WDR 5 Dok 5 - das Feature

Hochwertige Dokumentationen, investigative Reportagen, Eindrücke aus aller Welt: Dok 5 recherchiert, analysiert, zeigt verborgene Zusammenhänge auf und beleuchtet Hintergründe.

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-dok5-das-feature/dokfuenf140.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 52m. Bisher sind 309 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts
subscribe
share



recommended podcasts


das ARD radiofeature - Der Wahrheit verpflichtet


Über den Machtverlust des Journalismus – Viele Journalisten und Medien sind mit wachsenden Zweifeln und offenem Hass konfrontiert. Was haben etablierte Medien selbst zu diesem Vertrauensverlust beigetragen? Die Auswirkungen auf öffentliche Meinung und Demokratie sind erheblich. // Von Tom Schimmeck / SWR 2020 / www.wdr5.de


share





   52m
 
 

Mein Sohn der Nazi - Szenen einer Familie aus Niederbayern


Die Begegnung mit Simon, einem 16-jährigen Rechtsradikalen, fand bei zwei Demonstrationen in Passau statt. Simon schwenkte eine Reichskriegsflagge. Seine Mutter stand auf der anderen Seite und hielt ein Plakat mit der Aufschrift "Nazis raus!". // Von Reinhard Schneider / SFB/WDR 2000 / www.wdr5.de


share





   53m
 
 

Retouren-Glück: Gekauft. Zurück!


Einkaufen, aber nicht behalten: 280 Millionen Pakete schicken Kunden im Jahr zurück. Die Retouren sind die Kehrseite des boomenden Onlinehandels. Die Kosten gehen in die Milliarden. Von den ökologischen Folgen ganz zu schweigen. // Von: Ulrich Land und Jörg Marksteiner / WDR 2020 / www.wdr5.de


share





   53m
 
 

Helmut - Oder: Wie resozialisiert man einen Langzeithäftling?


Helmut hat fast sein ganzes Leben im Gefängnis verbracht. Mit 16 Jahren brach er einen Automaten auf. Danach kam eine Strafe zur nächsten. Heute ist er über 65 Jahre alt. An das Leben im Knast hat er sich gewöhnt, nur draußen kommt er nicht klar. // Von Stefanie Grube und Christian Werner / Produktion: WDR/RB 2020 - www.wdr5.de


share





   52m
 
 

Die Sklaven von Mauretanien - Mit Gospel für die Freiheit


Als 11-jähriger floh Mokhtar vor seinen Herren. Jetzt ist er 17 und will auch Omeima, seine Mutter, aus der Sklaverei befreien. Die sträubt sich, kennt kein anderes Leben, hält Sklaverei für gottgegeben. Im Weg steht ihr ein Jahrhunderte altes Weltbild. // Von Thilo Guschas und Mahmoud Tawfik / WDR/NDR/SWR 2018 / www.radiofeature.wdr.de


share





   53m
 
 

Masse und Klasse: Auf den Spuren deutschen Weins


Bei kaum einem anderen Lebensmittel gibt es so hohe Preisspannen wie beim Wein. Worin unterscheiden sich Supermarkt- und Premiumweine? Eine Spurensuche durch deutsche Weinberge.// Von Maike von Galen / WDR 2017 / www.radiofeature.wdr.de


share





   53m
 
 

Ich wollte mich in ein Nichts auflösen - Hikikomori in Japan


Selbstisolation stellt ein wachsendes psychologisches Problem vor allem unter jungen Japanern dar. Ist die extreme Verweigerungshaltung ein Krankheitsbild? Oder ist sie die "gesunde" Reaktion hochsensibler Menschen auf übermächtigen gesellschaftlichen Druck? // Von Malte Jaspersen / DKultur 2011 / www.wdr5.de


share





 2019-12-26  53m
 
 

Fake Family - Leihfamilie in Japan


In Japan bieten Agenturen Familienmitglieder zum Verleih an. Einsamkeit und der gesellschaftliche Druck beleben das Geschäft. Doch wie sieht eine intakte Familie aus, die stundenweise buchbar ist? Und was erzählt das über unsere "echten" Beziehungen? // Von Jean Claude Kuner / DLF Kultur/WDR 2019 / www.wdr5.de


share





 2019-12-25  51m
 
 

Das Mädchen, das vom Himmel fiel - Die Überlebensgeschichte von Juliane Koepcke


Weihnachten 1971. Über dem peruanischen Regenwald gerät eine Passagiermaschine in ein Gewitter und zerbricht in der Luft. Die 17-jährige Juliane Koepcke überlebt einen Sturz aus 3000 Meter Höhe und 10 Tage im Dschungel. Später studiert sie Biologie - und kehrt jedes Jahr nach Peru zurück: Um den Wald zu schützen, der sie einst gerettet hat. // Von Renate Maurer / ORF/WDR 2019 / www.wdr5.de


share





 2019-12-20  53m
 
 

Ausschwitz - Topographie eines Vernichtungslagers


Dieser Archivfund ist ein Zeitdokument von ungeheurer Kraft und Intensität. Überlebende berichten präzise und sachlich über die industrielle Judenvernichtung der Nazis. Vor 75 Jahren wurde Auschwitz befreit. // Von H.G. Adler und Hermann Langbein / Redaktion: Dorothea Runge / Produktion: WDR 1961 - www.wdr5.de


share





 2019-12-11  2h51m