SWR2 Wissen

SWR2 Wissen gehört zu den erfolgreichsten Podcasts im deutschsprachigen Raum. Mit täglich Neuem aus Forschung, Weltgeschehen, Geschichte und Bildung und mit wichtigen Recherchen, Zusammenhängen und Hintergründen.

https://www.swr.de/swr2/programm/podcast-swr2-wissen-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 27m. Bisher sind 5249 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint täglich
subscribe
share





recommended podcasts


Pendeln – Odyssee zwischen Frühstück und Abendessen


Pendeln ist ein Stresstest für jede Beziehung. Es erhöht das Scheidungsrisiko und gefährdet die Gesundheit. Doch die Zahl der Pendler in Deutschland steigt weiter an. Welche Strategien könnten helfen? Von Joachim Meißner (Produktion 2018)


share







   25m
 
 

100 Jahre Vertrag von Trianon – Ungarns ewiges Trauma


Der Vertrag von Trianon besiegelte am 4. Juni 1920 als Teil der Versailler Friedensverträge die Aufteilung Ungarns, das zwei Drittel seines Territoriums verlor. Für Ungarn bis heute ein Trauma. Von Rainer Volk und Stephan Ozsváth.


share







   27m
 
 

Psychopharmaka – Ausschleichen statt absetzen


Psychopharmaka haben oft schwere Nebenwirkungen. Mehr als die Hälfte der Betroffenen setzt die Medikamente daher selber ab. Allerdings gibt es dabei Probleme ähnlich einem Entzug. Von Martin Hubert (Produktion 2018)


share







   27m
 
 

Internationale Schiedsgerichte - Gefahr für Menschenrechte und Umwelt?


Es geht um Milliarden: Weltweit klagen Konzerne gegen Staaten, wenn deren Politik ihre Pläne durchkreuzt. Die Urteile sind oft willkürlich und blockieren Reformen im In- und Ausland. Von Thomas Kruchem.


share







   28m
 
 

Die Vogelmenschen von Saint Kilda – Schottlands entlegenster Archipel


Kaum jemand reist hierher: St. Kilda ist schwer erreichbar – aber ein doppeltes Unesco-Welterbe. Wegen der einzigartigen Geschichte der Inseln – und über einer Million Seevögel. Von Udo Zindel. (Produktion 2017)


share







   54m
 
 

Rechtspopulismus in Ostdeutschland – Die Mauer in den Köpfen


Der Bielefelder Soziologe Wilhelm Heitmeyer untersucht seit Jahren die politischen Einstellungen und den Wertewandel in Deutschland Ost und West. Im Gespräch mit Ralf Caspary erläutert er beunruhigende Ergebnisse. (Produktion 2019)


share







   29m
 
 

Corona-Krise – Lernen mit Hindernissen


Hausaufgaben im Kinderzimmer, knackende Videokonferenzen, Eltern, die mit der Lehrerrolle überfordert sind: Die Pandemie verschärft die Probleme des Bildungssystems. Über die Folgen spricht Dr. Heike Schmoll, FAZ-Journalistin und Bildungsexpertin.


share







   30m
 
 

Arbeitsmarkt in Auflösung | Deutschland, deine Regeln (5/11)


Der Arbeitsmarkt ist hoch reguliert, doch die Zahl traditionell Beschäftigter sinkt. Schon verdienen mehr Menschen auf Internetplattformen ihr Geld als in der Automobilindustrie. Von Uwe Springfeld.


share







   29m
 
 

Marcel Reich-Ranicki und die deutsche Literaturkritik


Er galt als „Literaturpapst“ und brachte die Buchkritik ins Fernsehen. Am 2. Juni wäre Marcel Reich-Ranicki 100 Jahre alt geworden. Wie hat sich die Literaturkritik seit seinem Tod 2013 verändert? Von Katharina Borchardt


share







   27m
 
 

"Mag ich nicht!"– Wie Kinder essen lernen


Warum mögen viele Kinder lieber Pommes als Brokkoli? Damit sie auch mal zu gesundem Essen greifen, hilft es, wenn Eltern wissen, wie ihre Kinder überhaupt ticken am Tisch. Von Joachim Meißner.


share







   27m