Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunkkultur.de/politisches-feuilleton.1004.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 983 Folge(n) erschienen. Jeden Tag erscheint eine Folge dieses Podcasts
subscribe
share



 

recommended podcasts


Das Dauerprovisorium Grundgesetz - Deutschland in guter Verfassung


Das Grundgesetz war 1949 nur als Provisorium gedacht. Eine richtige Verfassung ist es nicht. Daran änderte auch der "Beitritt" der DDR 1990 nichts. Nun ist es Zeit für eine Debatte, was Deutschsein heute bedeutet, meint der Jurist Matthias Buth.

Ein Debattenbeitrag von Matthias Buth
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Drohende Klima-Apokalypse - Kapitulation, aber mit Hingabe!


Jonathan Franzen hat vor kurzem im Magazin "New Yorker" vorgeschlagen, sich davon zu verabschieden, dass der Klimawandel aufhaltbar sei. Auch Publizist Arno Orzessek schlägt sich mit öko-apokalyptischen Gedanken herum – verzweifelt darüber aber nicht.

Ein Plädoyer von Arno Orzessek
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Mangel an Ambiguitätstoleranz - Der fatale Wunsch nach Eindeutigkeit


Andere Meinungen? In der Regel falsch! Wissenschaftliche Erkenntnisse? Nutzlos, weil umstritten! Psychotherapeutin Astrid von Friesen diagnostiziert einen gesellschaftlichen Mangel: Mehrdeutigkeiten und Widersprüche auszuhalten. Doch der sei heilbar.

Eine Analyse von Astrid von Friesen
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Religionspolitik - Von guten Geistern verlassen


Rechtspopulisten in ganz Europa instrumentalisieren Religion für ihre Zwecke. Demokratisch gesinnte Kräfte müssen gegen die politische Vereinnahmung der Religion aktiv werden, fordert Politikwissenschaftlerin Sophie Pornschlegel.

Von Sophie Pornschlegel
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   3m
 
 

E-Roller-Streit - So umkämpft wie Mopeds in den 50ern


Der E-Roller-Streit hat einen Vorläufer: die Moped-Debatte in den 50ern. Als Behörden frisierte Maschinen beschlagnahmten, flogen sogar Steine. Heute wie damals steckten dahinter mehr als nur konservative Ängste, meint Kulturhistoriker Bodo Mrozek.

Ein Rückblick von Bodo Mrozek
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Nach dem "Bürgerrat Demokratie" in Leipzig - Mehr Demokratie von unten wagen


In Leipzig tagte der per Losverfahren zusammengesetzte "Bürgerrat Demokratie". Ein erfolgreiches Experiment, meint der Journalist Timo Rieg: Die Politik wäre gut beraten, diese Form der Bürgerbeteiligung auch in der realen Politik zuzulassen.

Ein Plädoyer von Timo Rieg
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Klimaprotest als Lebenssinn - Das Ende der Geschichte ist vorerst Geschichte


Hinter den Klimaprotesten stecke eine apokalyptische Angstlust, meinen viele. Doch etwas Besseres hätte uns gar nicht passieren können, meint Kulturwissenschaftler Roberto Simanowski: In die utopielose Konsumgesellschaft kommt endlich wieder Schwung.

Gedanken von Roberto Simanowski
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Warum ich an der Wut in Ostdeutschland schuld bin


Autor: Gronemeyer, Matthias
Sendung: Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14


share





   3m
 
 

Deutsche Einheit - Warum ich an der Wut in Ostdeutschland schuld bin


Der Osten der Bundesrepublik wählt rechts, weil er rechts ist: Mit solchen Erklärungsversuchen kommt man nicht weiter, meint der Philosoph Matthias Gronemeyer. Der Westen hat den Osten über's Ohr gehauen – und damit heutige Zerwürfnisse begünstigt.

Ein Geständnis von Matthias Gronemeyer
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   3m
 
 

Psychotherapie im Alltag - Willkommen im Therapieland


Der Gang zum Psychotherapeuten hat sein Stigma verloren. Das ist zunächst einmal gut, meint Thorsten Padberg. Doch der Therapeut warnt davor, bei der Behandlung gesellschaftliche Rahmenbedingungen außer acht zu lassen.

Ein Kommentar von Thorsten Padberg
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   3m