Ende der Welt - Die tägliche Glosse

Große Politik und kleine Nöte, runde Jubiläen und Anlässe, die um die Ecke kommen: Die tägliche Glosse am Ende der Sendung "radioWelt" auf Bayern 2 ist die Plattform der schrägen Gedanken. Geistreich und witzig, hintersinnig und hinterfotzig, skurril und respektlos. Jeden Morgen als Podcast. Gute Unterhaltung!

https://www.br.de/mediathek/podcast/ende-der-welt/480

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 3m. Bisher sind 1397 Folge(n) erschienen. Jeden Tag erscheint eine Folge dieses Podcasts
subscribe
share





recommended podcasts


Schaum-Forschung


Eigentlich wollte das Bundeswirtschaftsministerium ein Projekt fördern, das sich mit der Züchtung von Milchschaum gebenden Kühen beschäftigt. Trotz intensiver Suche hat man zu diesem Thema nichts gefunden. Das Ministerium hat sich dann für ein anderes Projekt entschieden. Eine Glosse von Helmut Schleich.


share







   3m
 
 

Toxische Namen


Sie meinen, man müsste an Namen festhalten, auch wenn Sie einen runterziehen? Dann leben sie vermutlich nicht in Blödesheim, Leichendorf oder - Asbestos ... Eine Glosse von Norbert Joa.


share







   3m
 
 

Stummschalten


Maßnahmen gegen den Lärm der Welt. Abwarten. Stummschalten. Teetrinken. Eine Glosse von Barbara Kostolnik.


share







   2m
 
 

Die Frau, das unerforschte Wesen


Die Frau, das unerforschte Wesen - weil sich 80 % der gesamten medizinischen Forschung auch 2020 nur um die Männer drehen. Deswegen kannst Du als Mann auch immer sagen: das ist wissenschaftlich belegt. Als Frau musst Du sagen: hmmm, das ist so ein Gefühl. Also: Raus aus dem Teufelskreis! Ein Plädoyer von Susanne Rohrer.


share







   2m
 
 

Geburtenplanung in der Corona-Zeit


In den vergangenen Jahren war immer der Juli der geburtenstärkste Monat des Jahres, in diesem Jahr könnte sich das noch ändern - wegen der im Frühjahr entstandenen Corona-Lockdown-Babys. Dabei hat es schon sehr viel für sich, Kindergeburtstage im Juli zu feiern - weiß ein Vater von zwei im Herbst geborenen Kindern. Eine Glosse von Martin Zöller.


share







   3m
 
 

Wer hat was gesagt?


Beim Bund-Länder-Treffen im Kanzleramt war ein Vorschlag, aus allen Bundesländern eines zu machen. Auf diese Weise kann man den Föderalismus als Bund-Land beibehalten, hätte aber dann überall die gleichen Corona-Regeln. Die Reaktionen der Anwesenden vielen so heftig aus, dass Bayern den Vorschlag wieder zurücknahm. Eine Glosse von Helmut Schleich.


share







   3m
 
 

Total verschoben


Das ZDF erklärt das Jahr 2020 schon im November für beendet. Und Deutschland schrumpft seit 10 Jahren erstmals wieder. Alles wegen Corona. Roland Söker plädiert für ein altes Rezept der Natur: Winterschlaf! Eine Glosse von Roland Söker.


share







   2m
 
 

Der Stinkefinger


Das Nackthauen soll im Berliner Nachtleben zwar weit verbreitet sein, das Nacktschauen soll aber jetzt ein für allemal eingeschränkt werden: Maskenmuffeln droht in der Hauptstadt neuerdings ein Plakat, auf dem eine Oma ihren Mittelfinger reckt...


share







   3m
 
 

Das kühlende Klassenzimmer


Schülerinnen und Schülern steht ein harter Winter in regelmäßig stoßgelüfteten Klassenzimmern bevor. Mützen, Schals und Decken empfiehlt daher der Philologen-Verband. Das klingt nach Eskimoleben. Aber vielleicht liegt im Norden die Zukunft! Eine Glosse von Gregor Hoppe.


share







   3m
 
 

Mit Schlauchschals auf die Pisten


Wenn heute die Eisdielen schließen, beginnt die Vorfreude auf den Winter und das Skifahren. Aber: Ganz abgesehen davon, dass es mit dem Schnee ja zuletzt schon wegen des Klimawandels immer mehr Schwierigkeiten gegeben hat. Nun kommt noch eine ganze Lawine von Problemen dazu. Eine Glosse von Georg Bayerle.


share







   3m