Die Geschichte meines Lebens

Ist euch schon mal aufgefallen, dass wir die meisten Dinge nur aus Sicht von Männern kennen? Historische Ereignisse, gesellschaftliche Regeln, persönliche Geschichten. Irene, Renate, Gritta, Gerda, Ina, Helga, Hiltraud, Vera, und Brigitte haben den Zweiten Weltkrieg als Kinder und Jugendliche in Deutschland miterlebt. Heute sind diese Frauen über 80, teilweise sogar über 90 Jahre alt und blicken auf aufregende Erfahrungen und traumatische Erlebnisse zurück. In meinem neuen Podcast "Die Geschichte meines Lebens" tauchen wir gemeinsam in die Lebensgeschichten dieser Frauen ein. Es geht um Emanzipation, ums Frausein, um die Vereinbarkeit von Familie und Lohnarbeit, um Selbstverwirklichung. Darum, wie Frauen ihren eigenen Weg gegangen sind.  Ich bin Anna. Ich habe diese neun Frauen über den „Verein Freunde alter Menschen“ kennengelernt und mich mit ihnen unterhalten. Ich will euch von meinen Begegnungen mit diesen Frauen erzählen. Was hat mich berührt, worüber bin ich nachdenklich geworden, was habe ich von ihnen gelernt. Gemeinsam mit der Pool Artists Redaktion ordnen wir die Ereignisse auch in einen historischen Kontext ein...

https://shows.acast.com/die-geschichte-meines-lebens

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 41m. Bisher sind 12 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich.

Gesamtlänge aller Episoden: 6 hours 50 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


  • 1
  • 2
  • 1
  • 2

Die Geschichte meines Lebens | Nachwort


Hey, ich bins nochmal, Anna. Ich möchte in diesem Nachwort noch einmal ein paar ganz persönliche Worte an euch richten. Vor allem ein großes Dankeschön ♡ Danke an euch - die Zuhörerinnen und Zuhörer - dass ihr euch auf diese Menschen und ihre Geschichten eingelassen habt. Denn darum geht es im Kern: die Begegnung. Ohne Bewertung. Mit einem liebevollen, wertschätzenden Blick auf die Menschen, denen wir zuhören...


share








 January 21, 2024  6m
 
 

episode 9: 9 Brigitte | „Feierabend.“


Brigitte beginnt unser Gespräch mit harten Worten: “Im November 1943 war meine Kindheit zu Ende.” Die Familie wurde ausgebombt. Brigitte verlor in dieser Nacht nicht nur ihr Zuhause. Ihre Mutter kam bei dem Bombenangriff ums Leben und für Brigitte begann eine Zeit der Rastlosigkeit. Im Berlin der Nachkriegszeit lenkte sie sich ab - tanzte und feierte bis in die frühen Morgenstunden, fast sorglos. “Als junges Mädchen bin ich manchmal kräftig über die Stränge geschlagen...


share








 January 21, 2024  44m
 
 

episode 8: 8 Vera | „Ich wollte das alles gar nicht.“


Veras Leben scheint zunächst sehr fremdbestimmt. Als Kind war sie durch die sogenannte “Kinderlandverschickung” oft getrennt von ihrer Familie. Ihre Hochzeit? Auch nicht ganz freiwillig: “Alleine mit einem Kind? Heute schaut kein Mensch mehr danach. Aber damals war es halt noch so, dass es nicht ging.” Viele Jahre später geriet sie durch eine ungeplante Schwangerschaft wieder unter Druck...


share








 January 14, 2024  48m
 
 

episode 7: 7 Hiltraud | „Ich glaube, das stärkt einen.“


Hiltraud wurde 1925 geboren und ist somit eine meiner ältesten ‘alten Freundinnen’. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahm sie die Verantwortung für 23 Waisenkinder, brachte sie sicher nach Berlin und machte sich erst danach auf die Suche nach ihrer eigenen Familie. Ihr Zuhause - ein großer Bauernhof, auf dem sie mit ihren fünf Geschwistern groß wurde - existierte zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr: “Als Kind habe ich mir immer gewünscht, dass ich einen Bauern heirate und dann vier Kinder...


