WDR 5 Erlebte Geschichten

Erlebte Geschichten - das sind gut 20 Minuten lang die persönlichen Schilderungen von Menschen, die mindestens 65 Jahre alt sind und detailgetreu, dicht und anekdotenreich wichtige Abschnitte ihres Lebens erzählen. Nichts ist so lebendig wie die gesprochene Sprache und auch nichts so authentisch.

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-erlebte-geschichten/erlebte_geschichten108.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 23m. Bisher sind 726 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 11 days 17 hours 18 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


Die Spionin Lilli Pöttrich


Was macht man, wenn man in den 1970er Jahren als junge Jurastudentin aus Düsseldorf an den Sozialismus glaubt, aber das Diskutieren an der Uni nicht zur Revolution führt? Als die Stasi zur damals 22 Jahre alten Lilli Pöttrich Kontakt aufnimmt, weiß sie, was sie zu tun hat...


share








   24m
 
 

Thomas Reiter, Langzeitastronaut


Einmal einen Sonnenaufgang aus dem Weltall bestaunen! Wer würde da nein sagen? Thomas Reiter verbrachte als erster europäischer Langzeitastronaut fast ein ganzes Jahr seines Lebens in der Schwerelosigkeit. Auf der russischen Raumstation MIR und auf der ISS, der Internationalen Raumstation. In den Erlebten Geschichten berichtet er von seinem Leben in der Umlaufbahn.


share








   24m
 
 

Thomas Reiter, Langzeitastronaut


Einmal einen Sonnenaufgang aus dem Weltall bestaunen! Wer würde da nein sagen? Thomas Reiter verbrachte als erster europäischer Langzeitastronaut fast ein ganzes Jahr seines Lebens in der Schwerelosigkeit. Auf der russischen Raumstation MIR und auf der ISS, der Internationalen Raumstation. In den Erlebten Geschichten berichtet er von seinem Leben in der Umlaufbahn.


share








   24m
 
 

Marianne Menze, die Kino-Retterin


Als Kinobetreiberin und Geschäftsführerin der Essener Filmkunsttheater GmbH leitet Marianne Menze heute mehrere Kinos im Ruhrgebiet, die es ohne sie schon längst nicht mehr gäbe. Kinos aus einer Zeit, in der nur wenige Menschen ein Fernsehgerät besaßen. Damals war es noch ein Ereignis, wenn ein neuer Film erschien.


share








   23m
 
 

Stefan Aust, Journalist und Autor


Stefan Aust wurde 1946 in Stade geboren. Kindheit und Jugend verbrachte er auf einem kleinen Obsthof in der Nähe der Elbe. Bekannt wurde er u.a. als Buchautor ("Der Baader-Meinhof-Komplex") sowie als Chefredakteur von "Spiegel TV"und des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel".


share








   23m
 
 

Mit dem Roller allein um die halbe Welt: Ursula Schlüter


Als junge Frau alleine die Welt bereisen: in den 1960er Jahren war das völlig unerhört. Aber das hielt Ursula Schlüter aus Münster nicht davon ab, monatelange Touren zu unternehmen, z.B. durch den Nahen Osten, Äthiopien, Laos, Syrien. Auf dem Motorroller. Mut und die Reiselust prägen ihr Leben bis heute.


share








   21m
 
 

Helme Heine, Kinderbuchautor und Illustrator


Johnny, Mauser, Franz von Hahn und der dicke Waldemar - der Bilderbuchklassiker über die Freunde aus der Feder von Helme Heine ist sein berühmtestes Buch. Doch Heine hat in seinem Leben noch viel mehr große und kleine Kunst für Kinder und Erwachsene geschaffen...


share








 January 30, 2024  24m
 
 

Völkerverständigung seit fast 6 Jahrzehnten: Osman Okkan


1965 reist Osman Okkan mit dem Zug von Istanbul nach Deutschland. An der Uni Münster studiert er Volkswirtschaft, Soziologie und Politikwissenschaften und gründet in dieser Zeit eines der ersten türkischen Kulturzentren. In den 1980er Jahren gehört Okkan zu den Begründern des Kulturforums Türkei Deutschland. Seit fast 6 Jahrzehnten setzt sich der Journalist und Filmemacher für Völkerverständigung ein.


share








 January 23, 2024  23m
 
 

Pfarrer i.R. und "Schamane" im Rheinland: Hans Mörtter


Im Jahr 1987 kommt Hans Mörtter als Pfarrer an die Lutherkirche in die Kölner Südstadt und bleibt 35 Jahre lang dort. Er schafft ein offenes und einladendes Klima in der Gemeinde und holt die Menschen zurück in den Gottesdienst, besonders jüngere Leute. Er nennt sich selbst "der rheinische Schamane".


share








 January 16, 2024  21m
 
 

Vom Pianisten zum Chanson-Interpreten: Jean-Claude Séférian


Jean-Claude Séférian, geboren 1956 im Libanon, liebt die französischen Chansons, die seine Mutter singt, begleitet vom Vater auf der Mandoline. Mit 14 beginnt er, Klavier zu spielen, rasch erreicht er auf dem Instrument ein hohes Niveau. Seit vielen Jahren lebt er mit seiner Familie in Münster und tritt bundesweit als Chansoninterpret auf.


share








 January 9, 2024  22m