Essay und Diskurs

Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat.

https://www.deutschlandfunk.de/essay-und-diskurs-100.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 29m. Bisher sind 651 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 13 days 4 hours 50 minutes

subscribe
share






recommended podcasts


Ökobilanz - Von der Kunst, das Klima zu retten


Der Kunstbetrieb ist mit seinen Messen und Ausstellungen Teil des Klimaproblems. Doch es gibt ein Umdenken, beschreibt der Kunsthistoriker Robert Fleck im Buch „Kunst und Ökologie“: von der Ökoavantgarde der Kunst der Nachkriegszeit bis heute. Von Robert Fleck www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs


share








   29m
 
 

Das Ende des Lesens - Willkommen im postliterarischen Zeitalter


Lesen bildet, Bücher gelten Weg zum und Zeichen des Bildungsfstiegs. Heute bereitet es Sorge, dass Kinder und Erwachsene womöglich weniger in Büchern lesen. Führt die digitale Ausweitung des Lesens etwa zum Ende des Buchs, wie wir es kennen? Carolin Amlinger www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs


share








   29m
 
 

Die Aktivierung vergangener Utopien - Mit Picard und Benjamin in das Museum der Zukunft


Oft sind sie zu Kathedralen der Hochkultur erstarrt, die Museen des 21. Jahrhunderts. Hüter des Kanons, stets unterfinanziert, stets überambitioniert. Dabei könnten sie viel mehr sein, Labore der Zukunft, Superhelden im Diskursdschungel der Gegenwart. Von Nora Sternfeld www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs


share








   29m
 
 

Die Arbeit der Anderen - Yvonne Robel über das Nichtstun


Thorsten Jantschek www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs


share








   29m
 
 

Von der Kunst zu heilen - Auf der Suche nach wirklicher Gesundheit


Gesundheit ist ein wertvolles Gut. Gleich verteilt ist es im Blick auf die weltweite medizinische Versorgung nicht. Rund 80 Prozent der Menschen sind, so die Weltgesundheitsorganisation, auf traditionelle Medizin angewiesen. Von Priya Basil


share








   34m
 
 

Muskeln und Seele - Wie das Kino die Arbeiterinnen entdeckte


In "Die kleinen Ladenmädchen gehen ins Kino" entdeckte Siegfried Kracauer den Film als Vergnügen für die Angestellten und Arbeiterinnen des frühen 20. Jahrhunderts. Aber das Kino war nicht nur für die Arbeiterinnen da, sondern handelte auch von ihnen. Von Thekla Dannenberg www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs


share








   29m
 
 
share








   29m
 
 

Gesellschaft ohne Wärme - Die Renaissance der Gemeinschaftsideologie


Je zersplitterter die Gesellschaft, je individualistischer die Lebensführung, desto stärker das Bedürfnis nach Gemeinschaft, nach einer echten und tragenden Verbindung zwischen Individuen. Diese verständliche Sehnsucht hat jedoch auch Schattenseiten. Von Stefan Kühl www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs


share








 April 13, 2024  29m
 
 

Historikerin Goltermann - Opfer - Eine Sozialfigur der Moderne


Wo Gewalt sich entlädt, entsteht Leiden. Wie werden Leidtragende zu Opfern? Wer darf Opfer sein und was dürfen Opfer von der Gesellschaft erwarten? Antworten betreffen zentrale Anerkennungsprobleme unserer Zeit, so Historikerin Svenja Goltermann. Thorsten Jantschek www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs


share








 April 7, 2024  29m
 
 

Ausweichquartiere - Wohnen unter Wasser und im Weltraum


Eigentlich sind die Zeiten vorbei, in denen man dem technischen Fortschritt zutraute, alle Probleme zu lösen. Wie einst, als die Visionen des Unterwasserforschers Jacques-Yves Cousteau Realität werden sollten. Sie haben ihre Faszination nicht verloren. Von Patricia Görg www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs


share








 April 5, 2024  29m