Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/politisches-feuilleton.1004.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 1618 Folge(n) erschienen. Jeden Tag erscheint eine Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 4 days 17 hours 9 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Bundestagswahl - Stimme zu verschenken!


Wer darf wählen und über die Zukunft mitentscheiden und wer nicht? Seit Jahren wird über das richtige Wahlalter gestritten. Der Journalist Günther Wessel plädiert dafür, es herabzusenken. Doch da sich der Gesetzgeber nicht regt, greift er zu anderen Mitteln.

Ein Kommentar von Günther Wessel
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   3m
 
 

Übertriebene Empfindsamkeit - Wenn Individuen nur noch um sich selber kreisen


Es scheint paradox zu sein, wenn eine Gestalt- und Trauma-Therapeutin wie Astrid von Friesen sich über zu intensive Empfindsamkeit echauffiert. Doch permanente Selbstbeschäftigung hat einen hohen Preis, meint sie.

Ein Kommentar von Astrid von Friesen
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Weg von der Geschichtspropaganda - Toter Soldaten anders gedenken


Heldentum und Vaterland – davon ist auf den meisten Kriegerdenkmälern die Rede. Geschichtsklitterung statt Einsicht. Der Historiker Tillmann Bendikowski plädiert für eine andere Erinnerungskultur und ein neues Denkmal für die Gefallenen der Bundeswehr.

Ein Kommentar von Tillmann Bendikowski
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Feindbild linksliberale Bildungselite - Steht zu Eurer Bürgerlichkeit!


Keiner will heute bürgerlich sein. Die Linken sowieso nicht. Die Rechten inszenieren sich lieber als vermeintliche Stimme des Volkes. Dabei ist vor allem das gebildete Bürgertum Motor für gesellschaftliche Modernisierung, meint Publizist Konstantin Sakkas.

Ein Kommentar von Konstantin Sakkas
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   3m
 
 

Parteienverdrossenheit - Mehr Macht für die Bürger


Bundesweite Volksabstimmungen, geloste Bürgerräte oder -parlamente: Mit solchen Instrumenten ließe sich die grassierende Politikverdrossenheit bekämpfen, meint der Philosoph Philip Kovce. Denn die sei eigentlich bloß eine Parteienverdrossenheit.

Überlegungen von Philip Kovce
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Greenwashing - Giga oder Gaga?


Kaum ein Tag vergeht, ohne dass Unternehmen oder Institutionen die Aussicht auf "Klimaneutralität" bemühen. Können diese Nachhaltigkeitsversprechen redlich sein, solange der Konsum ungebremst ist? Der Publizist Markus Bauer hegt erhebliche Zweifel.

Von Markus Bauer
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

9/11 in den USA - Das fragwürdige Narrativ vom nationalen Trauma


Dass die Anschläge vom 11. September sehr schnell als "nationales Trauma" tituliert wurden, sei der US-Politik sehr recht gewesen, meint die Literaturwissenschaftlerin Christina Cavedon. Denn so habe man den anschließenden "War on Terror" begründen können.

Ein Standpunkt von Christina Cavedon
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Brände im Flüchtlingslager - Wo bleibt der Untersuchungsausschuss für Moria?


Vor einem Jahr ist Europas größtes Flüchtlingslager niedergebrannt: Im Camp Moria lebten bis zu 20.000 Geflüchtete unter schwierigsten Bedingungen. Die rechtsstaatliche Aufarbeitung der Katastrophe sei weiterhin überfällig, sagt der Journalist Martin Gerner.

Ein Kommentar von Martin Gerner
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Bahnstreik For Future


Autor: Zschächner, Roland
Sendung: Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14


share







   3m
 
 

Kein Bahnstreik for Future - Das Desinteresse der Klimabewegung


Nur wenige Klimaaktivisten unterstützen den Bahnstreik. Merkwürdig, meint Roland Zschächner. Die Bahn gilt als Rückgrat für ein klimafreundliches Transportsystem. Gerade bei diesen Zukunftsjobs komme es darauf an, das Arbeitsleben gerecht zu gestalten, so der Journalist.

Ein Kommentar von Roland Zschächner
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   3m