Zeitfragen. Feature - Deutschlandfunk Kultur

Egal ob Bio-Nazis, DDR-Wochenkrippen oder Tabuthema Menstruation – das Zeitfragen-Feature von Deutschlandfunk Kultur beleuchtet die Hintergründe. Jede Woche greifen wir die wichtigsten Fragen unserer Zeit aus Politik, Umwelt, Wirtschaft, Geschichte, Literatur, Wissenschaft und Forschung auf.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/zeitfragen-feature-132.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 29m. Bisher sind 2422 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast.

Gesamtlänge aller Episoden: 41 days 10 hours 18 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


Noch immer Fremde- Das literarische Schweigen Deutschland Türkei (Feature)




Güsten, Susanne
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Direkter Link zur Audiodatei



share








   30m
 
 

Kindesmissbrauch - Lügendetektoren im Einsatz vor Familiengerichten


Wird eine Mutter oder ein Vater des Kindesmissbrauchs beschuldigt, muss ein Familiengericht die Schuldfrage klären. Auch in Deutschland werden dazu immer häufiger Polygraphen, also Lügendetektoren, eingesetzt. Doch wie verlässlich sind diese Geräte?

Von Tom Noga
Direkter Link zur Audiodatei



share








   29m
 
 

Die wunderbare Welt der Superheldinnen - Schön wie Aphrodite, stark wie Herkules


Wonder Woman eroberte ab den 1940er-Jahren die Comicwelt. Sie kämpfte mit Zauberlasso und magischem Armband für Freiheit und Gerechtigkeit und avancierte zur Ikone der Frauenbewegung. Die heutigen Superheldinnen sind eher ironische Versionen des Originals.

Von Sven Ahnert
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Direkter Link zur Audiodatei



share








   29m
 
 

Foto-Synthese mit KI - Die Revolution der künstlichen Bilder


Bildgeneratoren erzeugen mithilfe von KI beeindruckende Bilder. Programme wie Dall-E 2 benötigen dafür nur einige Worte, die ein Bild beschreiben. Die neue Technologie hat viel Potenzial – allerdings auch für Missbrauch. Lässt sich dieser verhindern?

Von Thomas Reintjes
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   29m
 
 

Debattenkulturen im Bundestag - "Das ist ein Anschlag auf die Demokratie!"


Der Bundestag lebt von leidenschaftlichen Debatten, die in der Ära Merkel fehlten. In der Bonner Republik waren Strauß und Wehner berüchtigt für ihren Furor. Berühmt wurde die Grüne Waltraud Schoppe, die offen über die Penetration im Ehebett sprach.

Von Ralph Gerstenberg
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   29m
 
 

Schlechtes Gewissen - Kann man sich von Verantwortung freikaufen?


Früher gingen die Menschen zur Kirche und kauften sich von ihren Sünden frei. Bekannt als Ablasshandel. Wer heute sein Gewissen reinwaschen möchte, spendet für Arme oder leistet CO2-Kompensation. Aber was bringt das überhaupt?

Von Christian Blees
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   29m
 
 

Sensibilisiert für patriarchale Strukturen (Feature)




Hartl, Sonja
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen
Direkter Link zur Audiodatei



share








   29m
 
 

Zweifel an der Dunklen Materie - Müssen wir das Universum neu denken?


Seit etwa 40 Jahren glauben die meisten Astronom*innen, dass der Kosmos zum Großteil aus Dunkler Materie besteht. Doch trotz aufwendiger Suche mit Teilchenbeschleunigern ließ sich die nicht finden. Vielleicht jagt die Forschung einem Phantom nach.

Von Dirk Lorenzen
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   29m
 
 

Mussolinis Machtergreifung - Das Ende der Demokratie in Italien im Herbst 1922 (Feature)


Vor 100 Jahren, im Herbst 1922, kam Benito Mussolini in Rom an die Macht. Der Siegeszug des Faschismus begann. Nicht allein eigene Stärke ermöglichte Mussolinis unaufhaltsamen Aufstieg, sondern ebenso sehr die Schwäche der Demokraten.

Von Winfried Roth
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   25m
 
 

Bauen im Meer - Wie der Mensch die Ozeane einnimmt


Häfen, Fischzuchtanlagen, Ölplattformen und Windparks zerstören das Ökosystem Meer. Bisher wird unter Wasser oft ohne Absprachen der Länder, ohne Raumplanung Neues konstruiert. Auch in Nord- und Ostsee bedrohen Großbauprojekte die Unterwasserwelt.

Von Marko Pauli
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   30m