hockdiher Bayern-Podcast

Bayern steht für beeindruckende Landschaften, jahrhundertealte Bräuche und für ein ganz besonderes Lebensgefühl. Über die Landesgrenzen hinaus begeistern die Einheimischen des Freistaats mit ihrer herzlichen Art, der bayerischen Gemütlichkeit und ihren gelebten Bräuchen. Sie tragen sie von Generation zu Generation weiter – immer authentisch und doch neu interpretiert, eben „traditionell anders“. Menschen aus Bayern erzählen hier ihre ganz persönlichen Geschichten. Die Episoden hat Podcaster Holger Klein aufgezeichnet. Er lebt in Berlin und entdeckt im Gespräch mit den „Bayern-Botschaftern“ die bayerischen Regionen: zuhören, in das bayerische Lebensgefühl eintauchen und einfach von Bayern träumen.

https://www.bayern.by

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 1h5m. Bisher sind 60 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint alle 3 Wochen
subscribe
share





recommended podcasts


Freibäcker Arnd Erbel


Freibäcker Arnd Erbel


share







 2017-05-11  2h24m
 
 

Arnd Erbel – Freibäcker


Arnd Erbel ist Bäcker in Dachsbach/Franken...


share







 2017-05-10  2h24m
 
 

Florian Karg – Alphirte und Opernsänger


Vermutlich kann man kaum zufriedener sein, als der 43-jährige Florian Karg. Geboren und aufgewachsen in Bad Hindelang im Allgäu verließ er als junger Mann die Provinz, um in der Stadt Opernsänger zu werden - und nach einigen Jahren wieder in die Heimat zurückzukehren. Dort arbeitet er im Winter bei den Bergbahnen und verbringt im Sommer 110 Tage auf über 1250 Metern Höhe, fernab der Zivilisation, auf einer Hütte in den Bergen...


share







 2017-03-07  1h5m
 
 

Andi Weigand – Den Bocksbeutel entstauben


Andi Weigand lebt in Iphofen in Unterfranken, ist 25 Jahre alt und hat 2012 angefangen, auf dem elterlichen Gut Wein zu produzieren. Ausschließlich handgelesen und spontanvergoren produzieren die Weigands gut 30.000 Flaschen auf sechs Hektar. Andi zählt zu den „jungen Winzern“, macht hauptsächlich sehr frischen Silvaner für Deutschland, Japan, Australien und Holland und man sagt von ihm, er wolle „den Bocksbeutel entstauben“...


share







 2017-03-07  n/a
 
 

Florian Karg – Alphirte und Opernsänger


Vermutlich kann man kaum zufriedener sein, als der 43-ja?hrige Florian Karg. Geboren und aufgewachsen in Bad Hindelang im Allga?u verließ er als junger Mann die Provinz, um in der Stadt Opernsa?nger zu werden - und nach einigen Jahren wieder in die Heimat zuru?ckzukehren. Dort arbeitet er im Winter bei den Bergbahnen und verbringt im Sommer 110 Tage auf u?ber 1250 Metern Ho?he, fernab der Zivilisation, auf einer Hu?tte in den Bergen...


share







 2017-03-07  1h5m
 
 

Andi Weigand – Den Bocksbeutel entstauben


Andi Weigand lebt in Iphofen in Unterfranken, ist 25 Jahre alt und hat 2012 angefangen, auf dem elterlichen Gut Wein zu produzieren. Ausschließlich handgelesen und spontanvergoren produzieren die Weigands gut 30.000 Flaschen auf sechs Hektar. Andi za?hlt zu den „jungen Winzern“, macht hauptsa?chlich sehr frischen Silvaner fu?r Deutschland, Japan, Australien und Holland und man sagt von ihm, er wolle „den Bocksbeutel entstauben“...


share







 2017-03-07  1h9m
 
 

Kilian Trenkle – Yogi & Kuschellenschmied


Kilian Trenkle betreibt Generationenübergreifende Achtsamkeit in Pfronten im Ostallgäu. Er erreicht das, indem er in vierter Generation die Familienschlosserei betreibt, dort Kuhschellen schmiedet und gleichzeitig als Yogalehrer um die Welt reist. Er erklärt den Unterschied zwischen Glocken und Schellen, was und für wen Yoga ist und wie diese Lehre und die Schlosserei zueinander passen - gerade im Allgäu!


share







 2016-10-06  48m
 
 

Florian Spiegelberger – Der Altenauer Dorfwirt


In Oberbayern gibt es einen Ort namens Altenau. In Altenau gibt es ein Wirtshaus und diesem Wirtshaus ging es, wie jedem vierten in Bayern: Es hat irgendwann geschlossen und stand jahrelang leer. Die Altenauer wollten sich mit diesem Zustand nicht abfinden, gründeten eine Genossenschaft, um das Gebäude zu kaufen und investierten insgesamt 22.000 Arbeitsstunden in Eigenleistung, um die Wirtschaft zu sanieren. Dann haben sie sich einen Wirt gesucht...


share







 2016-10-06  n/a
 
 

Georg VI Schneider – Weißbier


Im niederbayrischen Kehlheim produziert Georg VI Schneider 300.00 Hektoliter Weißbier im Jahr - und hat über 180 Barriquefässer im Keller, die normalerweise zum Weinausbau benutzt werden. Schneider hat sie mit Bier gefüllt, denn er ist auf der Suche nach einem Bier, das man als Getränkebegleitung zu Wild servieren kann. Wir reden über Geschmack, Geschichte und Getränke, außerdem über das Mehrwegsystem, Hefe, Brauereien, Bierbakterien und das Reinheitsgebot.


share







 2016-09-29  1h2m
 
 

Georg VI Schneider – Weißbier


Im niederbayrischen Kehlheim produziert Georg VI Schneider 300.00 Hektoliter Weißbier im Jahr - und hat über 180 Barriquefässer im Keller, die normalerweise zum Weinausbau benutzt werden. Schneider hat sie mit Bier gefüllt, denn er ist auf der Suche nach einem Bier, das man als Getränkebegleitung zu Wild servieren kann. Wir reden über Geschmack, Geschichte und Getränke, außerdem über das Mehrwegsystem, Hefe, Brauereien, Bierbakterien und das Reinheitsgebot.


share







 2016-09-29  1h2m