Essay und Diskurs - Deutschlandfunk

Feed provided by Deutschlandradio. Click to visit.

http://www.deutschlandfunk.de/essay-und-diskurs.1183.de.html

Eine durchschnittliche Folge dieses Podcasts dauert 29m. Bisher sind 231 Folge(n) erschienen. Dieser Podcast erscheint wöchentlich
subscribe
share



 

recommended podcasts


Kunst als zweite Schöpfung - Gegenbilder zur drohenden Zerstörung


Weltweite Kriege, Hunger und Flucht schaffen Bilder der Zerstörung und apokalyptische Ängste. Marleen Stoessel erinnert in ihrem Essay an Gegenbilder, die in Kunst, Literatur, Philosophie und Musik aufzeigen, wie sich das biblische Schöpfungswerk als ein menschliches fortsetzt und erfüllt.

Von Marleen Stoessel
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-04-19  29m
 
 

Literatur im Informationszeitalter - Zwischen Fakt und Fiktion


In einer medial durchgetakteten Wirklichkeit gerät die Bedeutung von Fiktion in den Hintergrund. Das zeigt sich dann, wenn Literatur praktisch ausschließlich inhaltlich aufgefasst wird. Dabei sind das Imaginäre und die Imagination in die Entwicklung des Wirklichen tief verstrickt.

Von Thomas Palzer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-04-14  28m
 
 

Essayistik als Gesellschaftsbild - Textbekenntnisse. Von schonungslosen Essayistinnen


Das Ich hat Konjunktur. Ich soll an mir arbeiten, ich soll mich selbst verwirklichen, ich soll ganz ich selbst sein. Autobiografische Essays sind dabei zu einer weitverbreiteten Textgattung aufgestiegen und hängen gleichzeitig vielen Lesern zu den Ohren heraus.

Von Miriam Zeh
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-04-07  28m
 
 

Kölner Kongress 2019 - The Benefits of Public - Vom Nutzen der Öffentlichkeit


Richard Sennett ist ein Öffentlichkeitsforscher. Mit analytischem Einfallsreichtum und historischem Urteilsvermögen stellt er große Zeitdiagnosen. Schon 1978 fragte er: „Was geschieht, wenn die Öffentlichkeit als Forum gesellschaftlicher Erfahrung und kulturellen Austauschs zerfällt?”

Richard Sennett im Gespräch mit Gaby Hartel und Maja Ellmenreich
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-03-31  29m
 
 

Medienforschung - Kölner Kongress 2019 - Radio-Kulturen im medialen Wandel


Welche Rolle spielt Radio-Kultur in Deutschland? Einst verklärt als einflussreiche Kulturmaschine oder betrauert als Relikt: Unter dem Wandel von medialen und gesellschaftlichen Bedingungen wird die Rolle neu definiert. Eine Standortbestimmung.

Von Hans-Ulrich Wagner
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-03-24  28m
 
 

Kölner Kongress 2019 - Von der Zukunft erzählen


Zukunft heißt, im Heute vom Kommenden zu erzählen. Die Plots dieser Erzählungen, etwa die Machtergreifung einer Künstlichen Intelligenz, die Besiedelung ferner Orte mit besserem Leben, die Unsterblichkeit unserer Körper, klingen zumeist neu und aufregend - und doch gehören sie zu den ältesten der Menschheit.

Von Daniel Hornuff
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-03-17  28m
 
 

Museen und Kunstinstitutionen - Kuratoren - die neuen Sündenböcke?


Kuratorinnen und Kuratoren haben einen schweren Stand. Die öffentliche Debatte über sogenannte Kuratorenkunst nimmt an Schärfe zu. Zu Recht oder zu Unrecht, fragt Jörg Heiser. Was verraten diese Diskussionen über die gegenwärtige gesellschaftliche Entwicklung?

Von Jörg Heiser
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-03-10  29m
 
 

Bildende Kunst - Über eine Kunst des guten Gewissens in Zeiten der Gier


Während superreiche Sammler bestimmen, was wertvolle Kunst ist und die Museen unter Druck setzen, betreiben Kuratoren eine Kunst des guten Gewissens, am liebsten als Kritik am eigenen Apparat. Wie geht das zusammen?

Von Ulf Erdmann Ziegler
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.01.2038 04:14
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-03-03  29m
 
 

Macht und Recht - Versuch über das Denken Carl Schmitts


Umstritten und dennoch grundlegend sind Werk und Person bis heute: Carl Schmitt beschrieb das Betriebsgeheimnis und die Gebrauchsanleitung jeder Art von Macht - ganz gleich, ob es sich dabei um rechtsstaatliche oder autoritäre Systeme handelt.

Von Michael Reitz
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 02.09.2019 10:30
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-02-24  28m
 
 

Philosophie und Gesellschaft - Subsahara-Afrikas postkolonialer Diskurs


Sklavenhandel, Kolonialismus, Rassismus: Die psychischen und sozialen, die politischen und ökonomischen Folgen sind Angelpunkt des Denkens im postkolonialen Diskurs. Dessen Vertreter sind der Historiker Achille Mbembe aus Kamerun und der Ökonom Felwine Sarr aus dem Senegal.

Von Ursula Menzer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 26.08.2019 10:30
Direkter Link zur Audiodatei


share





 2019-02-17  29m