Tagebuch eines Pfarrers

Hans Spiegl (59) ist evangelischer Pfarrer in Bad Ischl, Österreich Sie erreichen mich unter pfarrer.herzblut@gmail.com

http://pfarrer.herzblut.fm

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 9m. Bisher sind 1362 Folge(n) erschienen. Jeden Tag erscheint eine Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 9 days 11 hours 3 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


blöde idee hans - ganz, ganz blöde idee


mein letzter fehler – zu eurer unterhaltung und vielleicht sogar eurer hilfe :-)


share







   11m
 
 

die wahrheit - was ist wahrheit? (ein theologischer freitag)


weil die erkenntnis der Wahrheit in ständigem fluss ist – die Wahrheit, dass uns Gott liebt und rettet aber ewig wahr bleibt.


share







   9m
 
 

am anfang war das Wort (ein theologischer freitag)


weil unsere Gottesebenbildlichkeit darin besteht, erschaffen zu können, durch das Wort (den Logos)


share







   11m
 
 

das wort ist die mächtigste waffe auf der welt - zum guten und zum bösen


wie wir unsere worte gebrauchen macht diese welt entweder gut, oder zum ort des schreckens … (zur erstürmung des kapitols durch trumpanhänger)


share







   15m
 
 

karen ... weil ich eine weiße frau bin!


und deshalb darf ich … muss ich … und niemand kann mich hindern – ein schwarzer schon gar nicht … einige überlegungen zu einem sozialen phänomen.


share







   8m
 
 

drei könig und der königssohn der gerechtigkeit bringt


aus dem psalm des dreikönigstages: Gott, gib dein Recht dem König und deine Gerechtigkeit dem Königssohn, dass er dein Volk richte in Gerechtigkeit und deine Elenden nach dem Recht. Er soll den Elenden im Volk Recht schaffen und den


share







   6m
 
 

israel 1 000 000 geimpfte, österreich 2 000


jedes volk bekommt die regierung, die es verdient … sind wir wirklich so doof?


share







   11m
 
 

kinder in der kirche


erinnern sie sich doch: wie schön war es als kind in der kirche zu sein :-)


share







   7m
 
 

meine drei wünsche fürs neue jahr


1) Freude daran, dass es uns gut geht (im Vergleich zu 80% der Weltbevölkerung) 2) Verständnis, dass wir alle immer völlig auf einander angewiesen sind 3) Dass wieder ein religiöses Grundverständnis entsteht!


share







   9m
 
 

von guten mächten ...


weil die guten mächte eine realität sind … :-)


share







   5m