Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunkkultur.de/politisches-feuilleton.1004.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 1234 Folge(n) erschienen. Jeden Tag erscheint eine Folge dieses Podcasts
subscribe
share





recommended podcasts


Altersvorsorge - Die Lüge eines lebenslangen Wohlstandes


Unermüdlich ruft die Finanzindustrie ihre Kunden dazu auf, sich den "gewohnten Lebensstandard im Alter" zu sichern. Dieser Standard basiert aber auf Wachstum und das ist in Zeiten des Klimawandels mehr als deplatziert, meint die Autorin Pieke Biermann.

Ein Kommentar von Pieke Biermann
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Leben im Exil - Der Sprung ins Leere


Wie es sich anfühlt, in einem fremden Land mit einer unbekannten Sprache anzukommen, wissen nur diejenigen, die es erlebt haben. Usama Al Shamani kam 2002 aus dem Irak in die Schweiz und ist heute ein erfolgreicher Schriftsteller.

Überlegungen von Usama Al Shahmani
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Internationale Konflikte - Deutschland muss sich klarer positionieren


Der Giftanschlag auf Nawalny, Chinas Experimente als Weltmacht und die Spannungen im Mittelmeer. Bei all diesen Konflikten vermisst der Philosoph Martin C. Wolff das beherzte Agieren von deutscher Seite. Diese Zurückhaltung könne auch böse enden.

Ein Kommentar von Martin C. Wolff
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Gefahr der toxischen Männlichkeit - Männer, die Frauen hassen


Die Attentäter von Halle und Hanau waren rechtsradikal und erklärte Antifeministen. Der Philosoph Florian Goldberg hat sich mit einem Milieu beschäftigt, das darin aufgeht, sich selbst zu bemitleiden, und Frauen als Feinde zu betrachten.

Überlegungen von Florian Goldberg
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Appelle, Petitionen, offene Briefe - Wider den Bekenntniszwang


Im Briefkasten von Intellektuellen landen regelmäßig Aufrufe, sich zu solidarisieren oder zu einer Haltung zu bekennen. Kerstin Hensel lehnt diesen Trend zum Ad-hoc-Flaggezeigen ab, wohne ihm doch etwas Eiferndes inne - gepaart mit geistiger Faulheit.

Ein Standpunkt von Kerstin Hensel
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Gesprächskultur - Mit Corona-Skeptikern reden - ein Erfahrungsbericht


Es sei sinnlos, mit Coronaskeptikern zu reden. So die Publizistin Sieglinde Geisel vor Kurzem in unserem Programm. Das hat ihr viel wütende Hörerpost beschert - die sie dazu gebracht hat, doch den Dialog aufzunehmen. Mit gemischtem Erfolg.

Ein Einwurf von Sieglinde Geisel
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Streit um Diskurshoheit - Seid gnädig mit den Linksliberalen!


Ja, sie haben diskursive Macht, und ihre angeblich so hohe Moral entspringt zum Teil Eigennutz: Dennoch solle man den Linksliberalen gegenüber Milde walten lassen, meint Stefan Reinecke. Denn sie haben in den letzten Jahrzehnten auch viel Gutes bewirkt.

Ein Standpunkt von Stefan Reinecke
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   3m
 
 

Heimarbeit als Zukunftsmodell - Das Comeback des Jahrhunderts


Mit der Industrialisierung wurde die Arbeit von zu Hause vertrieben und in Fabriken und Büros verlagert. Durch Corona kehrt sie wieder nach Hause zurück. Das könnte viel Gutes bringen, meint Hans Rusinek: etwa ein Revival von Nachbarschaft und Heimat.

Überlegungen von Hans Rusinek
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Billige Arbeitskräfte - Der Schlachthof ist kein Fall für Werkverträge


Schweine zerlegen auf der Basis von "Werkverträgen": Die Zustände in der Fleischindustrie offenbaren ein seltsames Rechtsverständnis, findet der Jurist Matthias Buth. Denn es gehe hier um die Arbeitsleistung abhängig Beschäftigter und nicht um Werke.

Ein Standpunkt von Matthias Buth
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Wahlrechtsreform - Warum das Prinzip Mehrheitswahl keine Stabilität bringt


Eine kleine Reform soll vorerst verhindern, dass der Bundestag immer größer wird. In der Debatte um den großen Wurf taucht immer wieder das System Mehrheitswahl auf. Publizist Alan Posener unterstützte diese Idee, hat aber seine Meinung geändert.

Ein Einwurf Alan Posener
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m