Kinochiwa - Der Podcast zum japanischen Film

Kinochiwa beschäftigt sich jede Woche mit einem japanischen Film. Das kann ein unbeachteter Klassiker sein, ein obskures Filmjuwel oder Neuheiten zeitgenössischer Filmemacher. Präsentiert von Memo und Max mit wechselnden Gästen.

http://kinochiwa.de

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 36m. Bisher sind 13 Folge(n) erschienen. Dies ist ein zweiwöchentlich erscheinender Podcast
subscribe
share



 

recommended podcasts


  • 1
  • 2
  • 1
  • 2

#13: CURE (1997)


Regie: Kiyoshi Kurosawa Der Tokioter Kriminalbeamte Takabe ermittelt in einer seltsamen Mordserie und gerät im wahrsten Sinne in einen hypnotischen Strudel. Cure ist einer der ungewöhnlichsten Perlen, die aus der J-Horror-Welle der 1990er hervorgegangen ist. Kinochiwa ist ausserdem zum einjährigen Jubiläum endlich wieder in Originalbesetzung zurück!


share





 2016-06-14  43m
 
 

#12: SWORD OF DOOM (1966)


Regie: Kihachi Okamoto Was passiert, wenn man den Mythos des ehrenhaften und vernünftigen Samurais auf den Kopf stellt? Kihachi Okamoto, einer der innovativsten und unverwechselbarsten Regisseure des japanischen Kinos, nimmt sich mit Sword of Doom, wie viele andere vor und nach ihm, der Verfilmung von Dai-bosatsu tôge, einer der berühmtesten Samurai-Sagas, an...


share





 2016-03-10  36m
 
 

#11: DIE FAMILIE MIT DEM UMGEKEHRTEN DÜSENANTRIEB (1984)


Regie: Sogo Ishii Für Familie Kobayashi könnte es nicht besser laufen. Der Vater hat ein kleines Haus gekauft. Die Mutter ist überglücklich. Die Tochter arbeitet an ihrer Karriere als Sängerin und dem Sohn steht auf dem Weg zum Elitestudium auch nichts im Weg. 80 Minuten später werden sie alle versuchen sich gegenseitig umzubringen. Eine Farce, eine schwarze Komödie oder eine Groteske...


share





 2016-01-08  45m
 
 

#10: YENTOWN (1996)


Regie: Shunji Iwai Vor den Toren der Megacity Yentown liegt das Slum Aozora, dessen Bewohner Einwanderer und Identitäslose sind, die trotz ihrer Unterschiede harmonisch zusammenleben. Als die junge Ageha ihre Mutter verliert nimmt sich die chinesische Prostituierte Glico ihrer an. Nach einer verhängnisvollen Nacht in der ein Yakuza ums Leben kommt bricht der lang ersehnte Yen-Regen über die Bewohner herein. Fluch und Segen zugleich wie sich herausstellen soll...


share





 2015-10-30  28m
 
 

#9: 100 YEN LOVE (2014)


Regie: Masaharu Take Die 32-jährige Ichiko tut nichts, ausser essend und rauchend vor dem Fernseher zu sitzen. Als eines Tages das Fass im elterlichen Heim überläuft, heuert sie bei einem 100-Yen-Store an und beginnt endlich ein selbstständiges Leben. Lange dauert es nicht und ein boxender Stammkunde verdreht ihr den Kopf. Fortan ist ihr Leben von emotionalen Rückschlägen geprägt, bis erneut das Fass überläuft und Ichiko den Entschluss fasst selber zu boxen...


share





 2015-10-12  30m
 
 

#8: MONDAY (2000)


Regie: SABU (Hiroyuki Tanaka) Der Salaryman Takagi erwacht in einem Hotelzimmer und stellt mit Entsetzen fest, dass es bereits Montag ist. Warum kann er sich vorerst nicht erklären, jedoch kommt die Erinnerung an eine durchzechte Nacht, die ihn in einen Amoklauf getrieben hat, fragmenthaft zurück. Daß ein Amoklauf auch mit Humor gespickt sein kann ohne in eine banale Gewaltorgie überzugehen, zeigt Regisseur SABU in diesem Film. Zu Gast ist Daniel vom Filmblog/Podcast Altstadtkino.


share





 2015-10-05  30m
 
 

#7: HERR FUKU-CHAN VON NEBENAN (2014)


Regie: Yosuke Fujita Zurück aus der Sommerpause besprechen wir dieses Mal eine wunderbare Komödie um eine äußerst ungewöhnliche Figur. Tatsuo Fukuda, von allen Fuku-chan genannt, ist derjenige, den man um Rat fragt, er ist derjenige, der zuhört und sich in andere Menschen hineinversetzen kann. Äußerlich wirkt er wie ein seeliger Buddha, aber innerlich ist er tief verletzt. Regisseur Yosuke Fujita erschafft in seinem zweiten Spielfilm eine merkwürdige Figur, im wahrsten Sinne des Wortes.


share





 2015-08-29  29m
 
 

#6: DEAD OR ALIVE (1999)


Regie: Takashi Miike Cops die Gangster jagen hat man in Filmen schon oft gesehen, aber nie so wie in Dead or Alive von Takashi Miike aus dem Jahr 1999. Darin steuern zwei Männer auf eine Konfrontation zu, die damals die Kinolandschaft erschüttert hat...


share





 2015-07-17  44m
 
 

#5: TOKYO TRIBE (2014)


Regie: Sion Sono Film-Genres gibt es wirklich mehr als genug. Was es aber bisher noch nicht gab, das ist ein Battle-Rap-Musical. Mit TOKYO TRIBE beschert uns Japans momentan eigenwilligster Regisseur Sion Sono den ersten Eintrag in dieses neu geschaffene Genre. Er führt uns in ein dystopisches Tokyo dessen 23 Bezirke von Street Gangs beherrscht werden, in dem die Strassen zugemüllt sind und ein Menschenleben schnell durch eine hedonistische Verlockung erlischt...


share





 2015-07-10  41m
 
 

#4: KURONEKO (1968)


Regie: Kaneto Shindo Eine junge Frau und ihre Schwiegermutter werden in ihrer Bauernhütte am Rande des Bambuswaldes von einer Gruppe wilder Samurai überfallen, missbraucht und in Brand gesetzt. Unerwartet taucht zwischen den Resten der verkohlten Hütte ein schwarze Katze und leckt die Wunden der beiden Frauen. Fortan geistern diese rachegetrieben durch den Bambuswald, verführen Samurai, beissen ihnen die Kehlen durch und trinken ihr Blut...


share





 2015-07-03  29m
 
 
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2