SWR2 am Samstagnachmittag

Ob Wochenende oder nicht, hier finden Sie immer die Stimmung eines entspannten Samstagnachmittags. Endlich Zeit für Dinge, für die sonst keine Zeit bleibt: Besuche bei Kunstschaffenden, Schriftsteller*innen und Musiker*innen, Literatur zum Lesen und Hören, DVDs und Blu-rays, Mode und Design, neue CDs vom Klassikmarkt. Das gibt es alles hier zum Nachhören, wann immer Sie möchten.

https://www.swr.de/swr2/programm/am-samstagnachmittag-podcast-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 6m. Bisher sind 2256 Folge(n) erschienen.
subscribe
share





recommended podcasts


„Vom Schwimmen in Seen und Flüssen” von Bertolt Brecht


Was ist schöner, als an einem heißen Sommertag baden zu gehen, ganz besonders, wenn sich die Gelegenheit ergibt, dies in einem idyllisch gelegenen Fluss oder See zu tun. Bertolt Brecht hat 1919 ein wunderbares Gedicht über diese schöne Beschäftigung geschrieben, es heißt „Vom Schwimmen in Seen und Flüssen”. Dabei soll der Dramatiker doch wasserscheu gewesen sein - das Meer bei Capri war für ihn nichts weiter als „verfluchte blaue Limonade”, wie er im Urlaub seinem Tagebuch anvertraute.


share







   4m
 
 

„Soul Makossa” von Manu Dibango


Als Manu Dibango 1972 den Song „Soul Makossa” für den Fußball-Afrika-Cup komponierte, ahnte er wohl nicht, dass er damit aus dem Nichts heraus die amerikanischen Hitlisten erklimmen würde - als erster afrikanischer Musiker überhaupt. Für den Saxophonisten, Pianisten und Sänger aus Kamerun, der sich zeitlebens für die Belange seines Kontinents und den kulturellen Austausch einsetzte, war der Song die Eintrittskarte in die internationale Musikwelt...


share







   7m
 
 

Begegnung - Nicole Metzger singt Hildegard Knef


Nicole Metzger zählt zu den großen Frauenstimmen und Persönlichkeiten im Jazz: warm und facettenreich ist ihr Gesang, er besitzt Blues und Soul. Auf ihrer aktuellen CD „So oder so ist das Leben” trifft Nicole Metzger auf eine zweite große Persönlichkeit: Hildegard Knef. Entstanden ist ein Album mit großartigen Chansons, die Hildegard Knef durch ihr Leben als Sängerin begleitet haben - doch es sind keine Coverversionen...


share







   14m
 
 

Max Ruhbaum liest „Der Sonne nach” von Gabriele Clima


Der 16-jährige Dario bekommt Sozialstunden aufgebrummt und soll sich um den behinderten Andy kümmern. Diese Aufgabe nimmt er ernster als eigentlich gedacht und haut mit ihm zusammen ab. Dario will seinen Vater suchen und Andy erfährt so wahrscheinlich mehr Freiheit als jemals zuvor. Max Ruhbaum liest den Roadtrip mit Rollstuhl der beiden Jugendlichen mit großer Spielfreude und lässt dabei aber auch genug Raum für nachdenkliche Zwischentöne.


share







   5m
 
 

Rassismus und Frauenfeindlichkeit: Die Gaming-Szene im Kreuzfeuer


Die Computerspiel-Branche durchlebt zurzeit einige Veränderungen — Berichte über sexuelle Belästigung erschüttern die Industrie, aber auch die Spiele selber stehen in der Kritik, jetzt sollen sie offener für Nicht-Weiße und Frauen werden. Damit haben #MeToo und #BlackLivesMatter hat die eSport- und Streaming-Szene und den Spielejournalismus erreicht.


share







   4m
 
 

Eckhart Pick: Mainzer G/gestalten die Welt. Handschriftliches von A-Z


Einen Bezug zur Stadt Mainz müssen sie haben – die Autographen, die Eckhart Pick gesammelt hat. Zeugnisse berühmter Persönlichkeiten wie Anna Seghers, Alfred Döblin oder Marc Chagall sind darunter, doch viel mehr als die großen Namen beeindruckt die Schönheit der Handschriften, mal schnörkelig, mal gerade, aber immer schwungvoll. Auch inhaltlich geben sie interessante Einblicke – ein Buch zum Blättern und Schmökern.


share







   7m
 
 

Pflanzenwissen und Vielfalt - Der Botanische Garten in Mainz


Auf einer Fläche so groß wie 13 Fußballfelder erstreckt sich der Botanische Garten auf dem Mainzer Unigelände. Was hier wächst, sieht nicht nur schön aus, die Pflanzen dienen zuallererst der Forschung. Von der Natur lernen, die aktuell blühende Lotusblume ist dafür ein hervorragendes Beispiel. Die schmutz- und wasserabweisende Fähigkeit der Blätter hat die Industrie als „Lotuseffekt” adaptiert.


share







   3m
 
 

Polka-Dots – Punkte in Kunst und Mode


Punkte auf Kleidern, T-Shirts, Taschen oder Socken sind der absolute Fashiontrend in diesem Jahr. Polka Dots heißen sie in der Branche! Die gleichmäßigen runden Punkte auf Kleidern, Hosen, Röcken sind aber keine Eintagsfliege der Fashion-Designer, sondern ein wiederkehrendes Phänomen mit Kulturgeschichte.


share







   3m
 
 

Medienkompetenz - erklärt von Bernhard Pörksen


Medienkompetenz ist in aller Munde und wird oft verstanden als Kompetenz im Umgang mit digitalen Medien, nicht aber als Kompetenz im Umgang mit den dort gebotenen Inhalten. Bernhard Pörksen empfindet den Begriff als eine nichtssagende Leerformel, er fordert eine Medienmündigkeit auf der Höhe der digitalen Zeit: „Wir müssen von der digitalen Gesellschaft zur redaktionellen Gesellschaft der Zukunft werden, in der die Maximen des guten Journalismus zum Element der Allgemeinbildung geworden sind."


share







   8m
 
 

Die Künstlerin Kristine Talamo-Spiegel aus der Pfalz


„Nicht was du siehst, macht ein Kunstwerk aus, sondern wie du empfindest, was du siehst.“ Diesen Satz hat die Künstlerin Kristine Talamo-Spiegel formuliert und ihn als Motto über ihr gesamtes Schaffen gestellt. Die Berlinerin, die seit längerem in der Pfalz lebt, begann ihren künstlerischen Weg mit Malerei. Mittlerweile arbeitet sie meistens plastisch und skulptural...


share







   5m