share








 January 7, 2024  39m
 
 

episode 6: 6 Helga | „Der kleine Spatz von Berlin.“


Helga hat einen ganzen Ordner voller Kurzgeschichten. Sie schreibt, um nicht alleine zu sein. Und vielleicht schreibt sie auch, um bestimmte Erinnerungen zu verarbeiten. Helga - “die Kleene” - ist die Jüngste von vier Geschwistern. Ihre Brüder und der Vater sind während des Zweiten Weltkriegs als Soldaten eingezogen worden, Helgas Mutter wurde mit beiden Töchtern außerhalb von Berlin evakuiert. Als die Front näher rückte, machten sich die Frauen zu Fuß auf den Rückweg nach Berlin...


share








 December 31, 2023  48m
 
 

episode 5: 5 Ina | „Ganz im Stillen. Das weiß keiner.“


Inas Mutter half während des Zweiten Weltkriegs einer jüdischen Frau, sich zu verstecken. Ina - damals noch ein Kind - durfte natürlich nichts verraten. Bis heute sei sie deshalb eher verschwiegen. Ihr sei klar gemacht worden, dass man Menschen töten kann, indem man zu viel sagt. Ich spüre, dass es ihr jetzt trotzdem ein großes Anliegen ist, mit mir darüber zu sprechen...


share








 December 24, 2023  37m
 
 

episode 4: 4 Gerda | „Ach, da haben wir auch gar nicht darüber gesprochen.“


Gerda ist eine zierliche, elegante Frau. In ihrem Wohnzimmer stehen Maiglöckchen und als wir uns treffen, betont sie immer wieder, sie habe nichts Großes zu berichten. Dann tauchen wir gemeinsam ein in ihre Vergangenheit und als sie mir von ihrer Kindheit und Jugend erzählt, erfahre ich plötzlich vom Verlust ihres Bruders und auch von den Vergewaltigungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Ich staune, wie sie das alles verkraftet hat. Früher sei sie schüchtern gewesen, sagt sie...


share








 December 17, 2023  39m
 
 

episode 3: 3 Gritta | „Mir macht keiner was vor.“


Gritta wirkt auf den ersten Blick vielleicht etwas hart, ist sehr konsequent. Als 13-jährige erlebte sie die Geburt ihrer kleinen Schwester hautnah mit und entschied daraufhin: “Ich will niemals heiraten und niemals Kinder kriegen.” Das war beschlossen. Als älteste von drei Geschwistern wurde sie früh in die Verantwortung gezogen - und das im Zweiten Weltkrieg, während in Berlin die Bomben fielen...


share








 December 10, 2023  52m
 
 

episode 2: 2 Renate | „Ich hing so an meinem Zuhause.“


Renate macht mir immer gute Laune! Sie sagt alles so, wie es ihr auf dem Herzen liegt. Bunt, fröhlich, direkt - so ist mein erster Eindruck von ihr. Sie ist auch diejenige, die mich nicht auf einen Kaffee zu sich nach Hause einlädt, sondern erst einmal fragt: “Piccolöchen?” Renate lebt bis heute in derselben Berliner Siedlung, in der sie geboren wurde. Dort beobachtete sie als Kind - in der Zeit kurz nach dem Zweiten Weltkrieg - wie ihre Mutter der Bedrohung sexueller Gewalt ausgesetzt war...


share








 December 3, 2023  43m
 
 

episode 1: 1 Irene | „Ich lasse mich jetzt nicht mehr kommandieren.“


Irene erinnert mich an meine eigene Oma. Ihre Stimme, ihr Dialekt, ihr Lachen. Als Kind hat sie nach dem Zweiten Weltkrieg erlebt, wie ihre Mutter selbstständig werden musste, um für ihre Töchter zu sorgen. Sie erzählt mir von ihrem beruflichen Werdegang als Schneiderin und davon, wie sie später als Hausfrau und Mutter arbeiten gehen wollte - aber nicht durfte, ohne die Erlaubnis ihres Mannes...


share








 November 26, 2023  42m
 
 
  • 1
  • 2
  • 1
  • 2