SWR Aktuell Global - das Umweltmagazin

Neues rund um Umwelt, Natur und Verbraucher. Immer donnerstags um 19:05 Uhr im Radioprogramm von SWR Aktuell und als Podcast.

https://www.swr.de/swraktuell/radio/global-umweltmagazin-podcast-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 24m. Bisher sind 363 Folge(n) erschienen. Dies ist ein wöchentlich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 6 days 57 minutes

subscribe
share





Eichenprozessionsspinner-Raupen mit Fadenwürmern bekämpfen – Pilotprojekt in Rheinland-Pfalz


Thomas Wehren vom Landesbetrieb Mobilität RLP koordiniert als Forstwissenschaftler das Projekt. Er berichtet über diese Methode, mit der er den Spagat zwischen Ökonomie und Ökologie hinzukriegen versucht. Außerdem geht es um Widerstand gegen die Abholzungen in Polen und gegen Wilderer in Kenia. Eine Sendung von Sabine Schütze, 12.05.2021


share







   24m
 
 

Nach dem Gorleben-Aus - wo steht die Endlagersuche?


Vor 26 Jahren lösten Proteste gegen eine Castor-Transport nach Gorleben den bis damals größten Polizeieinsatz in der deutschen Nachkriegsgeschichte aus. Mittlerweile läuft die Suche nach einem Endlager bundesweit. Wonach wird eigentlich genau gesucht? Das fragen wir Stefan Kanitz, den Geschäftsführer der Bundesgesellschaft für Endlagerung. Außerdem geht es darum, welchen Erfolg Klimaklagen international haben und ob die Deutsche Bank in Kamerun greenwashing betreibt...


share







   24m
 
 

Nachhaltige Geldanlagen


Geld anlegen für Mensch und Umwelt ist gar nicht so einfach. Warum, das erklärt die Diplom-Ökonomin Anke Behn von der Verbraucherzentrale Bremen. Außerdem kommentieren wir das Klima-Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Wir kümmern uns um den Infraschall von Windkraftanlagen. Eine Bundesbehörde hat sich dabei offenbar komplett verrechnet. Und wir erklären, was ein „Verkehrslärm-Blitzer“ ist. Eine Sendung von Stefanie Peyk, 29.04.2021


share







   24m
 
 

Korallenriffe im Klimawandel – sexuelle Vermehrung im Labor lässt hoffen


Das vergangene Jahr hat uns wieder einmal Hitze- und Dürrerekorde gebracht. Auch die Korallenriffe leiden unter den steigenden Wassertemperaturen. Wir sprechen mit dem Meeresbiologen Samuel Nietzer über die erste in Deutschland geglückte sexuelle Vermehrung von Korallen in einem High-tech-Aquarium in Wilhelmshaven. Eine Sendung von Elke Klingenschmitt, 22. April 2021


share







   24m
 
 

Umweltverträglich ackern – aber wie?


Für Feldhase und Feldlerche ist das keine Traumlandschaft. Ich finde nichts zu knabbern und kann meine Brut nicht füttern, so beschreibt es der Agrarökologe Rainer Oppermann im Gespräch. Statt Felder bis zum Horizont brauche die Agrarlandschaft alle hundert Meter Landschaftselemente wie Brachen oder Blühflächen. An seinem Institut für Agrarökologie und Biodiversität in Mannheim hat er die EU-Agrarpolitik seit Jahren analysiert. Der Artenvielfalt hat sie so gut wie nichts gebracht...


share







 2021-04-15  24m
 
 

Gut für Mensch und Umwelt: Schwamm-Farming auf Sansibar


Die Umwelt erhalten und Einkommen für Frauen und Fischer sichern, darum geht es in einem Meeresschutzprojekt an der Südostküste Sansibars, das dort seit elf Jahren etabliert ist. Wir sprechen darüber mit der Initiatorin, Connie Sacchi. Mehr dazu unter Marinecultures.org Außerdem: Fairer Handel - Äthiopien will jetzt auch verarbeiteten Kaffee exportieren und wie können wir klimafreundlich essen? Eine Sendung von Elke Klingenschmitt, 8. April 2021


share







 2021-04-08  24m
 
 

Klimakompensation - Fliegen ohne schlechtes Gewissen?


Fliegen schadet dem Klima. Autofahren, Heizen und Fleisch essen auch. Wer will, kann zum Ausgleich für die Klima-Sünde freiwillig Geld an Kompensationsagenturen zahlen. Sie fördern damit meist Klimaschutzprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern, etwa den Bau von Biogas-Anlagen in Kenia oder die Wiederaufforstung von Regenwald in Uganda. Aber helfen die Zahlungen wirklich der Umwelt und den Menschen vor Ort? Eine Sendung von Stefanie Peyk und Antje Diekhans, 05.04.2021 (Wiederholung vom 17...


share







 2021-04-05  28m
 
 

Doppelte Ernte - die Agri-Photovoltaik macht´s möglich


Klingt wie der wahrgewordene Traum für Landwirte - zwei Mal verdienen auf einem Feld. Mit der Agri-Photovoltaik ginge das: Unten Gemüse, oben Solar. Wie das genau funktioniert und wo die Hindernisse liegen, erklärt Max Trommsdorff vom Fraunhofer Institut in Freiburg. Außerdem geht es um eine Konvention gegen Plastikmüll in den Weltmeeren, um das lange Warten auf die Zikade und die Frage: Wie kriege ich bunte Ostereier ganz ohne Färben? Eine Sendung von Susanne Henn, 01.04.2021


share







 2021-04-01  24m
 
 

Artenspürhunde - Schnüffeln für den Naturschutz


Mit ihrer feinen Nase sind speziell ausgebildete Hunde ideale Helfer im Naturschutz. Artenspürhund Zammy etwa kann die geschützten Kammmolche erschnuppern. Dazu ein Gespräch mit der Biologin Annegret Grimm-Seyfarth vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig. Außerdem berichten wir über schmelzende Gletscher und die Frage, ob Regierungen gerichtlich zu mehr Klimaschutz gezwungen werden können. Eine Sendung von Stefanie Peyk, 25.03.2021


share







 2021-03-25  24m
 
 

Vom Ende der Landwirtschaft


Wie werden sich zehn Milliarden Menschen ernähren können? Von gezüchteten Zellen von Tieren und Pflanzen, sagt Prof. Oliver Stengel, Nachhaltigkeitsforscher von der Hochschule Bochum. Wir sprechen über das mögliche Ende der Landwirtschaft. Und: Veganer Lachs in Wien entwickelt...


share







 2021-03-18  25m