Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunkkultur.de/politisches-feuilleton.1004.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 1028 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast
subscribe
share



 

recommended podcasts


Schulessen - Zum Fraße vorgesetzt


Man ist, was man ißt, sagt ein altes Sprichwort. Wenn man das wörtlich nimmt, dann ist es schlecht bestellt um unseren Nachwuchs. Die Schriftstellerin Eva Sichelschmidt wagt einen Blick in eine Berliner Schulkantine. Guten Appetit!

Ein Standpunkt Eva Sichelschmidt
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Linker Protest und rechte Gewalt - Weimar als Mahnung


Linker studentischer Protest wie kürzlich an der Universität Hamburg oder aber rechtsextreme Gewalttäter wie in Halle – es darf kein Zweifel daran geben, wer unsere Demokratie bedroht, betont die Soziologin Sabine Hark.

Ein Kommentar von Sabine Hark
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Literaturnobelpreis für Peter Handke - Die Verantwortung des Schriftstellers


Peter Handke wird in Stockholm ausgezeichnet, die "Mütter von Srebrenica" wollen dagegen protestieren. Kritik an seinen Äußerungen zum Jugoslawienkrieg weist Handke scharf zurück. Damit mache er es sich zu leicht, meint der Journalist René Aguigah.

Ein Kommentar von René Aguigah
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Gewaltfreie Massenproteste - Das algerische Volk verdient den Friedensnobelpreis


Während in Hong Kong, Chile und Iran die Gewalt eskaliert, demonstrieren Millionen von Algeriern seit zehn Monaten friedlich. Doch die Situation spitzt sich zu. Umso mehr fehlt die moralische Unterstützung aus dem Westen, kritisiert Journalist Kim Müller.

Ein Plädoyer von Kim Müller
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Politische Vereinnahmung - Jesus Christus als Fläche für Projektionen


Jesus Christus muss einiges aushalten: bei den Rechten wird er zur Ikone des weißen Abendlandes, bei den Linken zum Beispiel für eine typische Flüchtlingsbiografie. Politisch vereinnahmt wurde er schon sehr früh, erklärt Journalist Fabian Goldmann.

Ein Kommentar von Fabian Goldmann
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   3m
 
 

Nullzinspolitik - Moralische Zeitenwende


Negative Zinsen waren für Ökonomen lange unvorstellbar. Inzwischen gehören sie zur Normalität. Die anhaltende Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat eine noch nie dagewesene Umwertung unserer Werte durch die Geldpolitik bewirkt.

Ein Kommentar von Milosz Matuschek
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   3m
 
 

Risiken Sozialer Plattformen - Meinungsfreiheit im Griff der Werbeindustrie


Soziale Netzwerke sind für viele zur wichtigsten Informationsquelle geworden. Doch börsennotierte Konzerne als Hüter der öffentlichen Debatte sind eine Gefahr, meint Ingrid Brodnig. Die Publizistin wünscht sich Plattformen, die nicht der Werbelogik folgen.

Ein Plädoyer von Ingrid Brodnig
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Bildung in Deutschland - Die unbelehrbare Schulpolitik


Der Bildungsrat der Länder wurde gegründet, um das deutsche Schulsystem zu reformieren. Der Einfluss von Bund und Gesellschaft sollte wachsen. Doch die Chance wurde vertan, klagt Journalist Christian Füller, und fordert das Ende des Bildungsföderalismus.

Ein Kommentar von Christian Füller
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Meinungsfreiheit - Rettet die Kunst vor den Moral-Aposteln


Die gesellschaftliche Sensibilität für Fehlverhalten ist dank MeToo und anderer Initiativen gewachsen. Aber die Grenze ist erreicht, wenn sich der Protest nicht mehr gegen die Personen, sondern gegen deren Kunst richtet, meint der Konzeptkünstler Peter Kees.

Ein Kommentar von Peter Kees
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m
 
 

Positiv denken - Der Weltuntergang wird abgesagt


Wir gehen den Wandel völlig falsch an, sagt der Transformationsberater Hans Rusinek. Anstatt die Apokalypse herbeizureden, brauchen wir klare Maßnahmen und die Einsicht, dass Veränderungen auch positiv sein können.

Überlegungen von Hans Rusinek
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





   4m