@mediasres - Deutschlandfunk

Tagesaktuelles Medienmagazin mit Hintergründen, Analysen und Meinungen zu allen Themen aus analoger und digitaler Medienwelt: Pressefreiheit, journalistisches Handwerk, Medienethik, Strukturwandel, Medienpolitik, Unternehmen und Personalien, Medienforschung und -pädagogik, Programmbeobachtung.

https://www.deutschlandfunk.de/mediasres-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 6281 Folge(n) erschienen. Alle 0 Tage erscheint eine Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 21 days 13 hours 51 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


share








   5m
 
 

Sagen und Meinen: Denkfabrik




Schneider, Annika
Direkter Link zur Audiodatei



share








   2m
 
 

Waffen und Wintermäntel: US-Modezeitschrift "The Conservateur" setzt neue Themen




Stadtlich, Sinje
www.deutschlandfunk.de, @mediasres
Direkter Link zur Audiodatei



share








   5m
 
 

Gelöschte Videos und wachsame Kameras: Wie die Berichterstattung aus Katar läuft




Friebe, Matthias
www.deutschlandfunk.de, @mediasres
Direkter Link zur Audiodatei



share








   7m
 
 

Donald Trump, Elon Musk und die Medien - Nicht jeden Aufreger zum Thema machen


Donald Trump darf, aber will gar nicht auf Twitter zurückkehren. Elon Musk twittert dafür umso mehr und die Medien berichten zuverlässig. Das bringt Klicks. Aus journalistischer Perspektive ist das allerdings verantwortungslos, meint Kolumnistin Marina Weisband.

Eine Kolumne von Marina Weisband
www.deutschlandfunk.de, @mediasres
Direkter Link zur Audiodatei



share








   3m
 
 

"Berliner Zeitung" - Wie der Verleger in der Redaktion mitmischt


2020 übernahm Holger Friedrich die „Berliner Zeitung“ und baute komplett um – auch was die sonst übliche Trennung von Verlag und Redaktion anging. Das sorgte für Kontroversen: zuletzt beim Interview mit Ungarns Ministerpräsident Orbán.

Engelbrecht, Sebastian
www.deutschlandfunk.de, @mediasres
Direkter Link zur Audiodatei



share








   5m
 
 

Sagen & Meinen - Die inflationäre Verwendung des Begriffs "Studie"


Eine Lieblingsquelle von Journalistinnen und Journalisten sind Studien – gerne genutzt, um ein Thema mit ein bisschen Zahlenmaterial anzufüttern. Wo diese Zahlen herkommen, geht dabei manchmal unter.

Von Annika Schneider
www.deutschlandfunk.de, @mediasres
Direkter Link zur Audiodatei



share








   2m
 
 

Medienwissenschaftlerin Prinzing - Geschlechtsspezifische Unterschiede im Mediennutzungsverhalten ein „Alarmzeichen“


Junge Frauen verbringen laut einer Tracking-Studie nur halb so viel Zeit mit journalistischen Inhalten auf ihrem Smartphone wie Männer. Medienwissenschaftlerin Marlis Prinzing sieht die Ergebnisse als „Alarmzeichen“ – auch weil sich die Unterschiede noch nicht erklären ließen.

Prinzin, Marlis
www.deutschlandfunk.de, @mediasres
Direkter Link zur Audiodatei



share








   7m
 
 
share








   7m
 
 

Massenüberwachung: Gegen das Gesetz zu Kindesmissbrauchs-Darstellungen




Born, Carolin
www.deutschlandfunk.de, @mediasres
Direkter Link zur Audiodatei



share








   5m