ehrengast gehalten und sollen die neuen Absolventen beflügeln, sie ermutigen und ihnen ein paar gute Ratschläge auf dem Weg in eine aufregende neue Phase ihres Lebens mitgeben. Virtuell hielt diesmal Barack Obama eine humorvolle, von Herzen kommende, inspirierende Online-Rede für Millionen von Absolventen...


share







 2020-05-21  28m
 
 

episode 15: Stirb langsam, Post!


Ich liebe sie oder ich hasse sie - Amerikaner haben eine Beziehung zur Post wie die Deutschen zur Deutschen Bahn - es dauert ewig, aber sie ist notwendig. Was soll man da machen? Von der Coronavirus-Krise, der dominierenden Rolle von E-Mails und steigenden Kosten geplagt, steht die Post kurz vor dem Aus. Und jetzt weigert sich Präsident Trump offenbar, zusätzliche Finanzierungen zu verlängern, was teilweise auf eine Fehde mit Amazon-Chef Jeff Bezos zurückzuführen ist...


share







 2020-05-14  28m
 
 

episode 14: Was ist da dran, Joe…?


Es gibt viele Dinge, die Joe Biden zu einem sympathischen Typen machen: seine emotionale Verletzlichkeit, seine Fähigkeit Fehler zuzugeben, seine Bemühungen, auch Menschen mit gegensätzlichen Ansichten zu erreichen und nicht zuletzt die persönlichen Tragödien, die er erlebt hat. Und dies sind nur einige der Gründe, warum es vielen Demokraten schwer fällt, die sexuellen Missbrauchsvorwürfen gegen ihren voraussichtlichen Präsidentschaftskandidaten zu akzeptieren...


share







 2020-05-07  35m
 
 

episode 13: Bitte keine Desinfektionsmittel trinken!


Als Jiffer ihrem Vater frech schreibt, er solle kein Bleichmittel trinken, antwortet er wütend: Oh, komm schon! Das hat er nicht wirklich gemeint! Man kann darüber streiten, ob Trump buchstäblich die Injektion von Bleich- oder Desinfektionsmitteln empfohlen hat oder ob er nur im übertragenen Sinne die medizinische Desinfektion der Lunge meinte. In jedem Fall lösten seine Kommentare einen "shitstorm" aus...


share







 2020-04-29  25m
 
 

episode 12: Eine Geburt, eine virtuelle Beerdigung und alles dazwischen


Keine Woche wie jede in der Corona-Krise. Denn zunächst brachte zu Jiffers großer Freude eine gute Freundin in Washington, DC ein gesundes Baby zur Welt. Doch nur wenige Stunden später stellte sich heraus, dass die frisch gebackene Mutter sich mit dem neuen Corona-Virus infiziert hatte. Was eine Menge Komplikationen mit sich brachte, wie man sich vorstellen kann...


share







 2020-04-23  29m
 
 

episode 11: Käse-Köpfe, Kandidaten und Könige


Es gibt wieder mal viel zu erzählen! Die Vorwahlergebnisse in Wisconsin stehen nun fest und sie zwingen die Republikaner, ihre Strategie für November zu überdenken. In der Zwischenzeit haben Demokraten die Reihen hinter Joe Biden geschlossen, die Partei steht hinter ihrem Präsidentschaftskandidaten. Nach Barack Obama (was zu erwarten war) hat sogar der erneut unterlegene Bernie Sanders seine offizielle Unterstützung für Biden kundgetan (was nicht unbedingt zu erwarten war)...


share







 2020-04-16  25m