Podcast Evidenzbasierte Pharmazie

Wie lässt sich in der Apotheke evidenzbasiert arbeiten und beraten? Und was muss man dafür wissen? Mein Podcast gibt Tipps rund um die Methodik und zu konkreten Beratungsthemen.

https://medizinjournalistin.blogspot.com/

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 134 Folge(n) erschienen. .

Gesamtlänge aller Episoden: 16 hours 52 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Sonderfolge Evidenz-Geschichte(n): Veränderte Endpunkte


Wenn Endpunkte in klinischen Studien nachträglich geändert werden, kann das das Ergebnis dramatisch verzerren. Das ist seit langem bekannt. Warum kontrollieren medizinische Fachzeitschriften das nicht strenger? Diese Frage hat sich die COMPare-Initiative aus Oxford gestellt - und bei der Suche nach Antworten erschreckende Entdeckungen gemacht. Alle Quellen und weiterführende Literatur gibt es auf der Podcast-Seite bei Podigee.


share







 2018-10-30  9m
 
 

Podcast Evidenzbasierte Pharmazie: Journalclub im September


Im September schauen wir uns eine Studie an, die den Nutzen von Beinwell-Salbe und Diclofenac-Gel bei einem verstauchten Knöchel vergleicht. Ein verstauchter Knöchel gehört zu den häufigsten Verletzungen, besonders bei Sportlerinnen und Sportlern. Beim Umknicken werden Bänder werden überdehnt, außerdem reißen kleine Blutgefäße, deshalb schwillt der Knöchel an und tut weh. Für die Sofortmaßnahmen gilt die PECH-Regel = Pause, Eis, Kompression, Hochlagern...


share







 2018-09-25  31m
 
 

Sonderfolge Evidenz-Geschichte(n): Welchen Einfluss haben Sternzeichen?


Im August 1988 erscheint in der renommierten medizinischen Fachzeitschrift "The Lancet" eine Studie, zu der auch eine Auswertung des Therapieeffekts nach Sternzeichen gehört. Was auf den ersten Blick als esoterischer Unsinn erscheint, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als didaktischer Geniestreich des britischen Statistikers Richard Peto. Die Quellen gibt es wie immer auf der Podcast-Seite bei Podigee.


share







 2018-08-09  6m
 
 

Podcast Evidenzbasierte Pharmazie: Journalclub im Juli


Im Juli schauen wir uns eine Studie an, die den Nutzen von Kürbiskernextrakt bei benigner Prostatahyperplasie (BPH) untersucht. BPH ist eindeutig ein Krankheitsbild, das in ärztliche Behandlung gehört. Dennoch suchen viele Patienten auch Hilfe in der Selbstmedikation. Angeboten wird beispielsweise Kürbiskern-Extrakt. Aber welchen Nutzen kann man betroffenen Patienten tatsächlich versprechen? In dieser Episode ist Viktoria Mühlbauer zu Gast...


share







 2018-07-01  14m
 
 

Sonderfolge Evidenz-Geschichte(n): Wenn Evidenz nicht in Praxis ankommt


Der Gynäkologe Ignaz Semmelweis interessiert sich in der Mitte des 18. Jahrhunderts nicht nur für Pathologie, sondern auch für Statistik. Und so entdeckt er eines Tages ein auffälliges Muster bei den Sterberaten durch das Kindbettfieber. Nach mehreren Versuchen wird ihm schließlich klar, was gegen die meist tödliche Erkrankung hilft - aber keiner will es hören: Eine Geschichte über die Schwierigkeiten der Implementierung und die tödlichen Folgen schlechter Wissenschaftskommunikation...


share







 2018-06-21  12m
 
 

Podcast Evidenzbasierte Pharmazie: Journalclub im Mai


Im Mai schauen wir uns eine Studie an, die den Nutzen von Magnesium bei nächtlichen Wadenkrämpfen untersucht. Oft findet sich für Wadenkrämpfe keine spezifische Ursache, was aber den Leidensdruck der Patienten nicht verringert. Wenn die Wadenkrämpfe nachts auftreten, schmerzt das nicht nur, sondern beeinträchtigt auch den Schlaf. Oft wird dann die Einnahme von Magnesium empfohlen - aber hilft das auch? Den freien Volltext der Studie findet ihr bei JAMA Int Med. Maor N et al...


share







 2018-05-22  11m
 
 

Sonderfolge Evidenz-Geschichte(n): Wenn Früherkennung nicht nützt


Japan: Seit der Mitte der 1980er ist das Massenscreening auf das Neuroblastom bei Säuglingen im vollen Gange. Dann veröffentlicht der amerikanische Biostatistiker Steven Goodman eine besorgniserregende Analyse der Daten: Kann es sein, dass die Früherkennung gar nichts nützt und vielleicht sogar schadet? Ein Lehrstück, das auch heute noch wichtig ist... Alle Quellen und weiterführende Literatur gibt es auf der Podcast-Seite bei Podigee.


share







 2018-04-03  8m
 
 

Podcast Evidenzbasierte Pharmazie: Journalclub im März


Im März schauen wir uns eine Studie an, die sich einem Problem widmet, das vor allem Frauen betrifft: wiederkehrende Harnwegsinfekte. Bei großem Leidensdruck gibt es bisher als Präventionsoption nur eine Antibiotika-Behandlung über einen längeren Zeitraum, die jedoch auch verschiedene Probleme mit sich. In letzter Zeit werden aber auch Präparate mit Mannose für diese Indikation beworben...


share







 2018-03-29  9m
 
 

Sonderfolge Evidenz-Geschichte(n): ITT-Analyse oder Wie man Studien richtig auswertet


Eine Studie zur Behandlung von Patienten mit verengten Halsschlagadern findet heraus, dass eine Operation viel besser hilft als Medikamente allein. Als jedoch David Sackett rund zehn Jahre später die Studie genauer betrachtet und das Prinzip der "intention-to-treat"-Analyse anwendet, kommt er zu einem überraschenden Ergebnis. Alle Quellen und weiterführende Literatur gibt es auf der Podcast-Seite bei Podigee.


share







 2018-02-23  5m
 
 

Podcast Evidenzbasierte Pharmazie: Journalclub im Januar


Neues Jahr, neue Inhalte: In 2018 gibt es an dieser Stelle alle zwei Monate einen Journalclub. Ich bespreche eine klinische Studie oder einen systematischen Review, der für die Beratung in der Selbstmedikation in der Apotheke relevant sein kann. Wer mag, kann sich vorab schon die besprochene Studie herunterladen und mitlesen oder vielleicht sogar vorab schon mal selbst hineinschauen...


share







 2018-01-24  11m