Zeitfragen. Feature

Von Bio-Nazis oder DDR-Wochenkrippen: Das Zeitfragen-Feature von Deutschlandfunk Kultur beleuchtet Hintergründe. Jede Woche greifen wir Fragen aus Politik, Umwelt, Wirtschaft, Geschichte, Literatur, Wissenschaft und Forschung auf.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/zeitfragen-feature-132.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 29m. Bisher sind 2875 Folge(n) erschienen. Jeden Tag erscheint eine Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 51 days 9 hours 36 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


Gute Unkräuter - Mit Pflanzen heilen


Löwenzahn, Brennnessel, Giersch: Vielen vermeintlichen Unkräutern werden gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt – nicht alle sind wissenschaftlich belegt. Was können Kräuter, extrahierte Wirkstoffe und Aufgüsse bewirken und wo sind die Grenzen? Krämer, Elmar www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature


share








   31m
 
 

Missstände in Pflegeheimen - Gewalt gegen alte Menschen


Gross, Horst www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature


share








   29m
 
 

Schöne Scheiße! - Was das Abwasser über uns verrät


Die Kanalisation ist eine der wichtigsten Errungenschaften für unsere Gesundheit. Fäkalien machen uns nicht mehr krank, weil Abwasser aufwendig gereinigt wird. In Klärwerken tritt aber auch Verborgenes über das Leben einer Stadt zutage. Landauer, Philipp www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature


share








   28m
 
 

DDR-Regimekritiker Robert Havemann - Überzeugter Kommunist, überwachter Dissident


Robert Havemann war Widerstandskämpfer in der NS-Zeit und überzeugter Kommunist in der DDR. Doch beim SED-Regime fiel er in Ungnade und wurde unter Hausarrest gestellt. Zu hören war er trotzdem: auf Tonbandaufnahmen, die er aus seinem Haus schmuggeln ließ. Von Martin Hartwig www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature


share








   32m
 
 

Inobhutnahme (2/2) - Raus aus der Familie – und dann?


Wenn Jugendämter Kinder und Jugendliche aus ihrer Familie „entnehmen“, leben die Betroffenen meist zunächst in „Inobhutnahmegruppen“. Doch es fehlen Fachkräfte und damit Plätze zur Unterbringung. Oft müssen die Ämter bundesweit nach Lösungen suchen. Kowalewski, Stephanie www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature


share








   26m
 
 

Inobhutnahme (1/2) - Eine Belastung für Kinder, Eltern und Jugendamt


Um Kinder und Jugendliche zu schützen, kann das Jugendamt sie aus Familien herausholen. Nie geschah dies häufiger als heute. Für viele Heranwachsende sind solche Inobhutnahmen ein traumatisches Ereignis – selbst für jene, die sie eingefordert haben. Kowalewski, Stephanie www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature


share








   29m
 
 

Genozid - Was Deutschland aus Ruanda gelernt hat


Vor 30 Jahren wurden rund 800.000 Menschen in Ruanda brutal ermordet. Das Massaker lässt die internationale Strafgerichtsbarkeit sowie das Völkerstrafrecht wieder aufleben. Was waren die Versäumnisse auf deutscher und internationaler Seite? Ziegs, Beate www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature


share








   33m
 
 

Ostarchitektur - Mit neuem Leben den Abriss verhindern


Nach dem Mauerfall wurden viele herausragende Bauten abgerissen, etwa der Palast der Republik in Berlin. Steckt die Ideologie, die zum Abriss führt, in den Köpfen oder im Stein? Auch in Chemnitz erhalten Gebäude nun einen späten Ritterschlag. Bigalke, Katja; Schwarz, Marietta www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature


share








   39m
 
 

Pausen - Über das große Glück der kleinen Unterbrechung


Ob Spazierengehen, Sport oder der Gang in die Kantine: Pausen sind wichtig. Sie sind mehr als willkommene Unterbrechungen, sondern sind notwendiger Bestandteil unseres Lebensrhythmus. Auch Zeitforschende wissen: Ohne Pause geht es nicht. Gerk, Andrea www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature


share








   34m
 
 

Der Bund Königin Luise - Frauen für den Führer


Nach dem Ersten Weltkrieg organisierten sich Parteien, Vereine und Verbände gegen die neu gegründete Weimarer Demokratie. Auch Frauen spielten als Propagandistinnen nationalsozialistischer Ideologie eine Rolle: allen voran der Bund Königin Luise. Oswalt, Stefanie www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature


share








   30m