IQ - Wissenschaft und Forschung

Wissenschaft geht uns alle an. IQ berichtet über aktuelle Forschung und Kontroversen aus allen relevanten Bereichen wie Medizin, Klima, Astronomie, Technik, Gesellschaft.

https://www.br.de/mediathek/podcast/iq-wissenschaft-und-forschung/651

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 24m. Bisher sind 2303 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint täglich.

Gesamtlänge aller Episoden: 33 days 13 hours 40 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Sonnenkult in der Steinzeit - Was Kreisgrabenanlagen erzählen


Woher hatten die Menschen in der Jungsteinzeit das Wissen, Sonnenobservatorien zu errichten - in einer Kultur ohne Schrift? Archäologen sind dem Rätsel auf der Spur.


share







   24m
 
 

Corona-News mit Dr. Christoph Spinner (15.06.2021)


Eine Podcast-Reihe des Bayerischen Rundfunks mit Dr. Christoph Spinner vom Münchner Klinikum Rechts der Isar rund um Corona: Klinikalltag, Therapie von Covid-19-Patienten und aktuelle Forschungsthemen. Am 15.06.2021 geht es um Maskenpflicht, die Gefährlichkeit der Variante Delta, um Hygienekonzepte beim Fußball und Impfstudien bei Säuglingen.


share







   26m
 
 

Klima und Arten gemeinsam denken - Was bedeutet das für Deutschland?


Der Welt-Biodiversitätsrat ist nicht so bekannt wie der Klimarat, aber genauso wichtig. Es geht um die Artenvielfalt, die wir retten müssen: von acht Millionen Tier- und Pflanzenarten sind rund 1 Million vom Aussterben bedroht. Klima- und Artenschutz hängen eng miteinander zusammen, erklärt Prof. Josef Settele, Biologe am Helmholtz Zentrum für Umweltforschung in Halle.


share







   8m
 
 

Herzmuskelschwäche - Wie groß ist das Risiko nach Corona-Impfung?


Das Paul-Ehrlich-Institut prüft Berichte über sehr seltene Herzmuskelentzündungen nach einer Corona-Impfung. Noch halten Experten das Risiko für sehr gering. Ein Gespräch mit Prof. Dirk Westermann vom Uniklinikum Hamburg.


share







   4m
 
 

Die Ahnen im Erbgut - Vorfahrensuche mit Genanalyse


DNA-Analysen helfen bei der Suche nach Verwandten oder der Herkunft der Familie. Ein Blick auf die DNA zeigt auch tausende Jahre Menschheitsgeschichte - und dass uns alle weniger unterscheidet als wir gemeinsam haben.


share







   24m
 
 

Drei Jahrzehnte Auswilderung - Wie Bartgeier sich die Alpen zurückerobert haben


Über 100 Jahre lang war der Bartgeier in Bayern ausgerottet - jetzt werden erstmals zwei Küken ausgewildert, in den Berchtesgadener Alpen. Damit schließt sich eine Lücke: Seit den 80er Jahren werden Bartgeier wieder in den Alpen angesiedelt, in der Schweiz und Österreich ist er schon längst wieder heimisch geworden, berichtet Florian Deglmann.


share







   7m
 
 

Die Suche nach Planet Neun - Geheimer Gigant im Sonnensystem


Astronomen haben Hinweise darauf gefunden, dass sich in unserem Sonnensystem noch ein Planet verbirgt, ein Gasriese, der bisher übersehen wurde. Wie kann das sein? Amateure sollen nun bei der Suche nach "Planet Neun" helfen.


share







   23m
 
 

Corona-News mit Dr. Christoph Spinner (08.06.2021)


Eine Podcast-Reihe des Bayerischen Rundfunks mit Dr. Christoph Spinner vom Münchner Klinikum Rechts der Isar rund um Corona: Klinikalltag, Therapie von Covid-19-Patienten und aktuelle Forschungsthemen. Am 08.06.2021 geht es um die Effektivität der Biontech-Impfung bei den Virusvarianten, die Verbreitung der neuen Varianten, die Frage, wie sinnvoll eine Corona-Impfung bei Kindern ist und welche Kenntnisse es über Nebenwirkungen gibt.


share







   21m
 
 

Corona-Impfung bei Kindern - Wie bewertet die Stiko?


Die Priorisierung für die Impfung ist aufgehoben. Theoretisch kann jeder einen Impftermin bekommen. Das bedeutet inzwischen: auch Kinder ab 12, denn für die gibt es auch einen zugelassenen Impfstoff. Die ständige Impfkommission Stiko hat ihre Empfehlung für die Impfung ab 12 fertig. Stiko-Mitglied Rüdiger von Kries sieht derzeit keine Notwendigkeit, Kinder ab 12 generell impfen zu lassen.


share







   5m
 
 

Weltraumwetter - Wenn die Sonne zur Bedrohung wird


Sonnenstürme oder Strahlungseruptionen können nicht nur Satelliten oder den Flugverkehr empfindlich stören, sie können auch die Infrastruktur auf der Erde beschädigen. Bessere Vorhersagen sollen helfen, solche Schäden zu vermeiden. In Deutschland wird daher ein neues Institut für "Weltraumwetter" aufgebaut.


share







   6m