Zeitfragen. Feature - Deutschlandfunk Kultur

Egal ob Bio-Nazis, DDR-Wochenkrippen oder Tabuthema Menstruation – das Zeitfragen-Feature von Deutschlandfunk Kultur beleuchtet die Hintergründe. Jede Woche greifen wir die wichtigsten Fragen unserer Zeit aus Politik, Umwelt, Wirtschaft, Geschichte, Literatur, Wissenschaft und Forschung auf.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/zeitfragen-feature-132.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 29m. Bisher sind 2346 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint täglich.

Gesamtlänge aller Episoden: 39 days 18 hours 30 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


Soziale Isolation - Vor allem junge Menschen leiden unter Einsamkeit


Einsamkeit, innere Leere, das Gefühl, überflüssig und ungeliebt zu sein: Nicht wenigen Menschen geht es so. Doch keine Altersgruppe ist hierzulande so stark davon betroffen wie die zwischen 18 und 29.

Von Norman Marquardt und Yu Minobe
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   30m
 
 

Rollentausch - Wenn Eltern Pflege brauchen


Nicht nur die Rollenverteilungen ändern sich, wenn die Eltern alt und hilfsbedürftig werden. Die Kinder müssen zusätzlich auch organisatorisch zu Höchstleistungen auflaufen. Das ist emotional schwer und kostet viel Kraft. Wie ist das zu schaffen?

Von Katja Bigalke
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   31m
 
 

Die Smart-Story - Wie ein visionäres Verkehrskonzept zum Kleinwagen schrumpfte


Bald ist der Smart Geschichte: Der Zweisitzer, der den Individualverkehr revolutionieren sollte und dabei im Problemstau stecken blieb, wird dann nicht mehr gefertigt. Die Herausforderungen einer echten Verkehrswende bleiben.

Von Florian Felix Weyh
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   29m
 
 

Investor-Staat-Schiedsgerichte - Wie internationale Unternehmen nationales Recht aushebeln


Private Investor-Staat-Schiedsgerichte sollen Investoren vor staatlicher Willkür schützen. Doch in der Praxis hat sich eine milliardenschwere Schiedsgerichtsindustrie etabliert, die meist zulasten der Staaten geht. Warum ist das so?

Von Thomas Kruchem
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   28m
 
 

Probleme bei der "Transition" - Wenn Volljährige mit Behinderung den Arzt wechseln müssen


Junge Menschen mit einer Behinderung müssen im Regelfall mit 18 Jahren vom Kinder- und Jugendarzt Abschied nehmen. Der Wechsel zu einem neuen Facharzt oder einer Fachärztin kann dabei für Betroffene und Angehörige ein schwieriger Prozess sein.

Von Dorothea Brummerloh
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   29m
 
 

Geschichten der Geschichte entgegensetzen - Peter Bichsel (Feature)




Kußmann, Matthias
Direkter Link zur Audiodatei



share








   34m
 
 

DNA-Ahnenforschung - Der Mörder im Stammbaum


Mit der DNA-Ahnenforschung lassen sich auch jahrzehntealte Verbrechen aufklären. Neue Methoden und öffentlich zugängliche Datenbanken mit DNA-Profilen machen es möglich. Was Behörden frohlocken lässt, ist für Datenschützer ein Albtraum.

Von Max Rauner
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   31m
 
 

Deutsches Studienzentrum Venedig - Forschen an einem der schönsten Orte Europas


Seit 50 Jahren können Stipendiaten im Deutschen Studienzentrum Venedig ihren Forschungen nachgehen. Die Geschichte und Schönheit der Stadt hinterlassen dabei so viele Eindrücke – die viele ein Leben lang nicht mehr loslassen.

Von Noemi Schneider
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   30m
 
 

Modern Monetary Theory - Schulden machen, bis es quietscht


Die schwarze Null ist seit vielen Jahren das Mantra der Politik: Was der Staat nicht hat, kann er auch nicht unbegrenzt ausgeben. Immer mehr Ökonomen halten aber mit der Modern Monetary Theory dagegen. Demnach dürfe und müsse der Staat sogar Schulden machen.

Von Vivien Leue
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   27m
 
 

Friedensprozess in Kolumbien - Der geplatzte Umwelttraum


Nach dem 2016 geschlossenen Friedensvertrag zwischen der Regierung und der FARC-Guerilla hofften Umweltaktivisten auf einen besseren Schutz der Natur. Kolumbien ist mit eines der artenreichsten Länder der Erde. Heute ist die Ernüchterung groß.

Von Martina Weber und Jochen Dreier
www.deutschlandfunkkultur.de, Zeitfragen. Feature
Direkter Link zur Audiodatei



share








   29m