Sozusagen!

Sozusagen! Für alle Liebhaber, nicht für Rechthaber der deutschen Sprache. Mit Gesprächen, Glossen, Kommentaren über neue und alte Phänomene unserer Sprache.

https://www.br.de/mediathek/podcast/sozusagen/485

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 9m. Bisher sind 320 Folge(n) erschienen. Dies ist ein wöchentlich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 2 days 5 hours 54 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Der große Diktatwettbewerb - 17.06.2016


Zum Diktat verreist – Eindrücke vom "Großen Diktatwettbewerb" in Frankfurt a. M. (Von Hendrik Heinze) Ganz "entspannt" im hier und jetzt - Anmerkungen zu unserem Dasein im laid-back-Modus Moderation: Knut Cordsen


share







 2016-06-17  9m
 
 

Nicht nur für Lästermäuler - 10.06.2016


"Als unser Deutsch erfunden wurde" – Gespräch mit Bruno Preisendörfer über sein Buch, das eine "Reise in die Lutherzeit" ist (Galiani). Luther verdankt die deutsche Sprache Begriffe wie "wetterwendisch", "Bluthund" , "Machtwort" oder "Gewissensbisse" – er vermittelte den Deutschen durch seine Bibelübersetzung und andere Schriften das einigende Band einer gemeinsamen, bildreichen Sprache von der Ostsee bis zu den Alpen / Anmerkungen zur Verbannung des Wortes "Neger" aus dänischen Museen Mod...


share







 2016-06-10  9m
 
 

Hügel in der Wortlandschaft - 03.06.2016


Franzosen, Engländer, Holländer - und seit 1948 auch Dänen: Sie alle schreiben Hauptwörter klein. Nur wer auf Deutsch schreibt, der plagt sich: "Ich vermisse D/dich ein B/bisschen, D/du bist mir unter H/hunderten der L/liebste." In die Geschichte und die Geheimnisse der Groß- und Kleinschreibung weiht uns Hans-Georg Müller ein, Sprachwissenschaftler mit neuem Buch: "Der Majuskelgebrauch im Deutschen".


share







 2016-06-03  9m
 
 

Du sollst predigen wie ein junger Gott - 27.05.2016


Peinliche Predigten, gestriges Gerede: Kirchensprache kann scheußlich sein Den Werbeprofi und Katholiken Erik Flügge macht sie manchmal sehr wütend. Deswegen hat unser Gast jetzt ein Buch geschrieben, „wie die Kirche an ihrer Sprache verreckt“ (Kösel-Verlag) – und was sie dringend ändern müsste, um dem Wort ihres Gottes wieder Gehör zu verschaffen.


share







 2016-05-27  9m
 
 

Riviera Côte d'Azur Zeitung - 20.05.2016


Die "Riviera Côte d'Azur Zeitung" - eines von vielen deutschsprachigen Auslandsmedien. Von Marlene Thiele / Zwischenspeicher: "Pfandtastisch". Von Hendrik Heinze


share







 2016-05-20  9m
 
 

Die schöne Flüchtlingin - 13.05.2016


Flüchtling? Oder besser Geflüchteter bzw. Flüchtender? Gespräch mit Dr. Elisabeth Wehling, Berkeley, über die Frage, ob schon Jean Paul falsch lag, als er "vom Busen einer schönen Flüchtlingin" schrieb und Goethe womöglich im Unrecht war, als er seinen Faust fragen ließ "Bin ich der Flüchtling nicht? der Unbehauste?" Neue Heimat Deutsch: Mit Hanan aus dem Irak. Von Hendrik Heinze;


share







 2016-05-13  9m
 
 

Liberasten und linguistic engineering - 06.05.2016


"Seit wann hat 'geil' nichts mehr mit Sex zu tun?" - Gespräch mit dem Autor Matthias Heine über sein Kompendium von 100 deutschen Wörtern und deren erstaunliche Karrieren (Hoffmann & Campe)


share







 2016-05-06  9m
 
 

Weinkenner als Sprachpanscher - 29.04.2016


"Ihr Anliegen ist uns wichtig!" - Gespräch mit Sebastian Pertsch und Udo Stiehl, den Machern des sprachkritischen Webprojekts "Floskelwolke", über ihr Buch "So lügt man mit Sprache", erschienen im Piper Verlag Mod.: Knut Cordsen


share







 2016-04-29  9m
 
 

Goethe und Ruckstuhl - 22.04.2016


"Ruckstuhl - Eine Goethesche Auskunft zum Sprachpurismus": Gespräch mit dem Historiker und Literaturkritiker Gustav Seibt über seinen Vortrag heute auf der Frühjahrstagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Köthen/Sachsen-Anhalt. Moderation: Knut Cordsen Heute wollen manche den "Laptop" zum "Klapprechner" umwidmen, zu Goethes Zeit wollte man aus der "Ironie" den "Schalksernst" machen...


share







 2016-04-22  9m
 
 

Da weiß ich nichts von, da bin ich zu blöd zu - 15.04.2016


"Da kann ich doch nichts für, dass ich so spreche": Norddeutsch, zweifellos - aber auch korrekt? Und: Wiglaf Droste liebt Speis‘ und Sprache - jetzt rühmt der Satiriker und Kulinariker beides in seinem neuen Buch "Nomade im Speck"


share







 2016-04-15  9m