Ende der Welt - Die tägliche Glosse

Große Politik und kleine Nöte, runde Jubiläen und Anlässe, die um die Ecke kommen: Die tägliche Glosse am Ende der Sendung "radioWelt" auf Bayern 2 ist die Plattform der schrägen Gedanken. Geistreich und witzig, hintersinnig und hinterfotzig, skurril und respektlos. Jeden Morgen als Podcast. Gute Unterhaltung!

https://www.br.de/mediathek/podcast/ende-der-welt/480

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 3m. Bisher sind 1663 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint täglich.

Gesamtlänge aller Episoden: 3 days 14 hours 50 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Männer und Plastikschildkröten


Wann ist ein Mann ein Mann? Wenn er sich selbst auf einer einsamen Insel einen Backenzahn rausoperieren kann. Er es sechs Monate im All ohne Pizza und Gebäck aushält. Und dann kommt die Plastik-Schildkröte.


share







   3m
 
 

Atomstrom


So wie's ausschaut, sind Atomkraftwerke wieder schwer im Kommen. Aber warum den Strom an einem Ort produzieren und ihn dann verteilen. Da wäre es doch viel besser, wenn jeder Haushalt sein eigenes Miniaturkernkraftwerk hätte. Unbegrenzt ökologisch sauberer Strom...


share







   3m
 
 

Besuch im Homeoffice


Nackte Männer, penetrante Katzen, hartnäckige Kinder - es menschelt in der digitalen Welt. Ist das nicht schön? Es sei denn, es steckt ein perfider Plan hinter den Pannen bei Videoschalten...


share







   3m
 
 

Wachsen


Die deutsche Wirtschaft wächst nach der neuesten Konjunkturprognose in diesem Jahr nur noch um 2,7 Prozent. Da sollten wir lieber in unsere stark expandierenden Ansprüche investieren, die werfen wenigstens regelmäßig Wünsche ab - manche Anleger sind an denen so reich geworden, dass sie nur noch davon träumen können. Das Bedürfnis nach Ruhe zum Beispiel vergrößert sich sogar nach Börsenschluss und kommt ohne Chips aus China aus...


share







   3m
 
 

Milliardärmokratie


Ein Milliardär spielt Demokratie: Elon Musk fragte seine Twitter-Community, ob er 10 Prozent seiner Aktien an Tesla im Wert von rund 20 Milliarden Dollar verkaufen soll. Er weiß halt, wie man werbewirksam zu wenig Steuern zahlt...


share







   3m
 
 

Sinnsprüche - was du heute kannst besorgen ...


Haben sie heute Morgen schon was besorgt? Nein, noch nicht. Naja, entschuldigen sie mal, es ist fast halb neun und sie haben noch nichts besorgt? Und das wo wir doch alle wissen, was du heute kannst besorgen, dass verschiebe nicht auf morgen. Ja, Sinnsprüche sind was ganz Tolles.


share







   2m
 
 

Autofahrer Horst


Eigentlich wollte er ja endlich seinen Lokführerschein machen, aber dafür muss er erst wieder das Autofahren lernen, sonst würde er, Horst, nämlich nicht zu der "Ausbildungslok" kommen und Schuld daran ist nur der Andi, weil der es während der ganzen Regierungszeit nicht geschafft hat, eine Zugstrecke samt Bahnhof zu Horst's Haus hat bauen zu lassen. Dafür stehen jetzt E-Scooter davor.


share







   3m
 
 

Die Suche nach der richtigen Richtung


Zu Zeiten Alexander des Großen konnte ein Staatenlenker sich noch auf seinen Gefährten verlassen, speziell wenn es sein Pferd war. Doch heute? Gerade hatte Joe Bidens Limousine "The Beast" einen Navigationsfehler. Und auf der Suche nach dem Parteivorsitz von CDU und SPD sind die Bewerberinnen und die Bewerber gänzlich auf sich allein gestellt, den richtigen Weg zu finden.


share







   3m
 
 

Von Kleidung, Fashion, Stil und Schämen


Heute müssen sich die Besten Deutschlands wieder in die Olympiabekleidung hüllen, die sie nicht selbst aussuchen durften. 1976 in Innsbruck war die Ära der Overalls, 1952 in Oslo dagegen: dunkle Anzüge für alle, 2014 waren sie der Zeit voraus in einer Art schrillem Regenbogenfarbenlook - wer denkt sich das aus? Die Vorzeichen sind diesmal besonders schlecht, denn just heute wird der stilsichere Dressman Jogi Löw vom Bundespräsidenten mit einem "Ehrenessen" endgültig von der Bühne verabschiedet.


share







   3m
 
 

Alle Jahre wieder - die Zeitumstellung


Nackenschmerzen werden künftig wohl verbreiteter sein, denn mit der SPD "zieht" die neue Zeit, wie es in einer viel gesungenen Parteihymne heißt. Auch, wenn das Reformfenster nur vier Jahre offenstehen sollte, empfiehlt sich also ein Schal. Eine Zeitumstellung ist ohnehin immer eine Belastung, vor allem, wenn künftig eine Ampel anzeigt, wann eine Chance vorüber ist.


share







   3m