Halbe Katoffl

Der Halbe Katoffl Podcast ist eine Gesprächsreihe mit Deutschen, die nicht deutsche Wurzeln haben. Moderator ist der Berliner Journalist Frank Joung, dessen Eltern aus Korea kommen. Es geht um Themen wie Integration (gähn), Identität (ach ja) und Stereotypisierungen (oha) – aber eben lustig, unterhaltsam und kurzweilig. Mit Anekdoten aus dem Leben statt Theorien aus dem Lehrbuch. Nominiert für den Grimme Online Award (2018).

https://halbekatoffl.de

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 1h17m. Bisher sind 37 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint alle 4 Wochen
subscribe
share



 

recommended podcasts


Ep. 36: Alhassane Baldé (GIN): Rennrollstuhlfahren, weiße Frauen & Außenseiter-Dasein | Sport-Edition


Alhassane Baldé wurde 1985 in Guinea geboren. Er ist seit seiner Geburt querschnittsgelähmt. Im Halbe Katoffl Podcast spricht der 34-jährige Rennrollstuhlfahrer über seine anfängliche Angst vor weißen Frauen, Prügeleien in der Schule & sein spätes Treffen mit seinem Zwillingsbruder. 01:30 Passkontrolle 03:00 Mitgliedsausweis 08:00 Klischee-Check 10:30 Deutschland statt Guinea: "Die wussten nicht, was mit mir los ist" 16:30 "Kinder können richtig grausam sein...


share





   1h12m
 
 

Ep. 35: Helen Fares (SYR): “Arabisches Temperament”, Hip-Hop-Heimat & kranke Normalität


Helen Fares wurde 1994 in Leipzig geboren. Ihre Eltern stammen aus Syrien. Mit Frank spricht sie über ihre angebliche "arabische Mentalität", ihr Zugehörigkeitsgefühl zu Hip Hop und ihre emotional bewegende Syrien-Reise...


share





   1h18m
 
 

Ep. 34: Kaweh Niroomand (IRN): Andere Zeiten, Sprecher-Qualitäten & Pantoffeln | Sport-Edition


Kaweh Niroomand wurde 1952 in Teheran im Iran geboren. Mit zwölf Jahren schickten ihn seine Eltern alleine nach Deutschland. Im Halbe Katoffl Podcast spricht der 66-Jährige über sein erstes deutsches Wort, wie er Menschen motiviert – und was er auf seiner erste Iran-Reise nach 44 Jahren erlebte. 1:40 Passkontrolle 2:50 Mitgliedsausweis 5:20 Klischee-Check 8:15 Familiengeschichte: Mit zwölf Jahren alleine nach Deutschland 18:30 Der erste Schultag war knallhart...


share





 2019-07-15  1h10m
 
 

Ep. 33: Malcolm Ohanwe (NIG/ PSE): Bildungsaufstieg, Barber Shop & Rassismus in der eigenen Familie


Malcolm Ohanwe ist in München geboren, hat einen nigerianischen Vater und eine deutsche Mutter mit palästinensischen Wurzeln. Der 26-Jährige sagt über seinen Identitäts-Struggle: "Eigentlich war es ganz einfach: Ich war immer schwarz." Mit Frank spricht er über seine "flashy" Persönlichkeit, Rassismuserfahrung mit seiner Oma und warum alle – vor allem People of Color – nach vorne preschen sollten...


share





 2019-07-01  1h30m
 
 

Ep. 32: Ivana Jagla (SRB| KRO): Jugos, Basketballfamilie & Zusammenhalt | Sport-Edition


Ivana Jagla ist serbisch-koratischer Abstammung. 1987 kam die damals Dreijährige nach Deutschland – kurz bevor in Jugoslawien der Krieg begann. Im Podcast spricht die 35-Jährige darüber, wie sich der Krieg auf ihre Familie auswirkte, welche Werte der Eltern sie heute an ihre Tochter weitergibt und warum (fast) nichts so wunderbar zusammenschweißt wie der Sport...


share





 2019-06-14  1h0m
 
 

Ep. 31: Iskandar Widjaja (IDN): Wunderkind-Image, Quer-Geiger & asiatische Klassik-Klischees


Iskandar Widjaja ist professioneller Violinist. Der gebürtige Berliner mit indonesischen Wurzeln spricht mit Frank über sein Schlüsselerlebnis als Geiger, asiatische Klischees in der Klassik und wie er gegen seine Eltern rebelliert hat – die keine Tiger Parents waren...


share





 2019-06-01  1h18m
 
 

Ep. 30: Dennis Laubhan (KAZ): Schulmobbing, Russendisko & Eisschnelllauf-Liebe | Sport-Edition


Dennis Laubhan war als Kind lange dem Eisschnelllaufen verfallen. Dann kam der große Bruch: der Umzug von Kasachstan nach Deutschland. Mit Frank spricht er über Mobbing in der Schule, Selbstzweifel zwischen Russendisko und Bundeswehr und wie er den Sport wiederentdeckte...


share





 2019-05-15  1h20m
 
 

Ep. 29: Hadnet Tesfai (ERI): Weiße Schule, feindliche Umgebung & eritreische Lasagne


Hadnet Tesfai ist Anfang der 1980er Jahre als Kleinkind mit ihrer Familie aus Eritrea nach Deutschland gekommen. Die Moderatorin hat dank einer engen eritreischen Community eine starke Bindung zu ihrem Heimatland behalten. Mit Frank spricht sie über ihren angeblichen Exotenbonus in der Schule, warum Diskussionen über rassistische Vorfälle oft daneben gehen und was bei eritreischen Familienfesten auf den Tisch kommt...


share





 2019-05-02  1h21m
 
 

Ep. 28. Jasmin Blümel-Hillebrand (BRA): “Das Ringen hat mir gezeigt zu verzeihen”| Sport-Edition


Mit vier Jahren begann Jasmin Blümel-Hillebrand mit dem Ringen. Der Sport hat die Deutsche mit brasilianischen Wurzeln durch eine schwierige, von Rassismus geprägte Zeit getragen. "Die Ringerhalle war der wunderbarste Zufluchtsort der Welt", sagt sie...


share





 2019-04-14  1h18m
 
 

Ep. 27: Roger Rekless (COG): Bayerische Heimat, N-Wort in der Kita & beste Rapper


Roger Rekless heißt eigentlich David Mayonga. Der 37-Jährige mit deutsch-kongolesischen Wurzeln ist Musiker, Moderator und Pädagoge. Aber vor allem ist er Lokalpatriot: "Ich bin a Bayer!", sagt er von sich. Über seine schwierige Kindheit aufm Land, seine Identitätssuche ohne Vater und seine Top 5 der besten Halbe-Katoffl-Freestyler in Deutschland. Kauft das neue Buch von Rekless aka David Mayonga: "Ein Neger darf nicht neben mir sitzen", Komplett Media. http://www.rogerrekless...


share





 2019-03-14  1h29m