hr-iNFO Die Reportage

Korrespondenten aus aller Welt schildern das Leben vor Ort: lebendig und hautnah.

http://www.hr-inforadio.de/

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 24m. Bisher sind 1023 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint alle 0 Tage.

Gesamtlänge aller Episoden: 15 days 16 hours 10 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Das Afghanische Tagebuch


In den vergangenen zwei Jahren haben wir für das ARD-Multimedia-Projekt Afghanisches Tagebuch fünf Afghanen hautnah durch ihren Alltag begleitet. Es waren zwei Jahre, in denen Entscheidendes passiert ist, darunter der Rückzug der internationalen Kampftruppen und der Beginn einer neuen afghanischen Massenflucht...


share







 2015-12-26  24m
 
 

Die Kirche in Polen


In kaum einem anderen Land Europas versucht die katholische Kirche so sehr auf die Politik Einfluss zu nehmen, wie in Polen. Seit dem Sieg erzkonservativer Kräfte sowohl auf Präsidial- als auch auf Regierungsebene sind die Chancen der Warschauer Kurie hier erfolgreich zu sein, stark gewachsen. Wobei der Grat zwischen fromm, patriotisch und fremdenfeindlich manchmal ziemlich schmal ist.


share







 2015-12-26  23m
 
 

Seattle als Metropole ganz am Rand der USA


Abgeschieden, verträumt und malerisch: Mit diesen Attributen ließe sich Seattle im Bundesstaat Washington, hoch oben im Nordwesten der USA, durchaus treffend beschreiben. Die Stadt ist berühmt für ihre Hausboote, ihre Kaffeekultur und dafür, dass ihre Bürger regelrechte Bücherwürmer sind. Doch Seattle ist auch eine pulsierende Großstadt mit mehr als 650.000 Einwohnern. Konzerne wie Amazon, Microsoft oder Starbucks versuchen von hier, ganze Wirtschaftsbereiche umzukrempeln...


share







 2015-12-26  23m
 
 

Demokratische Dynastien


Macht bleibt offenbar gern in der Familie. In den Vereinigten Staaten nämlich sind politische Dynastien erstaunlich verbreitet und dabei auffallend erfolgreich. Auch im aktuellen Wahlkampf um die US-Präsidentschaft findet ein Schlagabtausch zwischen zwei sehr prominenten Familien statt: 2016 heißt es Bush gegen Clinton. Etliche US-Familien brachten es schon zu nachhaltigem Ruhm, zu großem Reichtum und weitreichender Macht...


share







 2015-12-25  24m
 
 

Seattle als Metropole ganz am Rand


Abgeschieden, verträumt und malerisch: Mit diesen Attributen ließe sich Seattle im Bundesstaat Washington, hoch oben im Nordwesten der USA, durchaus treffend beschreiben. Die Stadt ist berühmt für ihre Hausboote, ihre Kaffeekultur und dafür, dass ihre Bürger regelrechte Bücherwürmer sind. Doch Seattle ist auch eine pulsierende Großstadt mit mehr als 650.000 Einwohnern. Konzerne wie Amazon, Microsoft oder Starbucks versuchen von hier, ganze Wirtschaftsbereiche umzukrempeln...


share







 2015-12-24  14m
 
 

Gottesdienste in den USA zwischen Schwarz und Weiß getrennt


Sonntagmorgens in den USA. Viele Menschen pilgern da in die Kirche - ob schwarz oder weiß. Aber: Die Rassentrennung ist im Gottesdienst deutlich zu spüren: Andächtige Stille oder Halleluja-Zwischenrufe, 45 Minuten oder zwei Stunden Gottesdienst, eine abgelesene Predigt oder freies Philosophieren; beim Beten, Singen und Predigen sind die USA noch immer in Schwarz und Weiß gespalten. Eine Standortbestimmung, erst recht nach dem Attentat von Charleston von unserer Korrespondentin Martina Buttler.


share







 2015-12-24  24m
 
 

Weihnachten in Bethlehem


Tausende Menschen machen sich in der Weihnachtszeit auf dem Weg nach Bethlehem - jedes Jahr. Ihr Ziel ist die Geburtskirche. Touristen bekommen zu den Feiertagen von den politischen Details nur wenig mit. Sie steuern direkt auf die Geburtskirche zu, die derzeit restauriert wird. Der Kirchenkomplex ist Weltkulturerbe und muss gerettet werden. Gerade haben die Restauratoren aus Italien Mosaiken aus dem 12 Jahrhundert freigelegt. Aber nur ganz wenige dürfen die Baustelle derzeit besuchen.


share







 2015-12-24  23m
 
 

Geigen mit Holocaust-Geschichte


"Die Musik macht es uns einfacher, den Holocaust zu verstehen", sagt Amnon Weinstein. Dabei ist er kein Musiker, sondern Geigenbauer. In seiner Kellerwerkstatt in Tel Aviv restauriert er alte Instrumente. Und wie schon sein Vater sammelt der 76-Jährige Geigen mit Holocaust-Geschichte. Amnon Weinstein macht sie wieder spielbar und bringt sie zu Konzerten in aller Welt. "Ich gebe ihnen die Stimme wieder", sagt er. Die Geigen erklingen stellvertretend für ihre ermordeten Besitzer...


share







 2015-12-24  23m
 
 

70 Jahre nach Weg nach Hiroshima


Rund 70 Jahre ist es her, das der Zweie Weltkrieg endete: In Europa im Mai 1945, im Fernen Osten erst darauf im August. Erst nach dem Abwurf der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki gab sich Japan geschlagen. Der Krieg in war auch in Asien verlustreich und nicht weniger grausam als der in Europa. Auch siebzig Jahre nach der Kapitulation Japans sind der Überfall auf Pearl Harbor, der Bau der Todeseisenbahn zwischen Thailand und Birma und die japanischen Kamikaze-Flieger wieder Thema...


share







 2015-12-24  24m
 
 

Wie die EU Ghanas Geflügelwirtschaft zerstört


Vom EU-Afrika-Gipfel von Malta (11./12.11.) bleiben große Versprechen. Und noch mehr Erwartungen. Die EU will mit viel Geld die Entwicklungschancen afrikanischer Bevölkerungen fördern und so Fluchtursachen vor Ort bekämpfen. Geld soll besonders an die Länder fließen, die von Flucht und Vertreibung betroffen sind und an solche, die beim Zurückhalten von Migranten mithelfen, etwa durch Aufnahmezentren, so genannte hotspots...


share







 2015-12-20  14m