SchönerDenken

Der erste Eindruck - direkt nach dem Kino - in etwa 12 Minuten und spoilerfrei, versprochen. Das ist unser Kerngeschäft. Ansonsten echte Liebe für japanische Filme, eine Schwäche für Science-Fiction und ungebrochene Entdeckungslust für bekannte und unbekannte Klassiker.

https://schoener-denken.de

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 14m. Bisher sind 233 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts
subscribe
share



 

recommended podcasts


Folge 1043: MIDSOMMAR: Der allererste IKEA-Giallo


Es ist #Horrorctober. Außen IKEA, innen Horror – das verspricht der Trailer von Ari Asters neuem Film MIDSOMMAR und in gewisser Weise liefert er das auch: So idyllisch hat Horror noch nie ausgehen, so blumenwiesensonnigtanzumdenbaumsingend. Nach einer sehr düsteren, sehr ausführlichen und sehr gelungenen Exposition folgen wir der Protagonistin, ihrem Freund und weiteren Kulturanthropologiestudierenden nach Schweden...


share





   13m
 
 

Folge 1042: AD ASTRA: Familienaufstellung im All


Altmodische Requisiten, ein Pacing wie in der 1970er Jahren, wunderschöne, merkwürdig vertraut wirkende Bilder: James Gray setzt die Mondoberfläche genauso kontrastreich in Szene wie die Falten in Brad Pitts Gesicht. Brad Pitts Roy McBride wird in einer fulminanten Actionexposition als überaus nervenstark eingeführt. Emotional wird er erst, als er erfährt, dass sein totgeglaubter Vater womöglich noch lebt – weit draußen an Bord eines Raumschiffs in der Nähe des Neptun...


share





   13m
 
 

Folge 1041: ES – KAPITEL 2: Schluss mit lustig


Es ist #Horrorctober. Und wir schauen uns einen Clown mit Reisszähnen an. Kann noch irgend jemand Clowns leiden? Deutlich weniger auf jeden Fall seit Stephen Kings Roman „It“ im Jahr 1986 erschienen war. Die neue Verfilmung in zwei Teilen nutzt die CGI-Möglichkeiten krawallig aus – große Kunst kommt dabei nicht heraus. Wer den ersten Teil von 2017 gesehen hatte (wie Harald und Thomas) wußte genau, was kommt und konnte sich im ausgedehnten Genre-typischen Monströsitäten suhlen...


share





   9m
 
 

Folge 1040: #SetteGialli 3: VIER FLIEGEN AUF GRAUEM SAMT (1971)


#SetteGialli numero tre: VIER FLIEGEN AUF GRAUEM SAMT ist auf unsere 2019er #settegialli-Liste gekommen als persönliche Empfehlung von Alex von den Abspannguckern für Thomas. Alex ist praktisch der Pate des #settegialli und lag als Giallo-Experte natürlich goldrichtig, denn Dario Argentos Film von 1971 bietet mehr Handlung und mehr funktionierende Charaktere als erwartet...


share





   2h3m
 
 

Folge 1039: #SetteGialli 2: THE GIRL WHO KNEW TOO MUCH (1963) – Der schwarzweiße Farbenraum


#SetteGialli numero due: Mario Bavas THE GIRL WHO KNEW TOO MUCH. Es war an der Zeit an den Anfang zu gehen, an den Anfang des Giallo. Als erster Vertreter dieses Genre gilt Bavas Thrillerkomödie von 1963. Es geht um die junge Amerikanerin Nora, die bei ihrem Rom-Besuch Zeugin eines Mordes wird, zur Gejagten wird und zur Jägerin, gemeinsam mit einem charmanten, jungen Arzt, der ein Auge auf sie geworfen...


share





 2019-09-15  45m
 
 

Folge 1038: ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD: Die Wunscherfüllungsmaschine des Quentin T.


Nach Quentin Tarantinos ONCE UPON A TIME IN HOLLYWOOD haben wir direkt nach dem Film Fragen: Warum werden Hippies ausschließlich als mordlüsterne Monster dargestellt? Warum werden die Frauen in Nebenrollen (als Klischeeschlampen und Klischeeheilige) verbannt? Warum wird der einzige Asiate als unsympathisches Aufschneiderarschloch vorgeführt? Mit historischer Genauigkeit braucht man Tarantino dabei nicht kommen: Wir befinden uns in Tarantinos märchenhaften TCU (Tarantino Cinematic Universe),...


share





 2019-08-27  17m
 
 

Folge 1037: #SetteGialli 1: SUSPIRIA (2018) – Die Hexen bitten zum Tanz


#SetteGialli numero uno: Dario Argentos SUSPIRIA hat uns im vergangenen Jahr zu einer Lästerepisode veranlasst, denn wir kamen mit Argentos Stil und seinen – sagen wir mal – Prioritäten gar nicht zurecht. Die SUSPIRIA-Neuverfilmung von Luca Guadagnino mit Tilda Swinton und Dakota Johnson erregte sofort unsere Aufmerksamkeit. Nach dem Film können wir sagen: Viel Licht und viel Schatten...


share





 2019-08-08  23m
 
 

Folge 1036: SPIDER-MAN: FAR FROM HOME – Verliebtsein bleibt das größte Abenteuer


Nach dem großen Finale ENDGAME hatte ich mich auf die eher leichtfüßige Spinne aus der Nachbarschaft gefreut. Aber so leichtfüßig ist Spider-Man diesmal nicht: FAR FROM HOME ist auch ein zum Teil melancholischer Epilog und funktioniert nicht für Zuschauer, die ENDGAME nicht gesehen haben: Es gibt Trauer und Abschiede, Neuanfänge und neue Freunde. Und in der Nachbarschaft bleibt Peter Parker auch nicht lange, denn ein Schulausflug führt nach Europa...


share





 2019-08-04  11m
 
 

Folge 1035: THE DEAD DON’T DIE: „This is all gonna end badly …“


Als hätte man Ed Wood 40 Jahre in einen Schrank eingesperrt, dann herausgelassen und einen Zombiefilm machen lassen. Jim Jarmusch zelebriert hier eine besondere Kunst: Bewusst einen schlechteren Film zu machen als er machen könnte – ohne Not ein B-Picture abzuliefern nach der Regel „Low Budget and Low Performing“. Unser Gast Marco sieht das eher von der Meta-Ebene und glaubt, dass Jarmusch und sein Team sehr viel Spaß hatten. Hendrik und Thomas hatten keinen Spaß...


share





 2019-08-04  15m
 
 

Folge 1034: MEN IN BLACK: INTERNATIONAL – Knapp daneben ist auch vorbei


Der Trailer sah vielversprechend aus, der Cast mit Tessa Thompson und Chris Hemsworth klang perfekt. Aber das ganze Potential liegt brach, einzelne Gags zünden, aber die meisten Pointen verrecken auf halber Strecke. Gute Kulissen, gute Schauspieler, das reicht nicht aus für einen schönen Kinoabend, wenn die Story und das Drehbuch nicht auf der Höhe sind – geschwätzig und langweilig ist unser Fazit...


share





 2019-08-04  10m