WDR 5 Neugier genügt - Redezeit

Die Sendung Neugier genügt nimmt sich an jedem Werktag 25 Minuten Zeit, in der "Redezeit" um 11.05 Uhr ein Thema zu vertiefen oder eine Person eingehend vorzustellen - in lebendigem, kritischen, manchmal heiteren Gespräch. Die Moderatoren der Sendung befragen prominente Politiker genauso wie unbekannte Weltreisende. Neugier genügt!

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-neugier-genuegt-redezeit/redezeit104.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 25m. Bisher sind 1596 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 28 days 5 hours 8 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Olympia: Wasser zu Gold machen – Ricarda Funk


Ende Juli 2021 überzeugte die Kanutin Ricarda Funk mit einer herausragenden Leistung: Sie gewann das Slalomrennen im Einer-Kajak bei den Olympischen Spielen in Tokio. Damit ist sie die erste Kanutin aus Deutschland, die in dieser Disziplin Gold gewinnt. Moderation: Thomas Koch


share







   24m
 
 

James Dean, der Rennfahrer – Siegfried Tesche


Nur drei Filme machten James Dean zur Legende, bevor er auf dem Weg zu einem Rennen mit 24 Jahren im Auto tödlich verunglückte. Sportwagen waren neben der Schauspielerei seine große Leidenschaft. Siegfried Tesche ist ihr nachgegangen. Moderation: Elif Şenel


share







   23m
 
 

Plädoyer für die Freundschaft – Wolfgang Krüger


Freunde fürs Leben? Sie sind ein Glücksfaktor und stärken unser Wohlbefinden, sagt der Psychotherapeut Wolfgang Krüger. Am Internationalen Tag der Freundschaft empfiehlt er daher, in Freunde Zeit und Kreativität zu investieren. Moderation: Thomas Koch


share







   21m
 
 

Digitaler Kollaps? – Thomas Grüter


Wir leben in einer hoch komplexen digitalen Zivilisation. Wie jeder Hochkultur, droht auch der digitalen irgendwann ein Kollaps, befürchtet der Wissenschaftsautor Thomas Grüter. Wie können wir uns dagegen wappnen? Moderation: Achim Schmitz-Forte


share







   23m
 
 

Flüchtlingshelferin auf Lesbos – Ursula Zednicek


Als Ursula Zednicek vor 15 Jahren das erste Mal nach Lesbos kam, war es Liebe auf den ersten Blick. Seitdem ist sie immer wieder auf die Insel gereist. Nicht als Urlauberin, sondern um den tausenden Flüchtlingen zu helfen, die dort stranden. Moderation: Elif Şenel


share







   24m
 
 

Arzt, Philanthrop, Systemkritiker – Matthias Angrés


Der Arzt Matthias Angrés reist in Krisengebiete, um dort Leben in äußerster Gefahr zu retten. Er operiert Kinder am Herzen in Afghanistan, Ruanda oder Syrien und versorgt sie intensivmedizinisch – doch seine Hilfe stößt an Grenzen. Moderation: Ralph Erdenberger


share







   25m
 
 

Kritik an der Anthroposophie – André Sebastiani


André Sebastiani hat ein Buch über die "Anthroposophie" geschrieben – und sagt: "An Waldorf-Schulen wird kein Klartext gesprochen". Was er damit meint, darüber spricht er mit Anja Backhaus in der Redezeit.


share







   25m
 
 

Überbevölkerung und Ressourcenverbrauch – Reiner Klingholz


Acht Milliarden Menschen sind zu viel für diese Welt. Für Reiner Klingholz muss die Armut ebenso bekämpft werden wie die maßlose Verschwendung in den reichen Ländern. Der Demografie-Experte erklärt, wie es gelingen kann, konsequent zukunftsorientiert zu handeln. Moderation: Thomas Koch.


share







   24m
 
 

Geschlechtssensible Medizin - Sabine Oertelt-Prigione


Prof. Dr. med. Sabine Oertelt-Prigione übernimmt ab dem kommenden Wintersemester an der Universität Bielefeld die neu eingerichtete Professur für geschlechtersensible Medizin. Moderation: Ralph Erdenberger


share







   20m
 
 

Krimis von der Côte d’Azur - Christine Cazon


Eigentlich wollte Christine Cazon nur ein Jahr auf einem Biobauernhof in der französischen Provinz arbeiten. Doch dann blieb sie in Frankreich. Denn dort hat sie das Landleben und das Schreiben für sich entdeckt. Moderation: Achim Schmitz-Forte


share







   26m