WDR ZeitZeichen

Ob Staatsgründung oder Machtverfall, Lebensdaten großer Frauen und Männer, Wendepunkte der Menschheitsgeschichte, Friedensverträge und Katastrophen, Erfindungen und Entdeckungen - im ZeitZeichen wird Geschichte lebendig.

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/zeitzeichen/zeitzeichen-podcast-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 14m. Bisher sind 2039 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast
subscribe
share





recommended podcasts


Die Schlacht bei Weißenburg (am 04.08.1870)


Die Gemengelage war explosiv, Preußen expandierte, das Kaiserreich Frankreich fühlte sich provoziert und verunsichert. Ein überspitzt formuliertes Schreiben Bismarcks, die so genannte Emser Depesche, reichte, um das Pulverfass zu entzünden. Frankreich erklärte im Juli 1870 den Krieg. Autor: Jörg Beuthner


share







   13m
 
 

Lydia Rabinowitsch, dt. Bakteriologin (Todestag 03.08.1935)


Sie war eine der führenden Persönlichkeiten und Pionierin der deutschen Tuberkuloseforschung. Lydia Rabinowitsch-Kempner wies nach, dass die Rindertuberkulose auch gefährlich für Menschen ist und über die Milch infizierter Kühe übertragen wird. Autorin: Heide Soltau


share







   14m
 
 

Oswald von Wolkenstein, Dichter (Todestag 02.08.1445)


"Er gehörte zu denen, die eher Feuer legten als Feuer löschten", schrieb sein Biograph Dieter Kühn. Oswald von Wolkenstein war Ritter, Dichter, Sänger, Komponist, Diplomat und Burgherr. Sein Leben glich einer spannenden Aneinanderreihung von Abenteuern. Autorin: Maren Gottschalk


share







   14m
 
 

Pierre Bourdieu, frz. Soziologe (Geburtstag 01.08.1930)


Dem Briefträgersohn aus der französischen Provinz gelang eine atemberaubende Karriere als Soziologe: bis in den Wissenschaftsolymp des "Collège de France". Trotzdem blieb Pierre Bourdieu als Aufsteiger ein, wie er schrieb, "intern Ausgegrenzter". Autor: Christoph Vormweg


share







   14m
 
 

Das Massaker von Aussig (am 31.07.1945)


In der Tschechoslowakei sind Deutsche kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges verhasst. Der NS-Staat hatte das Nachbarland 1938 besetzt. Viele Verbrechen des Holocaust wurden hier verübt. Im Mai 1945 ruft Präsident Edvard Benes dazu auf, Deutsche "zu eliminieren". Autorin: Irene Dänzer-Vanotti


share







   14m
 
 

Das Massaker von Aussig (am 31.07.1945)


In der Tschechoslowakei sind Deutsche kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges verhasst. Der NS-Staat hatte das Nachbarland 1938 besetzt. Viele Verbrechen des Holocaust wurden hier verübt. Im Mai 1945 ruft Präsident Edvard Benes dazu auf, Deutsche "zu eliminieren". Autorin: Irene Dänzer-Vanotti


share







   14m
 
 

Christian Reichart, Pionier des Gartenbaus (Todestag 30.07.1775)


Nutzen und Vergnügen - das war für Christian Reichart der Endzweck eines Gartens. Die Früchte selber genießen oder verkaufen, sich an der Schönheit und den Gerüchen der Gewächse erfreuen. Christian Reichart war ein Mann mit vielen Talenten und Begründer des Gartenbaus. Autorin:Veronika Bock


share







   14m
 
 

Alexis de Tocqueville, politischer Denker (Geburtstag 29.7.1805)


Alexis de Tocqueville, dieser französische "Liberale einer neuen Art", gilt als Begründer der Vergleichenden Politikwissenschaft. Zu seiner Bejahung der repräsentativen Demokratie kam der Scharfblick, mit dem er ihre Schwächen analysierte. So warnte er vor der Manipulierbarkeit der "Massen". Autor: Christoph Vormweg


share







   14m
 
 

Reines Wasser wird zum Menschenrecht (am 28.7.2010)


122 Staaten der Vereinten Nationen waren dafür, 41 enthielten sich ihrer Stimme, wie z.B. Kanada oder die USA. Eine große Mehrheit also für das Menschenrecht auf Trinkwasser. Fünf Jahre später schon erklärte z.B. Unicef, dass 91 Prozent der Menschen Zugang zu sauberem Wasser hätten, das seien 2,6 Milliarden mehr als noch im Jahr 1990. Doch die Anstrengungen müssen groß bleiben, um allen Menschen das zu geben, was wir jederzeit aus dem Wasserhahn bekommen. Autorin: Irene Geuer


share







   14m
 
 

Miklos Rozsa, Komponist (Todestag 27.7.1995)


Mit der Filmmusik zum Monumentalklassiker "Ben Hur" feierte Miklos Rózsa 1959 seinen bis dahin größten Erfolg. Drei Oscars gewann er insgesamt in seiner Laufbahn, für zahlreiche weitere wurde er nominiert. Und trotz seines kommerziellen Erfolges vernachlässigte Rózsa nie seine Werke für den Konzertsaal. 1956 spielte Jascha Heifetz die Premiere seines Violinkonzerts, einige Jahre später entstand ein Cello-Konzert. Autor: Niklas Rudolph


share







   14m