WDR 5 Erlebte Geschichten

Erlebte Geschichten - das sind gut 20 Minuten lang die persönlichen Schilderungen von Menschen, die mindestens 65 Jahre alt sind und detailgetreu, dicht und anekdotenreich wichtige Abschnitte ihres Lebens erzählen. Nichts ist so lebendig wie die gesprochene Sprache und auch nichts so authentisch.

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-erlebte-geschichten/erlebte_geschichten108.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 23m. Bisher sind 578 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich.

Gesamtlänge aller Episoden: 9 days 6 hours 35 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Manfred Paulus, Kriminalhauptkommissar


Der pensionierte Polizist Manfred Paulus ist bis heute ein gefragter Experte auf dem Gebiet der Sexsklaverei und des Menschenhandels. Der ehemalige Kriminalhauptkommissar blickt auf mehr als 30 Jahre harte Erfahrung im Bereich Rotlichtkriminalität zurück. Im Rahmen seiner Ermittlungstätigkeit ist er viel und weit gereist. Noch immer ist er eingebunden in Präventionsprogramme in Ost- und Südosteuropa. Geboren wurde Manfred Paulus 1943 in einem idyllischen Landstrich Baden- Württembergs.


share







   22m
 
 

Géza von Habsburg-Lothringen, Kunsthistoriker


Seine Neugierde, sein Sprachtalent und die Leidenschaft für Kunst haben Géza von Habsburg-Lothringen durchs Leben geführt. Viele Jahre hat der 1940 in Budapest geborene Kunsthistoriker in Genf gelebt, wo er für das Auktionshaus Christie’s Schmuck, Silber und Objekte von Fabergé sehr erfolgreich versteigerte. Noch heute arbeitet er als Spezialist für russische Kunst in New York, seiner Wahlheimat seit vielen Jahren, - weit entfernt von den herrschaftlichen Schlössern seiner berühmten Vorfahren.


share







   23m
 
 

Rainer Eppelmann, Pfarrer


Als Kriegsdienstverweigerer landete er im Gefängnis, als Vorsitzender des Demokratischen Aufbruchs später im Verteidigungsministerium der DDR. In den Jahrzehnten dazwischen organisierte Rainer Eppelmann "staatszersetzende" Blues-Messen für langhaarige Jugendliche, startete mit Bürgerrechtler Robert Havemann den Berliner Appell, und musste sich dafür staatlich bespitzeln und unter Druck setzen lassen.


share







   23m
 
 

Alexander Wiegand, Fluchthelfer


Der gebürtige Solinger Alexander Wiegand hat in den 1960er und -70er Jahren als Fluchthelfer gut 130 Menschen aus dem ehemaligen Ostblock in den Westen geschleust. 1972 wurde der Speditionskaufmann an der deutsch-tschechischen Grenze verhaftet und zu 26 Jahren Gefängnis verurteilt. Nach viereinhalb Jahren kam er überraschend frei. Mehr als vierzig Jahre später, 2019, wurde ihm für seine Verdienste als Fluchthelfer das Bundesverdienstkreuz verliehen.


share







   23m
 
 

Karl Becker, Hauptschuldirektor


Karl Becker war lange Zeit Direktor der Katholischen Hauptschule Großer Griechenmarkt in Köln. Eine besondere Schule, denn sie ist die Nachfolgerin der Schule aus einem Karnevalslied, in ein gewisser Lehrer "Welsch" unterrichtete, dass dreimal null null ist. Dieser besungene Lehrer war so wie Direktor Becker in seiner Zeit: Absolut sozial engagiert. Beckers große Leidenschaft für Musik sorgte dafür, dass er Chöre gründete und auch zu Musikern der Kölner Karnevalszene Kontakt bekam.


share







 2021-09-21  22m
 
 

Elke Schilling, Seniorenhotline


Die Diplom-Mathematikerin Elke Schilling war von 1994 bis 1998 Staatssekretärin für Frauenpolitik in Sachsen-Anhalt. Anschließend arbeitete sie freiberuflich als Beraterin und Mediatorin. Seit 2009 ist sie Rentnerin, aber immer noch ein Workaholic. Sie hat in Berlin das Seniorentelefon Silbernetz gegründet. Ein Angebot für ältere Menschen, die sich einsam fühlen.


share







 2021-09-14  23m
 
 

Michael Balke, Organtransplantierter


Ob Herz, Niere, Lunge oder Leber - mehr als 10.000 schwer kranke Menschen in Deutschland hoffen jährlich auf ein neues, passendes Organ. Doch viele Patienten versterben, wenn ihr Name noch auf der Warteliste steht. Es gibt hierzulande nicht genügend Organe, die transplantiert werden können. Was das bedeutet, hat der Jurist Michael Balke aus Dortmund am eigenen Leib erfahren. Um zu überleben, brauchte er eine neue Leber. Seine Rettung verdankt er einer sogenannten Lebendspende.


share







 2021-09-07  20m
 
 

Ottfried Dascher, Historiker


"Mit der Geschichte leben, heißt zweimal leben", sagt der promovierte Wirtschaftshistoriker Ottfried Dascher. Schon seine Examensarbeit in Politik über den ersten antisemitischen Reichstagsabgeordneten Otto Böckel fand Anfang der 1960er Jahre im Ausland viel Beachtung. Mit seiner Biographie über den von den Nazis verfolgten jüdischen Kunsthändler Alfred Flechtheim leistete Ottfried Dascher einen herausragenden Beitrag zur Wiedergutmachung.


share







 2021-08-31  22m
 
 

Heiner Möller, Lehrer und Fotograf


Noch als Gymnasiallehrer war er Kapitän der deutschen Handball-Nationalmannschaft. Für seine Schüler war er der "berühmte" Lehrer. Den deutschen Handball prägte er in der Zeit zwischen Tradition und Moderne: Er steht für den Übergang vom Feld- zum Hallenhandball und vom Amateur- zum Profisport: Heiner Möller, in Dortmund groß und bekannt geworden, lebt heute in Schwerte an der Ruhr. Er wurde Lehrer ohne eigenes Abitur, ist als Landschaftsfotograf mindestens so ehrgeizig wie als Handballer.


share







 2021-08-24  23m
 
 

Gerd Gigerenzer, Intuitionsforscher


Gerd Gigerenzer gilt schon lange als einer der ganz Großen der internationalen Intuitionsforschung. Dabei wäre Gigerenzer beinahe Berufsmusiker geworden. Um sein Studium in München zu finanzieren, gründete er eine Jazz-Band. Nach dem Psychologie-Examen stand er vor der Entscheidung: für relativ viel Geld weiter auf der Bühne Dixieland spielen oder auf eine eher mäßig bezahlte Karriere als Wissenschaftler hoffen? Gigerenzer entschied sich für die akademische Laufbahn - rein intuitiv.


share







 2021-08-17  23m