Hinterfragt

Andreas Cassee und Anna Goppel befragen Philosophinnen und Philosophen zu ihrer Forschung.

https://www.philosophie.unibe.ch/ueber_uns/aktuell/podcast/index_ger.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 24m. Bisher sind 30 Folge(n) erschienen. Alle 3 Monate erscheint eine Folge dieses Podcasts
subscribe
share



 

recommended podcasts


  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >

Christian Budnik: Vertrauen in der Demokratie


Immer wieder wird beklagt, dass Menschen ihr Vertrauen in die Politik verlieren würden. Doch was genau würde es überhaupt bedeuten, Politikerinnen und Politikern zu vertrauen? Und ist es tatsächlich bedauerlich, wenn wir das nicht mehr tun?


share





 2019-04-17  26m
 
 

Sabine Hohl: Familie überwinden?


Die Familie erfreut sich in der Politik grosser Beliebtheit. Umso überraschender ist die Position von Sabine Hohl: Sie vertritt die Ansicht, dass die Familie als rechtliche Institution ausgedient hat.


share





 2018-12-09  24m
 
 

Andreas Müller: Einwilligung


Ein kurzes Ja oder auch nur ein Nicken kann moralisch einen großen Unterschied machen – bei medizinischen Eingriffen, bei sexuellen Handlungen oder bei der Aufzeichnung eines Podcasts. Ein Gespräch mit Andreas Müller, Assistenzprofessor an der Universität Bern.


share





 2018-09-05  28m
 
 

Anne Meylan: Selbsttäuschung und Irrationalität


Selbsttäuschung ist ein verbreitetes Phänomen. Weshalb tun wir das eigentlich, uns selbst täuschen? Was können wir vom Nachdenken über Selbsttäuschung über Rationalität lernen? Können wir Menschen moralische Vorwürfe machen, wenn sie sich selbst täuschen? Ein Gespräch mit Anne Meylan, Professorin an der Universität Basel.


share





 2018-05-28  23m
 
 

Jörg Löschke: Beziehungspflichten


Haben wir besondere Pflichten gegenüber unseren Freundinnen und Freunden? Und wenn ja, weshalb eigentlich? Ein Gespräch mit Jörg Löschke, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bern.


share





 2017-12-13  24m
 
 

Gabriel Wollner: Wirtschaftsdemokratie


In der Politik gilt demokratische Mitbestimmung als Voraussetzung legitimer Entscheidungen. In Unternehmen hingehen haben üblicherweise die Eigentümer das Sagen. Besteht in der wirtschaftlichen Sphäre also ein Demokratiedefizit? Ein Gespräch mit Gabriel Wollner, Juniorprofessor für Politische Philosophie und Umweltethik an der Humboldt Universität Berlin.


share





 2017-08-31  20m
 
 

Friederike Schmitz: Tierethik und Tierpolitik


Sollten wir je individuell darauf verzichten, tierische Produkte zu konsumieren? Und wie liesse sich das Verhältnis zwischen Menschen und anderen Tieren politisch gerecht gestalten? Ein Gespräch mit Friederike Schmitz, Postdoc am Arbeitsbereich Politische Theorie und Philosophie der Freien Universität Berlin.


share





 2016-12-16  25m
 
 

Jan Brezger: Migration


244 Millionen Menschen lebten 2015 nicht in dem Land, in dem sie geboren wurden. Dürften Menschen ihren Aufenthaltsort weltweit frei wählen, so wären es vermutlich noch viele mehr. Doch Staaten sehen es als ihr gutes Recht an, die Einwanderung zu beschränken. Zu Unrecht, meint Jan Brezger, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin.


share





 2016-07-11  25m
 
 

Mari Mikkola: Pornographie


Ist Pornographie ein Geschäft wie jedes andere? Oder ist sie ein Instrument zur Unterdrückung der Frau? Ein Gespräch mit Mari Mikkola, Juniorprofessorin für Praktische Philosophie an der Humboldt Universität Berlin.


share





 2016-02-15  23m
 
 

Henning Hahn: Praktikabilität und Gerechtigkeit


Welche Rolle spielen Erwägungen der Praktikabilität bei der Formulierung einer Gerechtigkeitstheorie? Wie realistisch sollte politische Philosophie sein? Ein Gespräch mit Henning Hahn, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsschwerpunkt Ethik der Globalisierung an der Universität Kassel und Mitbegründer der deutschen Sektion von Academics Stand Against Poverty (ASAP).


share





 2015-10-15  24m
 
 
  • 1
  • 2
  •    
  • 3
  • >