ZÜNDFUNK - Generator

Die Welt dreht sich so schnell, dass einem leicht schwindelig wird: Was heute die Schlagzeilen bestimmt, ist morgen schon wieder vergessen. Der ZÜNDFUNK Generator nimmt sich Zeit und geht den Dingen auf den Grund – egal ob es um neuen Feminismus geht, die Veränderungen der Arbeitswelt, die Digitalisierung oder um die Liebe.

https://www.br.de/mediathek/podcast/zuendfunk-generator/478

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 51m. Bisher sind 315 Folge(n) erschienen. Jede Woche gibt es eine neue Folge dieses Podcasts.

Gesamtlänge aller Episoden: 10 days 22 hours 29 minutes

subscribe
share





recommended podcasts


Decolonizing Pop Music - wie wir uns immer weiter von der anglo-amerikanischen Musikdominanz entfernen


Etwas bewegt sich in der Musikwelt: Künstler*innen wie Rosalía und Bad Bunny stürmen die Charts, Ed Sheeran und Beyoncé lassen sich von Afrobeats-Stars auf die Sprünge helfen und die Hipster entdecken türkischen Pop von Altin Gün. Die Popwelt war lange weiß - nun erobert sich Global Pop endlich den Platz, den er verdient. Sendung von Ann-Kathrin Mittelstraß.


share







 2021-06-25  51m
 
 

Clubbing in Kiew, Lissabon, Nairobi: Wo es sich abseits von Berlin gut feiern lässt


Wer an Clubkultur denkt, dem fallen Berlin, London und New York ein - vielleicht noch Newcomer Tiflis. Höchste Zeit, sich mit Städten aus der zweiten Reihe zu beschäftigen. Eine Hommage an die Clubs in Kiew, Lissabon und Nairobi.


share







 2021-06-18  52m
 
 

Warum jüdische Perspektiven im postkolonialen und intersektionalen Diskurs nicht ausgeschlossen werden dürfen


Menschen, die bei rassistischen, sexistischen und anderen Vorfällen von Diskriminierung zu recht lautstark aufschreien, tun sich bei Antisemitismus oft vor allem durch eines hervor: betretenes Schweigen. Woher kommt diese neue Form des Antisemitismus? Eine Spurensuche.


share







 2021-06-13  53m
 
 

Warum jüdische Perspektiven im postkolonialen und intersektionalen Diskurs nicht ausgeschlossen werden dürfen


Menschen, die bei rassistischen, sexistischen und anderen Vorfällen von Diskriminierung zu recht lautstark aufschreien, tun sich bei Antisemitismus oft vor allem durch eines hervor: betretenes Schweigen. Als Jüdin in Deutschland empört das unsere Autorin Shahrzad Osterer, es macht sie zutiefst traurig. Woher kommt diese neue Form des Antisemitismus? Eine Spurensuche.


share







 2021-06-11  52m
 
 

Warum Geld in Frauenhände gehört


Je gleichberechtigter eine Gesellschaft ist, desto höher ist ihr Bruttoinlandsprodukt. Und Studien zeigen, dass Frauen überlegter investieren und ihr Geld eher für wohltätige Zwecke ausgeben. Ist es also an der Zeit, Wirtschaft neu zu denken?


share







 2021-06-04  52m
 
 

Nach dem Tod von George Floyd: Was hat sich im Diskurs über Rassismus in Deutschland verändert?


George Floyd ist vor einem Jahr von einem US-Polizisten getötet worden. Seit einem Jahr wird auch in Deutschland vermehrt über Rassismus gesprochen. Welche Tiefe hat der Austausch über Rassismus in Deutschland? Sind wir inhaltlich, politisch und gesellschaftlich weitergekommen? Welche Narrative beeinflussen das (Nicht-)Überwinden von Rassismus?


share







 2021-05-28  45m
 
 

Raumschiff Bundesliga: Wie die Corona-Pandemie die Liebe zum Fußball zerstört hat


Geisterspiele, die WM in Katar, neun Bayern-Meisterschaften in Folge, die Debatte um Sonderrechte. Die Liebe vieler Fans zum Fußball schwindet. Woher kommt das Unbehagen und warum wird es gerade in der Corona-Pandemie so greifbar? Eine Spurensuche.


share







 2021-05-14  49m
 
 

"Ich denke feministisch und ich komme von Eminem": Antonia Baum, Autorin der Widersprüche


Eminen hat die Schriftstellerin Antonia Baum zum Schreiben ermutigt. Warum waren es keine Rapperinnen, warum keine Schwarzen Rapper, kein Biggie, Tupac, Nas, die sie alle gut fand? Bei Antonia Baum verschränken sich Race, Class & Gender, ohne dass sie belehrend wird. Klaus Walter über eine der spannendsten und speziellsten Gegenwartsautor*innen in deutscher Sprache.


share







 2021-05-07  53m
 
 

Steak und Kartoffeln aus dem Biotank? Was wir in Zukunft essen werden


Viehzucht und Landwirtschaft verschärfen Klimaerwärmung und Artensterben. Die Zukunft: Fleisch und Gemüse, ohne Weiden und Äcker in Nährlösung gewachsen. Nahrung aus dem Labor könnte maßgeblich dazu beitragen, umweltschonend die zunehmende Erdbevölkerung zu ernähren. Sendung von Markus Metz


share







 2021-04-30  42m
 
 

Der Tod und die Digitalisierung - Wie das Internet unsere Sicht auf den Tod verändert


Die Digitalisierung und das 21. Jahrhundert verändern nicht nur, wie wir leben. Sondern auch wie wir sterben. Der Generator-Podcast zeigt das Ringen zwischen dem Tod als profitablen Geschäftsmodell und dem Tod als Tabu-Thema.


share







 2021-04-23  50m