WDR 5 Neugier genügt - Redezeit

Die Sendung Neugier genügt nimmt sich an jedem Werktag 25 Minuten Zeit, in der "Redezeit" um 11.05 Uhr ein Thema zu vertiefen oder eine Person eingehend vorzustellen - in lebendigem, kritischen, manchmal heiteren Gespräch. Die Moderatoren der Sendung befragen prominente Politiker genauso wie unbekannte Weltreisende. Neugier genügt!

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-neugier-genuegt-redezeit/redezeit104.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 26m. Bisher sind 1521 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint täglich.

Gesamtlänge aller Episoden: 26 days 23 hours 3 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Von grauen Wölfen im Schafspelz – Kemal Bozay


Wie kann Rechtsextremismus bei denen fußen, die selbst oft Rassismus erfahren? Wie stark der Einfluss der rassistisch motivierten "Grauen Wölfe" in der deutsch-tükischen Community ist, erläutert Sozialwissenschaftler Kemal Bozay in der Redezeit mit Jürgen Wiebicke.


share







   23m
 
 

Krank geworden mit Vernunft? – Gerald Hüther


Weil wir unsere angeborene Lebendigkeit oft unterdrücken und verlernen, werden wir schneller krank, sagt der Neurobiologe Gerald Hüther. Wer mit Lieblosigkeit durchs Leben geht, stehe sich und seiner Gesundheit selbst im Weg. Moderation: Thomas Koch


share







   26m
 
 

Schwarz im Fußball – Gerald Asamoah


Ab 15.4.21 ist der Dokumentarfilm "Schwarze Adler" zu sehen bei Amazon Prime. Gerald Asamoah ist der vielleicht bekannteste Protagonist der deutschen schwarzen Fußballspielerinnen und Fußballspieler, deren Erfahrungen der Film eindrucksvoll schildert. Moderation: Ralph Erdenberger


share







   21m
 
 

Lava-Abbau in der Eifel – Ute Bales


Die preisgekrönte Schriftstellerin Ute Bales schreibt in ihrem neuesten Roman über die Zerstörung der Vulkaneifel durch den Bergbau, über den Verlust von Landschaften, die einmal die Heimat von Mensch, Tier und Pflanze war. Moderation: Julia Schöning-Winters


share







   20m
 
 

Schluss mit Identitätspolitik – Judith Sevinç Basad


Die Social-Justice-Bewegung ist nicht hip und progressiv – sondern reaktionär, sagt Judith Sevinç Basad. Was bei der derzeitigen Diskussion um soziale Gerechtigkeit noch falsch läuft, erklärt die Autorin in der Redezeit. Moderation: Achim Schmitz-Forte


share







   25m
 
 

Genießen können: eine Kunst – Katharina Bernecker


Sich öfter was gönnen und trotzdem Selbstdisziplin zeigen: Die Psychologin Katharina Bernecker hat nachgewiesen, dass wir langfristige Ziele leichter erreichen, wenn wir kurzfristig genießen können. Moderation: Jürgen Wiebicke


share







   22m
 
 

Mehr als Bananentanz:Josephine Bakers Leben - Mona Horncastle


In Europa als Revuetänzerin des berühmt-berüchtigten "Bananentanzes" gefeiert, musste sie bei ihrer ersten Solo-Tournee in der amerikanischen Heimat sogar als Star wieder den Dienstboten-Eingang nehmen – weil sie eine Schwarze war. Doch sie nahm den Kampf auf. Moderation: Achim Schmitz-Forte


share







   26m
 
 

Polizeiausbilderin in Kabul – Peggy Richter


Ein Jahr Afghanistan: Die Polizeihauptkommissarin Peggy Richter hat als Teil des German Police Projekt Teams in Kabul gearbeitet. In der Redezeit gibt sie einen persönlichen Einblick in diese Polizeiarbeit – und erzählt, wie der Einsatz sie verändert hat. Moderation: Ralph Erdenberger


share







   25m
 
 

Gipfel der Freundschaft – Kristin Hollmann und Valerie Menke


Kristin Hollmann und Valerie Menke sind seit zwölf Jahren beste Freundinnen. Was das für sie bedeutet, haben die beiden bei einer Himalaya-Wanderung erkundet, im Film "Together Free" dokumentiert und erzählen davon in der Redezeit mit Anja Backhaus.


share







   24m
 
 

Uralte Baumriesen – Marc Engelhardt über Baobabs


Baobabs sind ein Wahrzeichen Subsahara-Afrikas. Menschen ziehen aus ihnen bis heute physische, geistige und spirituelle Nahrung. Was Korrespondent Marc Engelhardt an der Natur- und Kulturgeschichte der Bäume fasziniert, erzählt er in der Redezeit mit Ralph Erdenberger.


share







   21m