WDR 5 Neugier genügt - Redezeit

Die Sendung Neugier genügt nimmt sich an jedem Werktag 25 Minuten Zeit, in der "Redezeit" um 11.05 Uhr ein Thema zu vertiefen oder eine Person eingehend vorzustellen - in lebendigem, kritischen, manchmal heiteren Gespräch. Die Moderatoren der Sendung befragen prominente Politiker genauso wie unbekannte Weltreisende. Neugier genügt!

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-neugier-genuegt-redezeit/redezeit104.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 26m. Bisher sind 1195 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast
subscribe
share



recommended podcasts


Die Normalität der Metropole


“Biographie einer großen Stadt“: Der Publizist Jens Bisky erzählt die Entwicklung der Hauptstadt von der Gründung bis in die Gegenwart – mit Blick auf die Geschichten, die die Geschichte prägen.Moderation: Ralph Erdenberger


share





   26m
 
 

Plädoyer für das Nichtstun - Martin Liebmann


Überstunden, Ärger mit dem Partner und kranke Kinder daheim – Stress prägt den Alltag vieler Menschen. Doch nur wer faul ist, kann glücklich sein, sagt der Philosoph Martin Liebmann und plädiert für Entschleunigung. Moderation: Julia Schöning


share





   23m
 
 

Deutsch-dänisches Freundschaftsjahr – Carsten Schmiester


Vor hundert Jahren, im Winter 1920, wurde die deutsch-dänische Grenze neu festgelegt. Sie gilt als Symbol eines friedlichen Miteinanders und einer erfolgreichen Minderheitenpolitik. Moderation: Thomas Koch


share





   24m
 
 

Zu Fuß durch die Stadt - Ute Bauer


Umweltfreundlich, gesund – trotzdem unterschätzt: In Verkehrskonzepten wird das Zufußgehen vernachlässigt, beklagt Mobilitätsexpertin Uta Bauer. Sie fordert, den Fußverkehr politisch systematisch zu stärken und berichtet in der Redezeit von positiven Beispielen aus mehreren europäischen Städten.


share





   24m
 
 

Der Astronom Johannes Kepler – Ulinka Rublack


Die Familiengeschichte des Astronomen Johannes Kepler war filmreif: nicht nur, weil gegen seine Mutter einer der bestdokumentierten Hexenprozesse Deutschlands geführt wurde. In der Redezeit spricht die Historikerin Ulinka Rublack über ihre Forschung. Moderation: Ralph Erdenberger


share





   26m
 
 

Die Grünen: Vom Protest zur Volkspartei – Hans-Christian Ströbele


Die Grünen feiern ihren 40. Geburtstag. Von den Ursprüngen der Partei in den sozialen Bewegungen der 1970er Jahre bis zum aktuellen Erfolg: In der Redezeit blickt Hans-Christian Ströbele, Mitgründer der Partei, zurück – und nach vorn.


share





   27m
 
 

Intimitätsberatung beim Film – Julia Effertz


Harvey Weinstein und #metoo haben die Film-Branche verändert. "Intimacy Coordinators" sollen jetzt für einen professionellen Umgang mit Intimität am Set sorgen. In der Redezeit berichtet die Schaupielerin Julia Effertz über ihre neue Aufgabe.


share





   24m
 
 

Für das Klima: die Wirtschaft zähmen – Peter H. Grassmann


Ohne klare politische Vorgaben für Unternehmen wird es kein klimaneutrales Wirtschaften geben, sagt Peter H. Grassmann. In der Redezeit plädiert der ehemalige Siemensmanager für mehr Bürgerbeteiligung an bundespolitischen Entscheidungen. Moderation: Achim Schmitz-Forte


share





   26m
 
 

Michel Ohagen – Land-Art-Künstler


Die Kunstwerke von Michel Ohagen stehen in der Landschaft: Boote, Nester, Archen, gestaltet aus Ästen, Zweigen, Geflecht. Der Düsseldorfer erzählt in der Redezeit, wie die Natur ihn immer wieder inspiriert. Moderation: Elif Senel


share





   22m
 
 

Ruhrgebietsliteratur seit 1960 – Rolf Parr


Das Ruhrgebiet hat viel zu erzählen. Das zeigt sich auch in seinen Romanen, Gedichten, Kabaretttexten oder Theaterstücken. In der Redezeit berichtet der Germanistikprofessor Rolf Parr von Wegweisendem, das in die gesamte Literatur ausstrahlte. Moderation: Sabine Brandi


share





   24m