Ja. Nein. Vielleicht. Besser entscheiden mit Verena Utikal

Ihr steht vor einer wichtigen Entscheidung? Ihr möchtet Freunde und Kollegen überzeugen, aber eure Argumente dringen nicht durch? Dann seid ihr hier richtig. In "Ja. Nein. Vielleicht." erklärt die Verhaltensökonomin Verena Utikal mit ihren Gästen, wie Entscheidungen funktionieren, warum wir uns damit oft schwertun und wie leicht wir uns manipulieren lassen. Ihr erfahrt das Neueste aus der Entscheidungsforschung und bekommt wertvolle Tipps und Tricks für alle Lebenslagen.

https://www.n-tv.de/mediathek/audio/Podcast/ja_nein_vielleicht/

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 22m. Bisher sind 27 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts
subscribe
share



  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >

24: Neue Organspende-Regelung bringt wenig


Der Deutsche Bundestag hat über die Neuregelung des Organspende-Gesetzes abgestimmt. Wird es in Zukunft mehr Organspenden geben? Warum ist überhaupt eine Neuregelung nötig? Warum entscheiden sich so wenige Menschen, Spender zu sein? Darüber spricht Verhaltensökonomin Verena Utikal in der neuen Folge von "Ja. Nein. Vielleicht." mit Friedrich Breyer, Professor für Wirtschaft- und Sozialpolitik an der Uni Konstanz...


share





   22m
 
 

23: Selbstüberschätzung hilft beim Karriere machen


Gehört Ihr zu den besten Autofahrern? Dann seid Ihr in guter Gesellschaft: In Umfragen zählen sich etwa 80 Prozent der anderen Befragten auch zum besten Drittel. Selbstüberschätzung ist ein zentrales Verhalten aus dem Bereich der intuitiven Verzerrungen. Beispiele gibt es wie Sand am Meer. Die von vermeintlichen Weltklasse-Sportlern sind überaus lustig. Selbstüberschätzung führt aber auch zu sinnlosen Firmenübernahmen und medizinischen Fehldiagnosen...


share





   24m
 
 

22: Versteckte Lügen - wer flunkert wann?


Wenn wir uns unbeobachtet fühlen, neigen wir dazu, nicht immer die Wahrheit zu sagen. In ganz unterschiedlichen Ausmaßen: Männer flunkern häufiger als Frauen, Mütter von Söhnen häufiger als Mütter von Töchtern, Menschen in Ländern mit viel Korruption häufiger als Menschen in Ländern mit wenig Korruption, Banker häufiger, wenn sie an ihren Beruf denken. Sogar Nonnen sind unehrlich, aber oft zu ihrem Nachteil. Von Kindern reden wir lieber erst gar nicht...


share





   23m
 
 

Best of 2019: Geld oder Leben - was ist uns wichtiger?


Wir haben die Wahl: Wir verzichten auf Geld, dafür darf eine kleine, süße Maus leben. Oder wir nehmen das Geld und die Maus ... muss sterben. Dieses Experiment hat Nora Szech durchgeführt. Sie lehrt Politische Ökonomie am Karlsruher Institut für Technologie. In "Ja. Nein. Vielleicht." erzählt sie, was dabei herausgekommen ist und wie sich Menschen, Märkte und Moral gegenseitig beeinflussen. Link zur Studie (englisch, kostenpflichtig): https://science.sciencemag...


share





   20m
 
 

Best of 2019: Qual der Wahl - das Entscheidungsparadox


Im Supermarkt können wir aus bis zu 40.000 Produkten auswählen, bei Spotify aus 13 Millionen Songs und bei Netflix aus mehreren Tausend Filmen und Serien. Universitäten bieten 19.000 Studiengänge an und das Restaurant an der Ecke 120 unterschiedliche Gerichte. Da muss doch eigentlich das richtige dabei sein, aber trotzdem fällt uns die Entscheidung schwer. Warum und was wir gegen die Lähmung tun können, bespricht Verhaltensökonomin Verena Utikal in der neuen Folge von "Ja. Nein...


share





 2019-12-26  19m
 
 

21: Hilfe für die Schlacht am Buffet


Unser Bauchgefühl ist kein Impuls oder Laune, sondern folgt seinen eigenen Gesetzen. Es basiert auf Daumenregeln, sogenannten Heuristiken. In dieser Folge von "Ja. Nein. Vielleicht." stellt Verhaltensökonomin Verena Utikal Heuristiken vor, die unser Verhalten an Buffets, unsere Laune im Büro, unsere Entscheidungen auf der Straße und die Regeln der Fifa erklären. Ihr findet alle Folgen von "Ja. Nein. Vielleicht...


share





 2019-12-19  23m
 
 

20: Heiraten oder nicht? Wirf doch eine Münze!


Eine Münze entscheidet im Sport regelmäßig die Seitenwahl. Auch im Alltag kann das helfen, wenn es um das Mittagessen oder das Outfit für die nächste Party geht. Aber wie sieht's mit wichtigen Lebensentscheidungen aus wie heiraten, kündigen oder ein Kind bekommen? Verrückte Idee oder einfach genial? Der US-amerikanische Ökonom Steven Levitt hat es in einer Studie ausprobiert und seinen Teilnehmern die Münzen in die Hand gedrückt...


share





 2019-12-12  24m
 
 

19: Unser Bauchgefühl lebt von Regeln


Wir treffen täglich etwa 20.000 Entscheidungen. Alle paar Sekunden sagen wir: Ja. Nein. Vielleicht? In den allermeisten Fällen passiert das unbewusst, wir verlassen uns auf unser Bauchgefühl. Das basiert auf sogenannten Heuristiken, einfachen Faustregeln aus unserem individuellen Werkzeugkasten. Wenn wir auf unseren Bauch hören, ist das aber kein Impuls und keine Laune, sondern wir folgen unseren eigenen Gesetzen. In der neuen Folge von "Ja. Nein. Vielleicht...


share





 2019-12-05  19m
 
 

18: Schwere Entscheidungen beginnen beim Frühstück


Nutella und Marmelade gehören zu unseren Favoriten beim Frühstück. Klar, gesund sind die nicht, aber so schön süß und lecker. Was also tun? Auf das Herz oder doch lieber auf den Kopf hören? Und wenn uns kleine Entscheidungen schon so schwer fallen, was machen wir dann erst bei großen? In dieser Folge von "Ja. Nein. Vielleicht...


share





 2019-11-28  24m
 
 

17: Stubsen oder schubsen? Nudging unter der Lupe


Beim Nudging versuchen wir, gute Entscheidung anzustoßen. Unternehmen nutzen das Konzept, Regierungen aber auch. Sei es im Marketing, bei der Altersvorsorge, in Gesundheitsfragen oder beim Energiesparen. Aber es gibt auch Gegenstimmen und Protest. Kritiker empfinden Nudging als übergriffig und bevormundend. Unterstützen wir beim Nudging oder manipulieren wir? Stubsen oder schubsen wir? Darüber spricht Verhaltensökonomin Verena Utikal in der neuen Folge von "Ja. Nein. Vielleicht...


share





 2019-11-21  23m
 
 
  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >