Treffpunkt Klassik

Hier dreht sich alles um Klassik: im Treffpunkt Klassik von SWR2 sprechen wir mit Künstler*innen, berichten über Konzerte und Festivals im Sendegebiet, kommentieren aktuelle Ereignisse im Musikleben, und stellen neue Musik vor.

https://www.swr.de/swr2/programm/treffpunkt-klassik-podcast-102.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 6m. Bisher sind 5943 Folge(n) erschienen. Alle 0 Tage erscheint eine Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 31 days 6 hours 38 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Die Komponistin Malin Bång und ihr prämiertes Werk „splinters of ebullient rebellion“


Auf dem Programm des Konzerts mit dem SWR Symphonieorchesters am 21. Januar steht auch ein Werk, das schon bei den Donaueschinger Musiktagen 2018 für Aufsehen gesorgt hat: Das Orchesterstück „splinters of ebullient rebellion“ – wörtlich übersetzt: Splitter einer überschwänglichen Rebellion – der schwedischen Komponistin Malin Bång. Ein Werk, das so manchen gewohnten Orchesterklang auf die Probe und den Kopf stellt...


share







   5m
 
 

„Mariss Jansons – The Edition“: Das Vermächtnis eines großen Dirigenten


Ein größeres Kompliment kann man einem Musiker kaum machen: „Bei ihm konnte man den Charakter der Komponisten selbst hören. Das Ego, das jeder Dirigent nun mal hat, löste sich in der Musik auf.“ Sagt Simon Rattle über seinen Dirigenten-Kollegen Mariss Jansons. Jansons war von 2003 bis zu seinem Tod 2019 Chef beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Jetzt liegt eine Box vor, die auf 70 CDs das gesamte klingende Münchner Vermächtnis von Jansons enthält. Christoph Vratz sie sich angehört.


share







   6m
 
 

Heiner Goebbels und Malin Bång – über die Gäste in Currentzis‘ Midnight Lounge


Zwei illustre Gäste hat Teodor Currentzis in seine „Midnight Lounge“ eingeladen, die SWR2 am 22. Januar ab 0:03 Uhr, also heute Nacht nach dem Konzert, live sendet: Die schwedische Komponistin Malin Bång und den deutschen Komponisten, Hörspielmacher und Regisseur Heiner Goebbels. Was den Chefdirigenten des SWR Symphonieorchesters an den beiden Musikern fasziniert und welche Lieblingsmusiken sie ins Hörspielstudio des SWR mitbringen werden, verrät Musikredakteurin Lydia Jeschke.


share







   8m
 
 

Welche Musik hört Papst Franziskus? Zu Besuch in seiner Audiothek


Vor wenigen Tagen ging ein Foto um die Welt: Papst Franziskus verlässt ein römisches Musikgeschäft mit einer Tüte voll mit klassischer Musik. Papst Franziskus und die Musik, das ist ein eher unbeschriebenes Blatt, denn der argentinische Jesuit verrät nicht viel von seinem Privatleben. Im Gegensatz zu seinem deutschen Vorgänger Benedikt XVI. gilt Franziskus als wenig musikalisch. Ein großer Irrtum, denn ein Blick in die so genannte Audiothek von Papst Franziskus beweist das Gegenteil.


share







   5m
 
 

Florence Beatrice Price: 3. Sinfonie c-Moll und zwei sinfonische Dichtungen


Sie wurde erst bejubelt, dann vergessen, konnte von ihrem Komponieren nie leben. In unseren Zeiten des schlechten Gewissens von weißen Männern erleben die Werke der afroamerikanischen Komponistin Florence Price jetzt aber eine regelrechte Renaissance. Ganz vorne dran ist die Firma Naxos, bei der jetzt das ORF-Radiosymphonieorchester Wien unter John Jeter eine beeindruckende Aufnahme der dritten Sinfonie und zweier Tondichtungen herausgekommen ist...


share







   5m
 
 

Funktioniert Komponieren auch in Gruppenarbeit? Elisabeth Theisohn, Musikpädagogin


„Ein Bild, das wir vom Komponieren haben, ist oftmals ein Bild eines Einzelgängers, der am Klavier sitzt“, meint Elisabeth Theisohn. Sie ist wissenschaftliche Assistentin im Fachbereich Musikpädagogik in Freiburg und erforscht das Komponieren in Gruppenarbeit. Denn das ist ihrer Meinung nach eine besondere Chance, gemeinsam in ein produktives Arbeiten zu kommen und beim Komponieren bereichert zu werden. Gegenüber SWR2 spricht sie über kooperatives Lernen und die Zukunft der Gruppenkomposition.


share







   8m
 
 

Pianist Robert Bärwald zu seiner Entdeckung des Komponisten Christian Fink


Manchmal findet man in der Vergangenheit Neues: „Christian Fink war zu Lebzeiten sehr bekannt und geschätzt“, sagt Robert Bärwald. Aber nach seinem Tod geriet der romantische Komponist in Vergessenheit. Nun wurden Finks Werke von Liedpianist Robert Bärwald wiederentdeckt und vertont. Er erzählt über die Stärken des Esslinger Komponisten, sein zurückgezogenes Leben außerhalb des Rampenlichts und den besonderen, persönlichen Kompositionsstil.


share







   10m
 
 

Sofia Gubaidulina – Der Zorn Gottes


Mitte Oktober 2020 ist Sofia Gubaidulina, die große russische, lange schon in Deutschland lebende Komponistin 90 Jahre alt geworden. Bei der Deutschen Grammophon haben ihr jetzt das Gewandhausorchester Leipzig, Andris Nelsons und der Geiger Vadim Repin eine eindrücklich tönende Hommage bereitet. Mit dabei: Das erst 2020, mitten im Lockdown uraufgeführte, gewaltig laute und durchaus wütende Tonpoem „Der Zorn Gottes“...


share







   5m
 
 

Pianistin Annique Göttler über ihren Erfolg auf Social Media


Annique Göttler ist 26 Jahre jung, spielt fantastisch Klavier – vor allem Chopin – und hat 75. 000 Follower auf Instagram. Die Pianistin aus der Nähe von Stuttgart zeigt in ihren Videos ihren Übe-Alltag, spricht über ihre Gedanken hinter Klavierinterpretationen und über Fehler – ein Tabuthema in der klassischen Musikwelt. Die ersten Videos haben sie viel Überwindung gekostet, erzählt sie im Gespräch.


share







   8m
 
 

Song von Eva Sauter: Über den Leiermann aus Franz Schuberts Winterreise


Die 24-jährige Singer-Songwriterin und gebürtige Tübingerin studiert an der Popakademie Mannheim und ist bereits mehrfach preisgekrönt. Für SWR2 schreibt sie ab sofort jeden Monat einen Song, mit dem sie anknüpft an das Erbe unserer klassisch-romantischen Musiktradition. Zum Start: eine Auseinandersetzung mit dem "Leiermann" aus Franz Schuberts "Winterreise"– ein Lied, das Eva Sauter auf ihre ganz eigene Weise in unsere heutige Zeit überführt.


share







   3m