Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunkkultur.de/politisches-feuilleton.1004.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 4m. Bisher sind 1180 Folge(n) erschienen. Dies ist ein täglich erscheinender Podcast
subscribe
share





recommended podcasts


Israels Annexionspläne - Warum Deutschland nicht tatenlos zusehen darf


Für Anfang Juli hatte Israel angekündigt, Teile des Westjordanlandes zu annektieren. Geschehen ist seitdem nichts. Wie sollte Deutschland sich verhalten, wenn die Pläne konkreter oder gar umgesetzt werden? Der Publizist Ofer Waldman hat eine Idee.

Ein Standpunkt von Ofer Waldman
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Scheidung und die Folgen - Trauerjahr für Trennungskinder


Längst sind Patchworkfamilien alltäglich geworden. Wer wollte als Erwachsener eine Ehe aufrechterhalten, wie vor 50 Jahren üblich, nur wegen der Kinder? Doch diese sind immer noch Hauptopfer jeder Trennung, meint die Psychologin Astrid von Friesen.

Ein Standpunkt von Astrid von Friesen
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Justizreform - In den Knast durch Alltagsüberforderung?


Wer Geldstrafen nicht zahlen kann, muss ins Gefängnis. Sonst, so die juristische Meinung, würden Arme ihre "Geldstrafenimmunität" ausnutzen. In Berlin wurde wegen Corona ein Gnadenerlass verfügt. Dem Kriminologen Sebastian Scheerer reicht das nicht.

Ein Plädoyer von Sebastian Scheerer
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Identität und Beruf - Verloren in der Weltirrelevanz


Wer bin ich, wenn ich nicht arbeite? Gerade in Zeiten der Kurzarbeit stellt sich die Frage nach unserer Identität und unserem Selbstbild. Sind wir das, was wir beruflich tun? Die Autorin und Schauspielerin Nicola Schubert sucht nach einer Antwort.

Überlegungen von Nicola Schubert
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Kolumnenschreiben - Meinungen im Kampfsportmodus


Früher erhielten berühmte Menschen eine Kolumne, heute machen Kolumnen Unbekannte berühmt. Aber wie ist das, wenn man dauernd eine Meinung artikulieren muss? Autor Paul Stänner macht sich Gedanken über die Arbeitswoche eines Glossenschreibers.

Ein satirischer Einwurf von Paul Stänner
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   3m
 
 

Zukunftsträume - Weltschmerz als Schritt in eine schönere Welt


Krisenbewältigung und Pragmatismus lassen wenig Raum für Utopien. Doch die Sehnsucht nach einer schöneren Welt mit Leben zu füllen, ist ein wichtiger Baustein des Glücks, meint Autor Lino Zeddies. Auch wenn der Weg dahin schmerzvoll sein kann.

Überlegungen von Lino Zeddies
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

"taz"-Kolumne - Einstürzende Luftbauten


Eine "taz"-Kolumne greift die Polizei an, der Innenminister blamiert sich, die Zeitung konsultiert nach Drohungen hilfesuchend die zuvor beschimpfte Polizei. Autorin Pieke Biermann entdeckt hinter der Eskalationsspirale vor allem Denkfaulheit.

Ein Kommentar von Pieke Biermann
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Sklaverei - Höchste Zeit für Reparationen


Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte hat jüngst zu Wiedergutmachung für die Sklaverei aufgefordert. Die Proteste in den USA fachen die Debatte zusätzlich an. Der Historiker Max Paul Friedman findet, es sei höchste Zeit für Reparationen.

Ein Kommentar von Max Paul Friedman
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Debatte um Denkmalsstürze - Die Fallen der Amnesie


Bei der gegenwärtigen Debatte um Denkmalsstürze lohnt es sich zurückzuschauen: auf die Situation im Osten Deutschlands vor 30 Jahren. Zudem sind Mentalitäten häufig robuster als Steinskulpturen und Straßenschilder, meint der Schriftsteller Marko Martin.

Ein Kommentar von Marko Martin
www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei



share







   4m
 
 

Sichert die kulturelle Infrastruktur


Autor: Lätzel, Martin
Sendung: Politisches Feuilleton
Hören bis: 19.01.2038 04:14


share







   4m